Forum: Sport
Erneute Reus-Verletzung: "Eine schreckliche Szene"
DPA

Beim 2:2 in Paderborn verletzte sich Marco Reus erneut, er wird wohl länger ausfallen. Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hadert mit dem Schicksal. Er braucht den Offensivstar in den kommenden Ligaspielen dringend.

Seite 1 von 4
radioactiveman80 23.11.2014, 07:36
1. Masslos überzogen

Dieses Reinsteigen von Bakalorz an der Mittellinie, ohne jegliche spielerische Not, taktisch völlig sinnlos, ist das Allerletzte. Ob es nun Reuss erwischt oder jeden anderen - wer so dermassen ohne Druck agiert gehört für mind. 3 Spiele gesperrt. Reuss kann einem echt leid tun, ob BVB-Fan oder nicht. Ein grosses Talent wird auf diese Weise um verdiente Erfolge gebracht! Gute Besserung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die Stechmücke 23.11.2014, 07:57
2. Unglaublich

Für was sind denn die Schiedsrichter da um solche Ausnahmespieler auch zu schützen. Ein derartiges Foul nur mit Gelb zu ahnden grenzt an Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung.Daß Stark die Dortmunder auch noch um ein Tor betrogen hat, stellt die Neutralität dieses Schiedsrichters in Frage.Beste Genesung für Marco Reus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard 23.11.2014, 08:21
3. Willkommen im Circus

Ist das nicht toll, dass Neogladiatoren für uns zahlende GEZuschauer ihre Gesundheit opfern, für uns leiden und lebenslangen Schaden davon tragen und als Entschädigung ein paar Millionen bekommen ... wie lebenswert ist doch solch ein Leben!Ach, warum nur ist man von mehr als 2000 Jahren im Circus nur aufgetreten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derkaiser66 23.11.2014, 08:29
4. Sicher keine Absicht, trotzdem klar Rot

Reus tut mir wirklich leid. Ich glaube Bakalorz zwar, dass er Reus nicht bewußt verletzen wollte, aber mit solch einer riskanten Grätsche - noch dazu an der Mittellinie - nimmt er auf jeden Fall ein brutales Foul in Kauf, das nun zum erneuten Ausfall von Reus führt. Will man solche Aktionen in Zukunft unterbinden, muss der Übeltäter direkt mit Rot vom Platz und gehört genauso lange gesperrt wie der von ihm verletzte Spieler ausfällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stiller 23.11.2014, 08:57
5. Rote Karte!

Nicht nur für den Spieler, der dermassen gesundheitsgefährdend einsteigt. Auch für den Schiedsrichter, der die Szene ja wohl gesehen hat und nur gelb gibt. Beim gleichen Foul im München-Spiel gegen Dante gab's zu Recht Rot. Man muss sich ja langsam fragen, ob man Kinder noch Bundesliga-Fussball sehen lassen darf, wenn einzelne Schiris solche Brutaliäten durchgehen lassen. Da fordern wir hier, dass die Spanier ihren Stierkampf aufgeben, aber wir leisten uns solche grausamen Szenen. Es wird Zeit, dass den Schiris beigebracht wird, dass es so nicht geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ball_p@hotmail.com 23.11.2014, 09:05
6. Fouls

Man sollte diese ganzen Fouls endlich unterbinden, indem man sie strenger ahndet. Wenn jemand einen Gegenspieler willentlich foult und verletzt, dann sollte er mindestens genau so lange nicht spielen duerfen wie der verletzte Spieler. Das ist doch nicht mehr schoen! "The beautiful game" wird dadurch kaputt gemacht. PB

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hahewo 23.11.2014, 09:25
7. Bvb

Reus sollte den BVB so früh wie möglich verlassen. Als einziger ernst zu nehmender Spieler im Sturm dieses Clubs wird er auch weiterhin die Zielscheibe für gegnerische unfaire Attacken sein. Denn inzwischen weis man, nimmst du Reus aus dem Spiel, egal wie, ist das die halbe Miete. Viele Blöckaffen meinen ja, das sei ein Fußballspiel, Betonung auf Spiel, kein Rasenhalma. Denen kann nur gesagt werden, sie haben den Schuss nicht gehört. Solche Klöpper gehören zivilrechtlich belangt. Vorsätzliche Körperverletzung. U. Umständen könnte sogar dann eine Rente zu Lasten des Verursachers fällig werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benjorito 23.11.2014, 09:34
8.

Es hatte ja einen Grund, dass Herr Stark den BVB zwei Jahre lang nicht gepfiffen hat. Und an diesen wurde am Samstag wieder eindrucksvoll erinnert. Dieser Mann ist samt seiner Assistenten eine Schande für die Zunft der Schiedsrichter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shooop 23.11.2014, 09:34
9. Verletzung des Gegners=taktisches Mittel?

Der Reus kann einem echt leid tun...verpasst die WM verletzungsbedingt und jetzt schon wieder so eine schwere Verletzung. Eigentlich müssten die Verursacher finanziell beteiligt werden. Denn ja...Fußball ist Kampf und da geht es manchmal heiß her, aber das Foulen des Gegners kann halt auch wirklich für dessen Gesundheit sehr schädlich sein und taktische Fouls sind eigentlich eine Sauerei. Eine finanzielle Beteiligung des fahrlässig handelnden Verursachers im Sinne eines Schmerzensgeldes könnte für mehr Bewusstsein in diesem Punkt sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4