Forum: Sport
Erste Rennserie für Frauen: Sprungbrett oder Rückschritt für die Gleichberechtigung?
Matthias Hangst/Getty Images

In Hockenheim feiert die erste internationale Serie für Frauen Premiere. Sie soll zu einer Karriere in der Formel 1 verhelfen. Einige Fahrerinnen sehen darin jedoch einen "historischen Schritt zurück".

marthaimschnee 03.05.2019, 17:18
1. und was für ein Schritt zurück

tolle Idee, ausgerechnet im Motorsport, wo Frauen kaum durch körperlichen Nachteile behindert werden und einzelne auch schon bewiesen haben, daß sie mit konkurrenzfähigem Material (zB WTCC auf dem Nürburgring vor 2 Jahren, oder in LeMans) auch konkurrenzfähig sind, separiert man die Geschlechter auseinander.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oaonorm1 03.05.2019, 17:44
2. Ich kann es Marketingtechnisch verstehen

Trotzdem ist es bescheuert, sorry.
Warum sollte eine Frau langsamer sein als ein Mann? welchen Nachteil sollte sie haben weil sie eine Frau ist?
Ich bin mir sicher, dass bei 100 affinen Männern und Frauen unterm strich die gleiche Zeit bei gleichem Material steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 03.05.2019, 18:05
3.

Zitat von marthaimschnee
tolle Idee, ausgerechnet im Motorsport, wo Frauen kaum durch körperlichen Nachteile behindert werden und einzelne auch schon bewiesen haben, daß sie mit konkurrenzfähigem Material (zB WTCC auf dem Nürburgring vor 2 Jahren, oder in LeMans) auch konkurrenzfähig sind, separiert man die Geschlechter auseinander.
Selbst im Schach gibt es eigene Frauenwettbewerbe. Inwiefern Frauen körperliche Nachteile beim Rennsport haben, mag ich nicht beurteilen. Frauen und Männer unterscheiden sich im Mittel ja nicht nur bei Kraft und Ausdauer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 03.05.2019, 19:43
4. Der

Der Unterschied liegt doch nicht an irgendeiner Benachteiligung sondern schlicht am fehlenden Interesse. Geht doch mal auf die Kartbahnen und schaut euch den Nachwuchs an... wenn man in irgendeine beliebige 1. Grundschulklasse geht und einfach mal die Frage stellt wer Laune auf Motorsport hat was denkt ihr wieviele Mädchen die Hand heben werden? Die pure Anzahl an Männern im Motorsport auf die geringe Anzahl von Frauen treffen ist ausschlaggebend dafür das man später auch nur in den allerwenigsten Fällen am Ende auf Frauen in der F1 trifft. Wenn auf 100 Männer eine Frau im Motorsport kommt heißt das nicht automatisch dass sie bei den besten 5% ist.
Ich persönlich sehe das ganze auch eher als Rückschritt. Mehr Frauen im Motorsport erreicht man nur durch eine deutlich intensivere Jugendarbeit bei der stark um die Frauen geworben wird. Das ist nichts was sich von heute auf morgen zeigen wird. Auch nicht in ein paar Jahren sondern vielleicht in 10 Jahren wenn man jetzt stark ansetzt.
Und zum Schluss kommt es dann auch noch aufs Geld an. Motorsport ist nichts wo man durch Biss, hartes Training und Durchhaltevermögen sich bis nach oben arbeiten kann wenn die körperlichen Vorraussetzungen stimmen. Es verschlingt auch schon im Kartsport Unsummen an Geld und nicht jeder wird gesponsort bzw hat Lust darauf eventuell nach Italien/Spanien zu ziehen wo auch größere Sponsoren ihre Strecken haben.
Diese ganzen Faktoren zusammen sind Schuld das so wenige Frauen ganz oben mitfahren.... auch 99% der Männer sind auf dem Weg weiter nach oben irgendwo liegen geblieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.zoui 03.05.2019, 21:26
5.

Zitat von Flying Rain
...Wenn auf 100 Männer eine Frau im Motorsport kommt heißt das nicht automatisch dass sie bei den besten 5% ist. Ich persönlich sehe das ganze auch eher als Rückschritt. Mehr Frauen im Motorsport erreicht man nur durch eine deutlich intensivere Jugendarbeit ...
Prinzipiell haben Sie ja Recht mit Ihrem ganzen Beitrag, aber wen interessiert denn schon Motorsport? Das ist ein solches Nischenthema, daß die ganze Diskussion am Thema vorbeigeht. Man sollte generell Mädchen für Wissenschaft und Technik begeistern, damit der weibliche Anteil an den Schüsseln in Zukunft steigt. Wer die letztlich fährt ist doch irrelevant.
Das wäre Fortschritt, aber bitte ohne Quotenregelung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MadamimadaM 10.05.2019, 10:02
6. Ist das konsequent?

Gibt es weibliches Managment für die Fahrerinnen?
Oder gar weibliche Boxen Crews?
Ganz zu Ende gedacht scheint mir das noch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren