Forum: Sport
Entscheidung in MotoGP: Rossi flucht über Verhalten von Marquez
AFP

"Peinlich", "unglaublich", "schlecht": Valentino Rossi hat nach dem verlorenen Kampf um den WM-Titel Marc Márquez heftig kritisiert und den Rivalen als "Bodyguard" für den neuen Champion Jorge Lorenzo bezeichnet.

Seite 3 von 5
walnutyoghurt-vulture 09.11.2015, 15:05
20. Ja natürlich

Zitat von astsaft
Das vornehmlich spanisch Besetze "Gericht" fand trotzdem, dass Rossi bestraft werden müsste. Marquez, der höchst aggressiv und behindernd fuhr und damit mehrere Fahrer hochgradig gefährdet, würde hingegen nicht belangt.
Rossi hat zugegeben nicht das getan zu haben was man in einem Rennen ausschließlich tun soll.
Er ist sozusagen kurzfristig nicht so gefahren wie man das logischer Weise tun muß um sein Möglichstes oder Bestes zu tun, um in einem Fahrerfeld so weit nach vorne zu kommen wie es das Material (die Maschine) und die sonstigen Umstände ermöglichen.
Er hat eine Linie und ein Geschwindigkeit gewählt um einen anderen Fahrer zu verlangsamen, Punkt.

Hat er ohne Umschweife, direkt bei der ersten Möglichkeit sich zu äußern, gesagt.

Das das eine Reaktion auf genau so eine Unsportlichkeit eines anderen Fahrers war, hat er zwar sehr ehrenwert sportlich, aber vermutlich sport-juristisch unberaten, nicht erwähnt.
Wie das alles hinter den Kulissen und von richtigen Anwälten bewertet wurde, wüsste ich selber gerne.
Mit "spanisch besetzt" hat das nur sehr gewollt oder konstruiert was zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d.meyer 09.11.2015, 15:28
21.

Zitat von micha-mille
Unabhängig von Rossis Vergehen im vorletzten Rennen, für das er bestraft wurde, darf man nicht vergessen, dass Marquezs Verhalten in besagtem Rennen auch mehr als grenzwertig war. Ihn als unschuldiges Opfer darzustellen ist völlig deplaziert. Außerdem geht es nicht darum Rossi zu helfen, sondern darum seinen Job zu machen. Und der lautet Rennen zu gewinnen. Pedrosa hat es ja wenigstens noch probiert, aber Marquez definitiv nicht. Das disqualifiziert ihn als ernstzunehmenden Rennfahrer, obwohl er die Veranlagung dazu hätte und verdammt schnell sein kann.
Ergänzend wurde Rossi KEINE Alleinschuld unterstellt und die provozierende Art und Weise erkannt, er jedoch trotzdem bestraft. Der Betrüger MM macht jedoch in gleicher Manier weiter.

Hierzu kann es eigentlich auch kaum Diskussionen geben, wenn selbst die spanischen Fans vor Ort das Podest, besetzt mit drei Spanieren, davon einer "Weltmeister", auspfeifen.

Wenn dass nicht Bände spricht....und gerade in Spanien hat das nichts mit Rossis Beliebtheit zu tun.

Ansonsten empfehle ich jegliche mehr oder minder professionellen Quellen, sie werden kaum jemanden finden, der über den würdigen Weltmeister spricht. Auch schön dass 6 Sekunden Video zum Podium auf Youtube....an den Gesichtern der spanischen "Gewinner" sieht man eigentlich alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d.meyer 09.11.2015, 15:32
22.

Zitat von alfistone
Aber es war Rossi, der mit seinen psychologischen Spielchen angefangen hat, indem er vor dem Rennen von Malaysia Marquez attackiert hat. Dann darf man sich auch nicht wundern, dass Marquez ihn nicht einfach vorbeifahren lässt.
Es geht nicht um den Kampf. MM hat sich bewusst nach hinten fallen lassen um MM massiv zu behindern und damit pro-Lorenzo in den WM Kampf einzugreifen. Belegbar an Rundenzeiten usw. Dazu kommt dann das Verhalten in Valencia...die einzige Attacke seitens MM fand gegen seinen Teamkollegen (!) statt.

Eine Schande das Ganze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThomasCrown 09.11.2015, 16:12
23. 1982 Finale 250ccm WM

So etwas gab es bereits 1982, letztes Rennen in Hockenheim. Toni Mang mußte siegen, der Franzose Jean-Louis Tournadre mind. 4. werden.
Ergebnis: Sieg Toni Mang, 4. Platz Tournadre.
Auf den Plätzen 3-6 fuhren ausschließlich Franzosen ins Ziel, die ließen ihren Landsmann dann schön vorbei und auf Platz 4 einlaufen. Mang verpaßte die WM um einen einzigen Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mistermoe 09.11.2015, 16:27
24.

