Forum: Sport
Europa-League-Auslosung: Dortmund muss gegen Klopp ran
DPA

Wiedersehen mit Jürgen Klopp: Borussia Dortmund trifft im Viertelfinale der Europa League auf den FC Liverpool. Ein leichteres Los erwischte der FC Sevilla.

Seite 12 von 13
sylkeheimlich 19.03.2016, 14:43
110.

Zitat von Oihme
... sondern er äußert nur seine Meinung und Einschätzung. Ist das neuerdings verboten? . Überhaupt scheinen hier einige Foristen mächtig angefressen zu sein, dass der BVB/Klopp ihren unerreichten super-super-super Bayern wieder einmal komplett die Schau stiehlt.
Wieso denn? CL und EL sind an verschiedenen Tagen. Da stiehlt keiner niemanden was. Der BVB wird es packen. Die haben die bessere Mannschaft und den besseren Trainer. Und der FCB wird es auch packen, weil sie (wie ja hier behauptet wird) ja den Bayerndusel haben......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 19.03.2016, 16:02
111. Sie missverstehen das

Zitat von sylkeheimlich
Wieso denn? CL und EL sind an verschiedenen Tagen. Da stiehlt keiner niemanden was.
Sehen Sie sich doch einfach mal in den Medien oder (SPON-)Foren an, was dort seit der Auslosung das beherrschende Thema ist, das Spiel der Bayern oderdas des BVB?
Oder was war am letzten Wochenende das beherrschende Thema, das 5:0 der Bayern oder die spontane, aber beeindruckende Trauer der Fans im Westfalenstadion?
Selbst das Echo auf die Erfolge in den europäischen Wettbewerben diese Woche waren sicherlich nicht unbedingt nach dem Geschmack der Bayernfans: bei den Münchenern wurde von Riesenglück gesprochen, bei den Dortmundern von Souveränität und Coolness.

Es ist schon so, dass hier einige Bayernfans die Leistungen des FCB nicht richtig gewürdigt bzw. in den Hintergrund gedrängt sehen, und deshalb über die "B-Mannschaft Tottenhams", die eitle "Selbstdarstellung" der trauernden Zuschauer (das ist leider so gefallen!) oder die angebliche Klopp-Hype ablästern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hafnafjoerdur 19.03.2016, 20:00
112. Ahja

Zitat von Oihme
Sehen Sie sich doch einfach mal in den Medien oder (SPON-)Foren an, was dort seit der Auslosung das beherrschende Thema ist, das Spiel der Bayern oderdas des BVB? Oder was war am letzten Wochenende das beherrschende Thema, das 5:0 der Bayern oder die spontane, aber beeindruckende Trauer der Fans im Westfalenstadion? Selbst das Echo auf die Erfolge in den europäischen Wettbewerben diese Woche waren sicherlich nicht unbedingt nach dem Geschmack der Bayernfans: bei den Münchenern wurde von Riesenglück gesprochen, bei den Dortmundern von Souveränität und Coolness. Es ist schon so, dass hier einige Bayernfans die Leistungen des FCB nicht richtig gewürdigt bzw. in den Hintergrund gedrängt sehen, und deshalb über die "B-Mannschaft Tottenhams", die eitle "Selbstdarstellung" der trauernden Zuschauer (das ist leider so gefallen!) oder die angebliche Klopp-Hype ablästern.
Vielleicht sollten Sie nicht nur regionale Zeitungen lesen. Überregional - und international - war Bayern gegen Juve das beherrschende Thema.

Was Sie dazu immer so in die Beiträge reininterpretieren. Wenn ich das mal umdrehe, scheint mir eher, dass "einige" BVB-Fans nicht damit klar kommen, wenn bei den Bayern auf einmal auch noch Emotionen zu erleben sind, auf die doch angeblich der BVB ein Exclusivrecht hat. Sich in den Reaktionen auf einen Todesfall zu sonnen, ist nebenbei wirklich peinlich. Wobei ich mir jetzt die Mühe des Nachprüfens spare, ob das von Ihnen zitierte wirklich so gefallen ist. Wäre ja auch nicht das erste Mal, dass angebliche Äußerungen mal eben so erfunden wurden, um die moralische Niedertracht der Bayern-Fans zu illustrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foolbar 19.03.2016, 20:19
113.

