Forum: Sport
Erfolg im Clásico: Real besiegt Barcelona bei Suárez-Debüt
REUTERS

Jubel in Madrid: Real hat den Clásico gegen den FC Barcelona gewonnen - trotz frühen Rückstands. Toni Kroos bereitete einen Treffer vor. Barça-Starzugang Luis Suárez zeigte bei seinem Pflichtspieldebüt eine durchwachsene Leistung.

Seite 1 von 3
Zorin 25.10.2014, 21:38
1. Schönes

Spiel. Und wieder einmal hat man gesehen, dass Messi nur gegen drittklassiger Gegner glänzen kann. Sobald im gleichwertiger Kaliber auf die Füsse treten, spielt er auf Kreisklassenniveau. Im Gegensatz zu Leuten wie CR7 oder Robben. Und wenn man bedenkt, dass bei Real noch Leute wie Bale gar nicht auf dem Platz standen, dann weiss man wer die momentan einzige Mannschaft in Europa ist, die den Bayern eventuell das Wasser reichen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Lücke 25.10.2014, 22:29
2. Ach Zorin,

Messi kann nur gegen drittklassige Gegner glänzen. Hoffe, Sie leiden nicht an einre schlimmen Augenerkrankung. Messi ist mit Abstand der beste Fußballer der letzten fünfzig Jahre. Menschen mit Augen und Fußballverstand können das durchaus erkennen. CR7 ist auch gut, bei Robben haben die Verteiger nicht begriffen, dass er lediglich hasenartige Links- oder Rechtstricks beherrscht, wobei sein Popöchen immer schön Richtung Zuschauer wackelt. Bale hat eigentlich selten was gebracht. Messi als drittklassig zu bezeichnen, bedeutet im Grunde, dass Sie von Fußball soviel verstehen, wie eine Ameise vom Werk Franz Kafkas. Obwohl, bei den Ameisen habe ich Hoffnung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 25.10.2014, 22:59
3. Suarez

war halt kraftlos, weil er die ganze Zeit nichts zu beissen bekommen hat. Das muss man schon verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 25.10.2014, 23:14
4. Wenn Sie grundsätzlich

die Spiele von Messi und speziell Messis Auftritte im Clásico verfolgt hätten, wüssten Sie, dass Messi auch gerade dort gegen Real schon viele viele (auch wichtige) Treffer erzielt hat. Messi ist (und allein das belegt schon wie verkehrt Sie mit ihren Behauptungen lagen) der erfolgreichte Clásico-Torschütze aller Zeiten - mit 21 Treffern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
big t 25.10.2014, 23:20
5.

Wird die ganzen Messi-Jünger nicht davon abhalten, diese mittelmäßige Graupe weiterhin hochzuloben.
Messi ist nur als Teil von Barca gut, weil alles darauf ausgelegt ist, ihn gut aussehen zu lassen. Mit dieser Spielphilosophie wäre auch A.Merkel bei Barca der Topstar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrDietrich 25.10.2014, 23:22
6. Seit....

wann gilt man bei einem Eckball als Vorbereiter? Ein Tor vorbereitet ist doch immer nur aus dem Spiel heraus und nicht bei einer Ecke. Zumindest höre ich das bei Kroos zum ersten Mal, dass jemand der einen Eckball tritt als Vorbereiter bezeichnet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xunchi 26.10.2014, 00:10
7. keine ahnung zorin

wie bitte?messis hat auch schon gegen hochklassige teams gut gespielt.er hatte halt heute keine chance. aber auch ein CR7/robben sind auch nicht anders,auch sie verlieren gegen hochklassige gegner. und sogar gegen underdogs. siehe cr7 vs bvb Champions league 12/13 wo lewa 4:0 macht. oder robben gegen Madrid letzte saison. es hängt vom team und tagesform. aber du hast ja wohl keine ahnung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gna Gna Gna 26.10.2014, 00:20
8. Beavis und Butthead

So durchwachsen hat Suarez noch nicht mal gegen Pepe gespielt. Aber eine Kopfnuss lässt sich halt schlecht beissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDr 26.10.2014, 00:47
9. classico

Ich sehe es genau wie der Vorposter. während ein Robben oder andere ib großen Spielen ihre Teams mitreißend, geht ein Messi regelmäßig unter. Fand Suarez hat sich schön in die Zweikämpfe gestürzt (hätte beinahe gebissen geschrieben) und war deutlich auffälliger noch wie Messi - aber Kritik an diesem wird ja generell verteufelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3