Forum: Sport
Erfolg gegen Hoffenheim: Bayern gewinnt zum Auftakt dank umstrittenem Elfmeter
LUKAS BARTH-TUTTAS/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Sechster Sieg in einem Eröffnungsspiel in Serie: Bayern München hat sich verdient gegen die TSG Hoffenheim durchgesetzt. Der entscheidende Treffer war jedoch hochumstritten.

Seite 4 von 11
frank.huebner 25.08.2018, 23:12
30. Der Elfer von Bayern war ein Geschenk

Beim Elfer hätte ich mit den Videobeweis gewünscht, da hätte der Schiri sehen können, dass Ribery eine feine Schwalbe fliegen ließ. Sprang hoch und "stürzte", ohne den Hoffenheimer überhaupt berührt zu haben. So war es ein übliches Geschenk an die Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LuBu 25.08.2018, 23:18
31. Quo vadis?

"Bayern gewinnt [...] dank umstrittenem Elfmeter"
"Der entscheidende Treffer"
"hatte der Favorit jedoch großes Glück"
Was ist das Bitte für ein journalistisches Niveau!?
Das Spiel endete schließlich 3:1 (wobei man das aberkannte "Handtor" durchaus auch als konzessionsentscheidung für den auch in meinen Augen unberechtigten Elfmeter werten kann).
Ein kleiner Absatz zum überharten Spiel der Hoffenheimer hätte den Artikel übrigens auch nicht schlechter gemacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verruca 25.08.2018, 23:21
32. Schönes Spiel - vermutlich unschöne Diskussionen

Nachdem in der ersten Halbzeit die Hoffenheimer Treten mit Fußballspielen verwechselt haben und in der zweiten Halbzeit bei beiden Videobeweisen jeweils ein (reguläres) Bayern Tor aberkannt worden ist, geht der Münchner Sieg heute insgesamt in Ordnung.

Die entscheidende Szene, nämlich der Pfiff zum Strafstoß? Jo, war falsch entschieden. War so wie es gelaufen ist kein Strafstoß. Wäre Ribery noch 1-2 Schritte weitergelaufen und mit beiden Beinen eingefädelt, wäre der Strafstoß jedoch alternativlos gewesen. Samt mindestens gelber Karte. Eingesprungene Grätsche von schräg-hinten und ... FR hat sich hier in Bruchtreilen von Sekunden zu einem Sprung über dieses höchstwahrscheinliche Karriereaus entschieden. Wollte er einen Strafstoß? Natürlich! Will jeder Stürmer! Aber: Wollte er ihn mit einer Schwalbe "herausholen"? Nein, ich glaube hier war mehr der Selbstschutz Vater des Gedanken. Übrigens auch schön an der fehlenden Theatralik zu erkennen.

Zum VAR:
1. Beim Strafstoß hätte man wohl eingreifen können/müssen!
2. Bei der Wiederholung des Strafstoßes waren auch Hoffenheimer Spieler zu früh reingelaufen. Bekommen die den Abpraller zuerst und grätschen ihn weg - was dann? Nach einer Parade heben sich hier die jeweiligen Fehlverhalten auf.
3. Müller hat alles getan um nicht getroffen zu werden. Der Arm war angelegt. Die Entfernung war gemessen an der Schussintensität kurz. Was zum Teufel soll ein Spieler denn hier noch tun? Man muss sich bei dieser besch...enen Handspielregel anscheinend auf "Ballkontakt mit dem Arm = Vergehen" einigen. IMMER! So blöd das auch sein mag ... :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flow-tschi 25.08.2018, 23:23
33. Videobeweis

der BL mal wieder völlig sinnlos... wie kann so ein Elfmeter nur gegeben werden? Zum Kopfschütteln. Wenn die Bayern Rückendeckung brauchen, bekommen sie sie auch. Leider ist die BL immer mehr zum Abgewöhnen... Verdient war dieser Sieg sicherlich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas.michelfelder 25.08.2018, 23:24
34. Falsch..

Da Robbens Treffer das 2:1 Siegtor gewesen wäre

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbyschwoab 25.08.2018, 23:26
35.

Ganz Fussballdeutschland jammert über die erdrückende Bayerndominaz, man führt den Videobeweis ein um alles transparenter und fairer zu machen. Dann sieht man diese Elfmeterenscheidung und denkt sich: Wer ist denn nun bekloppter. Der jenige im Stadion oder ich am Bildschirm. Man, Freunde der Nacht .So was nennt man im Fachjargon eine Schwalbe. Ribery ist zwar im fortgeschrieben Fussballalter, aber den seit einer gefühlt 1 Minute vor im liegenden Nordveit kann auch er noch überspringen.Der hat nix weiter getan als zu verteidigen. So wird jede Lust auf die neue Saison im Keim erstickt. Der Videobeweis ist genauso transparent wie die Aufarbeitung der WM Pleite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 25.08.2018, 23:29
36. Das fängt ja gut an

Ein geschenkter Elfmeter bringt die Bayern auf die Siegerstraße und der Videoassistent bleibt stumm! Nordtveit spielt klar den Ball, Ribery erkennt die Gelegenheit,hebt ab und fliegt über ihn. Keine klassische Robben-Schwalbe, aber eben kein Foul und damit kein Elfmeter. Selbst Niko Kovac sagte nach dem Spiel, er hätte ihn nicht gegeben. Aber es geht ja nach weiter: Baumann hält, Robben läuft zu früh in den 16er und versenkt den Nachschuss. Das erkennt der Videoassistent. Also Abstoß vom Tor. Aber nein, Wiederholung des Elfmeter und diesmal trifft Lewandowski.. Wieso, Herr Dankert?
Zwei Erkenntnisse: 1. Ein weiterer Sargnagel für das System Videoassistent. Wenn man eine klare und für jeden sichtbare Fehlentscheidung durchgehen lässt, dann baut lieber euren Kram ab. 2. Die Bayern sind schlagbar, wenn man ihnen Paroli bietet. Es wird nicht immer ein Dankert da sein, der ihnen hilft.
Ach ja, wenn Dankert Adams gelb-rot gezeigt hätte, hätte sich Hoffenheim nicht beklagen dürfen. Ab und ein paar Spiele in der 3. Liga pfeifen zum üben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konterspieler 25.08.2018, 23:34
37. Rote Karte...

wider den "Bayern-Dusel" !
Über die Jahre ist das ein überflüssiger Mitspieler, der nur noch nervt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hockeyer12 25.08.2018, 23:38
38. Der 11er

war nicht umstritten, der war eine glasklare Schwalbe. gelbe Karte für Ribery und Freistoß für Hoffenheim wäre die richtige Entscheidung gewesen. Ribery hebt ab und lässt sich über den liegenden Nordtveit fallen. Sowas muss man, wenn schon nicht der Schiedsrichter direkt, als Video-Schiedsrichter sehen und korrigieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steingärtner 25.08.2018, 23:39
39. Versteht das einer ?

Nach dem heutigen Elfmeter ergibt sich für mich :
Jede Mannschaft, die in Zukunft einen Elfmeter zugesprochen bekommt, beordert einen eigenen Spieler zu früh in den Strafraum. Sollte der eigene Elfmeterschütze verschiessen, wird einfach wiederholt. Weil, der Spieler war ja zu früh im Strafraum.
Irgendwie verstehe ich nicht, was da heute entschieden wurde. Wo ist da die Bestrafung für eine Regelverletzung (in dem Fall der Bayern) ?
Wäre ein Spieler von Hoffenheim zu früh eingelaufen, wär mir die Entscheidung einleuchtend. Aber so ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11