Zitat von Oihme
Sehen Sie sich doch einfach mal in den Medien oder (SPON-)Foren an, was dort seit der Auslosung das beherrschende Thema ist, das Spiel der Bayern oderdas des BVB? Oder was war am letzten Wochenende das beherrschende Thema, das 5:0 der Bayern oder die spontane, aber beeindruckende Trauer der Fans im Westfalenstadion? Selbst das Echo auf die Erfolge in den europäischen Wettbewerben diese Woche waren sicherlich nicht unbedingt nach dem Geschmack der Bayernfans: bei den Münchenern wurde von Riesenglück gesprochen, bei den Dortmundern von Souveränität und Coolness. Es ist schon so, dass hier einige Bayernfans die Leistungen des FCB nicht richtig gewürdigt bzw. in den Hintergrund gedrängt sehen, und deshalb über die "B-Mannschaft Tottenhams", die eitle "Selbstdarstellung" der trauernden Zuschauer (das ist leider so gefallen!) oder die angebliche Klopp-Hype ablästern.
Ist ja wohl nix Ungewöhnliches, dass eine Auslosung gegen den Ex-Trainer Aufsehen erregt. Sollte nächste Saison der FCB gegen ManCity ausgelost werden, würde das sicherlich auch einige mehr Schlagzeilen produzieren.

Genau wie so eine "besondere" Situation wie letzte Woche in Dortmund. Wäre das in Berlin oder Köln passiert, hätte es auch mehr Aufmerksamkeit erregt, wie ein normaler Spieltag.

Soll jetzt beides nicht despektierlich sein, weil ich keinen Bock darauf habe, in irgendwelchen Grabenkämpfe hier mitzumischen. Aber da muss man halt auch die Realität sehen.

Ansonsten empfand ich die Berichterstattung über FCB-Juve denn doch auch recht angemessen, weil durchaus genügend. Über irgendwelche Wertungen lasse ich mich hier denn lieber auch nicht aus. Genießen wir lieber die beiden nächsten Vergleiche beider Mannschaften in EL und CL. (Und dass die BuLi in der 5-Jahreswertung Italien weiter hinter sich gelassen hat und auf die PL aufgeholt hat.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 19.03.2016, 20:28
114. Erfolgsfan...

Zitat von spon_2937981
Nennt man diese Fans dann auch 'Erfolgsfans'? Und wenn nein (wovon ich mal ausgehe...): warum nicht?
Vielleicht, weil ich jedem 8jährigen Jungen von Herzen wünsche, dass er sich aufgrund eines solchen Erlebnisses für den Fußball im allgemeinen und für einen Verein im besonderen für sein weiteres Leben begeistert.
Auch noch 50 Jahre später...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 19.03.2016, 20:52
115.

Zitat von hafnafjoerdur
Sich in den Reaktionen auf einen Todesfall zu sonnen, ist nebenbei wirklich peinlich. Wobei ich mir jetzt die Mühe des Nachprüfens spare, ob das von Ihnen zitierte wirklich so gefallen ist. Wäre ja auch nicht das erste Mal, dass angebliche Äußerungen mal eben so erfunden wurden, um die moralische Niedertracht der Bayern-Fans zu illustrieren.
Ich erspare Ihnen das Suchen!
http://www.spiegel.de/forum/sport/zuschauer-stirbt-bei-dortmund-sieg-ein-stadion-trauert-thread-431810-2.html#postbit_41560975
Der Ausgangsbeitrag wurde inzwischen gelöscht, aber die Kommentare mit dem dort zitierten Beitrag sind vernichtend.

Ihr hasserfüllter Vorwurf, ich würde mich in den Reaktionen auf diesen Todesfall "sonnen", stehen der Tirade des dortigen Foristen wirklich in nichts nach.
Sie sollten sich was schämen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 19.03.2016, 21:04
116. Ich habe mich auch 'gesonnt'...

