Forum: Sport
Entlassener Coach: Verbeek rechnet mit FC Nürnberg ab
Getty Images

Gertjan Verbeek ist wütend auf seinen Ex-Arbeitgeber, den 1. FC Nürnberg. Wenige Tage nach seiner Entlassung geht der Coach mit dem Club hart ins Gericht. Auch für Trainerkollege Christian Streich findet er klare Worte.

Seite 1 von 4
Kalle Bond 25.04.2014, 14:46
1. Einen souveränen Eindruck ...

.. hinterlässt er nicht. Sich mit allem und jedem anlegen, das lenkt von den eigenen Problemen nur ab.
Und dann auch noch Pech bei der Beratung durch den eigenen Friseur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Strg+C 25.04.2014, 14:48
2. Nürnberger Problem

Das Problem in Nürnberg ist nicht der Trainer, sondern das Umfeld und insbesondere ein Herr Bader. Es mag sein, dass er seit seinem Amtsantritt den FCN auf finanziell gesundere Beine gestellt hat, aber in den vergangenen Jahren wurde grundsätzlich das Risiko gescheut und wenn man "große Transfers" tat, dann waren das ausgemusterte Ex-Stars à la Jan Koller.

Wenn er sich dann hinstellt und sagt, man müsse "alles hinterfragen" außer der eigenen Arbeit, dann zeugt das für mich etwas von Realitätsverlust.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_ba_be 25.04.2014, 14:54
3.

Streich war ehrlich, das rechne ich ihm höher an als geheucheltes mitleid. Verbeek der schon seine Aussagen zum Thema "Beleidigungen" zurücknehmen musste, sollte vorerst lieber kleinere Brötchen backen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bengasi2012 25.04.2014, 14:56
4.

Egal wie das alles gelaufen sein mag Schlechter Stil von beiden Trainern.Nachtreten ist immer jämmerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netroot 25.04.2014, 14:59
5. Bader

Zitat von Strg+C
Das Problem in Nürnberg ist nicht der Trainer, sondern das Umfeld und insbesondere ein Herr Bader. Es mag sein, dass er seit seinem Amtsantritt den FCN auf finanziell gesundere Beine gestellt hat, aber in den vergangenen Jahren wurde grundsätzlich das Risiko gescheut und wenn man "große Transfers" tat, dann waren das ausgemusterte Ex-Stars à la Jan Koller. Wenn er sich dann hinstellt und sagt, man müsse "alles hinterfragen" außer der eigenen Arbeit, dann zeugt das für mich etwas von Realitätsverlust.
Genau, wie auch die hirnlosen Käufe von z.B.
Gundogan
Wollscheid
Drmic

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hein.Loth 25.04.2014, 15:05
6. Reißerische Überschrift

Das soll eine Abrechnung sein? Herr Verbeek zieht ein Fazit und sonst nichts. Der Spiegel setzt seinen Trend fort und nähert sich der Zeitung mit den vier großen Buchstaben immer mehr an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 25.04.2014, 15:06
7. wer die verletztenliste der nürnberger durchliest

Zitat von sysop
Gertjan Verbeek ist wütend auf seinen Ex-Arbeitgeber, den 1. FC Nürnberg. Wenige Tage nach seiner Entlassung geht der Coach mit dem Club hart ins Gericht. Auch für Trainerkollege Christian Streich findet er klare Worte.
und sieht, wo nürnberg punktemäßig stand als verbeek kam, dann frag ich mich wirklich, ob die klubbereroberen noch alle tassen im schrank haben. aber , seid der sinnlosen entlassung von h.meyer haben die nichts dazugelernt.schade für den klub. der trainer findet sicher etwas besseres...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miach 25.04.2014, 15:07
8.

Zitat von der_ba_be
Streich war ehrlich, das rechne ich ihm höher an als geheucheltes mitleid. Verbeek der schon seine Aussagen zum Thema "Beleidigungen" zurücknehmen musste, sollte vorerst lieber kleinere Brötchen backen.
Streich ist nicht ehrlich - sonst hätte er seinen Spruch gerade rausgebracht aber er macht das immer sehr geschickt. Er sagt es ohne direkt zu sprechen ...

Allerdings wenn er ein Mann von Format gewesen wäre, hätte er GESCHWIEGEN ... jeder Trainer mit Anstand hätte einfach keinen Kommentar gesagt aber Herr Streich muss ja verkünden das er mit Schadenfreude kämpft ... DAS ist unredlich und charakterlos... Schweigen ist oft die bessere Idee - das dies noch als "ehrlich" durchgeht sagt sehr viel aus. sehr viel.

Verbeek ist aber auch in Nürnberg der einzige ohne Fehler, so wie er es in Rotterdam war, so wie er es in Alkmaar war... doch jedesmal sind die Gründe die gleichen das ist schon merkwürdig ... scheinbar sind in der holländischen und der fränkischen Fußballwelt ALLE dumm außer Herr Verbeek.

Das dann Herr Bader sehr "unglücklich" agiert ist noch einmal etwas anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iniestaxavi 25.04.2014, 15:08
9. verdientes 1:0 fuer Streich

Schon ne schoene Geschichte, wenn selbstverliebtes Gehabe und die Unfaehigkeit sich einen Zacken aus der Krone zu brechen den Kuerzeren zieht. Schade, fand Verbeek am Anfang eigentlich gut. But don't mess with Streich! Der schiesst zwar auch manchmal etwas uebers Ziel hinaus, bleibt aber ein Riesengewinn fuer die Liga, u. a. weil man sich bei ihm naemlich genau nicht vorstellen kann, dass er umgekehrt eine solche Tour gegen Verbeek abgezogen haette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4