Forum: Sport
Englands Nationalmannschaft: Psychologe soll gegen Elfmeter-Trauma helfen
AP

Es ist ein Trauma, das englische Nationalspieler über Generationen weitergeben: Die Angst vor dem Elfmeter. Nationaltrainer Roy Hodgson will eine Fortsetzung bei der WM in Brasilien verhindern - mit Hilfe eines Psychologen.

Seite 1 von 2
twaddi 25.02.2014, 13:11
1. Vorschlag

Olli Kahn wäre doch bestens für diese Aufgabe geeignet, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
somro 25.02.2014, 13:18
2.

die engländer konsumieren halt einfach zuviel alkohol. da kriegt man irgendwann dieses nervenzittern und dann wirds auch nichts mehr mit den elfern. also: weniger alkoholmissbrauch gleich bessere nerven gleich bessere elfer. klingt irre, ist aber die wirkliche lösung des problems. vergesst den ganzen psychokram ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bubaki35 25.02.2014, 13:37
3. optional

vielleicht sollten Sie ja vor dem Elfmeterschießen n Bier Trinken damit Sie lockerer werden. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaptainSubtext 25.02.2014, 14:48
4.

Zitat von bubaki35
vielleicht sollten Sie ja vor dem Elfmeterschießen n Bier Trinken damit Sie lockerer werden. ;)
Das wäre effektiv, aber weil es effektiv ist, ist es Doping.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefansaa 25.02.2014, 15:09
5.

Wie wärs einfach mit massiven trainieren von 11m. Das häufigste Problem ist doch, dass die Profis das entweder gut können oder gar nicht aber so etwas trainieren kostet ja nur Zeit. Dabei könnte man mit etwas Training in dem Bereich viel bewirken. Ist der gesamte Vorgang ein Automatismus, ist die Nervosität gleich geringer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimba_2014 25.02.2014, 15:13
6. optional

Sie können sich ja vorstellen, sie wären Deutsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
midastouch 25.02.2014, 15:16
7. Tradition

Es wäre schade, wenn diese schöne Tradition englischen Elfmeterversagens beendet werden würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaptainSubtext 25.02.2014, 15:28
8.

Zitat von stefansaa
Wie wärs einfach mit massiven trainieren von 11m. Das häufigste Problem ist doch, dass die Profis das entweder gut können oder gar nicht aber so etwas trainieren kostet ja nur Zeit. Dabei könnte man mit etwas Training in dem Bereich viel bewirken. Ist der gesamte Vorgang ein Automatismus, ist die Nervosität gleich geringer.
Wenn jemand, der beruflich Fußball spielt, nicht in der Lage ist aus 11m ein 7m breites Objekt zu treffen, dann hat das nicht damit zu tun, dass er das nicht könnte. Eine solche Drucksitutation lässt sich nun einmal nicht trainieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackel01 25.02.2014, 15:38
9. Warum?

Manche Eigenschaften machen die Engländer liebenswert und eine davon ist, dass sie keine Elfmeterschiessen gewinnen. Warum das ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2