Forum: Sport
Erneute Verletzung: Schockemöhle spricht sich für Totilas' Karriereende aus
DPA

Es sollte das große Comeback werden, doch stattdessen verletzte sich Totilas bei der Reit-EM erneut. Der Millionen-Hengst hat seit Jahren mit Blessuren zu kämpfen, Experten sprechen sich für sein Karriereende aus.

Seite 1 von 6
petrasn88 17.08.2015, 09:18
1. Tierquälerei

Diese Art von Pferdesport ist und bleibt Tierquälerei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mare56 17.08.2015, 09:20
2. Pferdepsyche

Der arme Gaul hätte nie aus Holland rausgekauft werden dürfen. Seitdem hat er nie die Leistungen vergangener Jahre gebracht. Und über seine Depressionen kommen dann mehr und mehr die Verletzungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clararu 17.08.2015, 09:32
3. Geldanlage - sonst nichts!

Niemand sollte aus dem heiteren Ton dieses Buches schließen, Reiten sei vielleicht doch keine so ernste Sache -
nicht weil es so oft in Samt und Seide geschieht, mit Sporenklirren und Handkuss, sondern weil es auf dem Rücken von Lebewesen geschieht.
Horst Sterns Motto in seinem Pferdebuch.
Aber 10 Millionen müssen ja irgendwie wieder reinkommen; so wird Totilas sein weiteres Leben wohl als Deckhengst fristen.
Da rede noch einer von Verantwortung und Tierliebe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jokl 17.08.2015, 09:39
4. Sportart

gehört aussortiert, genauso wie der Zirkus mit Tieren der Vergangenheit angehört. Gibt einige bei denen ist das immernoch nicht zwichen den Ohren eingerastet, die gehen dann Löwen jagen und wundern sich dann über Reaktionen aus der ganzen Welt.
Wenn wir wirklich ein Interesse haben, die Natur mehr zu respektieren und wir noch was auf diesem Ball leben wollen, dann wirds mal Zeit das der Mensch veränderung lernt, zur Not muss man das einigen halt aufzwingen!
Drakonischere Strafen für Quälerei und unsachgemässe handhabe, Artenschutz ausbreiten.
Gleiches gilt natürlich auch beim Menschen, da sind aktuell die Starfen für Gewalttaten ebenfalls ein Witz in unserem Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupusyonderboy 17.08.2015, 09:42
5. Noch eines!

Noch so ein prominentes Beispiel aus dem Profi-Bereich, das den ansonsten sehr schönen Reitsport in Verruf bringt. Schade und der Sache gänzlich undienlich.

Ich hoffe, dass Totilas ein pferdegerechtes Altenteil erwartet und er wenigstens jetzt etwas Pferd sein darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carran 17.08.2015, 09:51
6. Ich sag nur...

...BARREN. Und damit meine ich nicht das Sportgeraet. Paul Schockemoehle ist nicht gerade fuer einen zimperlichen Umgang mit seinen Tieren bekannt. Wuerde mich interessieren, wie oft da hin- und herdiskutiert wird, ob man den Gaul nochmal durch die Manege scheucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiewarwel 17.08.2015, 10:01
7. Wertung

Wer einmal Videos von Totilas zu seinen Hochzeiten mit dem nötigen Verstand gesehen hat, der wird sich gewundert haben, wofür der Hengst die tolle Bewertung bekommen hat. Alles, das er gezeigt hat, war Form ohne Inhalt. Sowohl Richter als auch Reiter haben nicht verstanden, zu was Dressur dient und wie sie funktioniert: Sie dient dazu, das Pferd in Lage zu versetzen, einen Reiter schadlos zu tragen und funktioniert über langsamen Aufbau von Muskulatur und Gelenkigkeit (logisch). Oder mit den Worten eines alten Rittmeisters: Dressur dient dazu, die natürliche Anmut und Schönheit des Pferdes hervor zu bringen und das Pferd dem Reiter lange und gesund zu erhalten. Natürlich war an Totilas Auftritten nichts. Wenn die alten Rittmeister das gesehen hätten, und sehen würden, was aus ihrer Lehre in den letzten Jahrzehnten gemacht worden ist, sie würden sich noch heute im Grabe umdrehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AugenzuundDurch 17.08.2015, 10:11
8. Es bleibt ein schlechtes Gefühl

Bei aller Liebe zum Pferd,

das hat mit Tierliebe nichts zu tun. Ich wünsche Totilas ein schönes Restleben. Stelle mir als älterem Mann vor, dass Deckhengst nicht so schlecht ist. Aber bitte am lebenden Objekt und nicht auf eienm Leder.
Ansonsten ist diese Art Sport unsäglich, ebenso wie Jagd.
Pferde, Tier im allgemeinen, wollen eine ihrer Natur nach gemäße Bewegung, gerne im Wald Holz rücken, oder reiten oder einfach nur laufen.
Dressur und Springen ist widernatürlich.
Wünsche allen Pferden, auch Totilas, das freie Laufen durch Stock und Stein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagmar66 17.08.2015, 10:16
9.

Zitat von lupusyonderboy
Noch so ein prominentes Beispiel aus dem Profi-Bereich, das den ansonsten sehr schönen Reitsport in Verruf bringt. Schade und der Sache gänzlich undienlich. Ich hoffe, dass Totilas ein pferdegerechtes Altenteil erwartet und er wenigstens jetzt etwas Pferd sein darf.
Mit tut Totilias und die vielen anderen geschunden Pferde einfach nur unendlich Leid.
Ich hoffe genau wie Sie das er seine Rente geniessen kann, aber man weiss nie was noch kommt. Der Hengst ist ja im " Wert" stark gesunken. So auch die Decktaxe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6