Zitat von roninger2000
Rossi ist ein Auslaufmodell u. zwar seit Jahren. Ich war gestern in Valencia. Rossi u. seine Fans sind schlechte Verlierer. Lorenzo u. Marquez anfeinden ist bedauerlich. Die drei Spanier sind in jeder Beziehung besser u. schneller. Natürlich tut es .....
Mit "Bei den Champions" meinen sie hoffentlich nicht auch Marc Marquez oder? Den der hat gestern nur eins bewiesen - das er kein echter Racer ist, denn echte Rennfahrer wollen immer gewinnen und lassen nicht vorsätzlich einen Marken-Konkurrenten gewinnen und behindern dabei noch den eigenen Kollegen. Marquez hat einfach nicht die Cochones für einen echten Champion. Jeder, selbe meine Oma hat gesehen, das Marquez schön hinter Lorenzo hinterher gebummelt ist, auch wenn er natürlich im Interview was anderes behauptet. Und dementsprechend wurde er auch völlig zu Recht ausgepfiffen als er aufs Podium kam. Das Verhalten von Marquez ist das schlimmste im Rennsport seid "Let Michael pass for the championship". Den Shitstorm hat er sich ehrlich verdient. Schade das Honda nicht die Eier hat, ihm mal richtig den Kopf zu waschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manuela70 09.11.2015, 17:31
25. wenn die WM gelaufen ist hält man sich raus

Da ich auch ein "Auslaufmodel" bin beobachte ich Rossi seit seinem Sieg in der 125ccm 1997 Er ist einfach Klasse. Er ist immer freundlich und stellt sich den Medien auch wenn er nicht gewonnen hat. Marquez macht das auch. Hatte ihn letztes Jahr auch ins Herz geschlossen. Dieses Jahr war aber nicht seine Saison, er ist aggressiv gefahren, öfter selbst verschuldet gestürzt und hat sich die WM leider selbst kaputt gemacht. Das ist aber kein Grund Rossi so zu piesacken. (Ich habe alle Rennen gesehen und nicht nur die gefühlte 50 Wiederholung von Rossis Bein)
Nach dem Motto den "Alten" werfe ich von seinem Thron weil ich selbst dahin will. Rossi hat die Nerven verloren, keine Frage und er wurde bestraft - er verlor dadurch die WM!!
Dennoch muss der Bub Marc mit seinem schelmischen Grinsen noch viel lernen. Wenn die WM gelaufen ist hält man sich bei denen die noch um den Titel fahren raus !!! D.h nicht auf der einen Seite provozieren und auf der anderen Seite den Bodyguard spielen - sondern normal Rennen fahren wie alle anderen auch, dann fühlt sich keiner provoziert und es verliert keiner die Nerven. Vielleicht werde ich nochmal Marquez Fan - im Moment bin ich enttäuscht von ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roninger2000 09.11.2015, 17:47
26. Emotionen

An Ihren Spanisch Kenntnissen sollten Sie noch ein bisschen feilen.
Cojones schreibt man wie Jorge, campeón del mundo.
Ich habe gestern nur gesehen, dass die drei Spanier einen gemütlichen Strandspaziergang hatten u. Rossi, wie meistens, nicht konkurrenzfähig war.
Und die drei besten Fahrer der Welt sollen sich gegenseitig abschießen damit ein italienischen Rentner, der Fußtritte verteilt, gewinnt?
Seltsame Ansicht, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antonium 09.11.2015, 18:06
27. Honda

Man sollte keine Honda mehr kaufen es ist einfach schäbig und peinlich so was abzuziehen.
Marquez ist für mich ein Bub ohne Karakter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manuela70 09.11.2015, 18:09
28.

Zitat von roninger2000
An Ihren Spanisch Kenntnissen sollten Sie noch ein bisschen feilen. Cojones schreibt man wie Jorge, campeón del mundo. Ich habe gestern nur gesehen, dass die drei Spanier einen gemütlichen Strandspaziergang hatten u. Rossi, wie meistens, nicht konkurrenzfähig war. Und die drei besten Fahrer der Welt sollen sich gegenseitig abschießen damit ein italienischen Rentner, der Fußtritte verteilt, gewinnt? Seltsame Ansicht, oder?
Ein gemütlicher Strandspaziergang mit dem Star und seinen Bodyguards - prima so stellt man sich Motorradrennen vor. Naja Hauptsache die Rechtschreibung funktioniert :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motorradrudi 09.11.2015, 18:11
29. #25 Manuela70

Dies könnten meine Worte sein, DANKE! Ich habe MM bewundert, er ist ein begnadeter Mopedfahrer, aber jetzt ist er für mich ein unsportlicher Egoist. Er wird niemals die Sympathiewerte von VR , auch nicht annähernd, erreichen. Ich verfolge VR seit seiner ersten Saison und ziehe meinen Hut vor ihm. An seiner Stelle wäre mir schon lange vor ihm in Malaysia der Kragen geplatzt und MM zur "Aufgabe' gezwungen gewesen. Schade, dass jetzt in der Moto GP Sitten anbrechen, die in anderen Sportarten gang und gäbe sind. Mal sehen, ob Rossi nochmals antritt. Er hat es nicht nötig, doch die MotoGP braucht diese lebendige Legende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5