Zitat von hafnafjoerdur
(...) Sich in den Reaktionen auf einen Todesfall zu sonnen, ist nebenbei wirklich peinlich. Wobei ich mir jetzt die Mühe des Nachprüfens spare, ob das von Ihnen zitierte wirklich so gefallen ist. Wäre ja auch nicht das erste Mal, dass angebliche Äußerungen mal eben so erfunden wurden, um die moralische Niedertracht der Bayern-Fans zu illustrieren.
Dann nehme ich Ihnen die Mühe mal ab.

Lesen Sie bitte hier den Kommentar Ihres Fanfreundes ge1234 nach:

"Da stirbt ein Mensch und die "besten Fans der Welt" feiern sich ob ihrer Ergriffenheit selbst!"

http://www.spiegel.de/forum/sport/zuschauer-stirbt-bei-dortmund-sieg-ein-stadion-trauert-thread-431810-2.html#postbit_41560975

Wobei Ihr "Sonnen"-Kommentar da auch locker mithalten kann.

Als einer, der im Stadion war, fühle ich mich von so was ziemlich persönlich angesprochen und kann nur sagen:
Kein Mensch hat sich da "gesonnt".

Solche Kommentare gehen nicht nur völlig an den Geschehnissen vorbei.
Und nein: "Die" Bayern-Fans sind ganz sicher nicht niederträchtig.
Die Kommentare einzelner aber schon.
Viele Fans/Foristen vieler Vereine (natürlich auch des FCB) haben sich sehr respektvoll und angemessen zu Wort gemeldet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2937981 19.03.2016, 21:06
117.

Zitat von tobo5824-09
Vielleicht, weil ich jedem 8jährigen Jungen von Herzen wünsche, dass er sich aufgrund eines solchen Erlebnisses für den Fußball im allgemeinen und für einen Verein im besonderen für sein weiteres Leben begeistert. Auch noch 50 Jahre später...
Es sei Dir und jedem anderen gegönnt.

Aber die Jungs, die sich z.B. vom Tripel 2013 haben begeistern lassen, werden sich fürderhin 'Erfolgsfans' schimpfen lassen müssen.

Das ist es, was ich nicht verstehe und das mir auch gehörig auf den Sender geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comeback0815 19.03.2016, 21:07
118. Das Wochenende!

Zitat von Oihme
Sehen Sie sich doch einfach mal in den Medien oder (SPON-)Foren an, was dort seit der Auslosung das beherrschende Thema ist, das Spiel der Bayern oderdas des BVB? Oder was war am letzten Wochenende das beherrschende Thema, das 5:0 der Bayern oder die spontane, aber beeindruckende Trauer der Fans im Westfalenstadion? Selbst das Echo auf die Erfolge in den europäischen Wettbewerben diese Woche waren sicherlich nicht unbedingt nach dem Geschmack der Bayernfans: bei den Münchenern wurde von Riesenglück gesprochen, bei den Dortmundern von Souveränität und Coolness. Es ist schon so, dass hier einige Bayernfans die Leistungen des FCB nicht richtig gewürdigt bzw. in den Hintergrund gedrängt sehen, und deshalb über die "B-Mannschaft Tottenhams", die eitle "Selbstdarstellung" der trauernden Zuschauer (das ist leider so gefallen!) oder die angebliche Klopp-Hype ablästern.
Samstag die Bayern, Sonntag der BVB, Montag die Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 19.03.2016, 21:43
119. @spon_2937981

Zitat von spon_2937981
Es sei Dir und jedem anderen gegönnt. Aber die Jungs, die sich z.B. vom Tripel 2013 haben begeistern lassen, werden sich fürderhin 'Erfolgsfans' schimpfen lassen müssen. Das ist es, was ich nicht verstehe und das mir auch gehörig auf den Sender geht.
Dann wenden Sie sich bitte an solche Leute, die diesen Jungs ihre Fußballfreude rauben und einen solchen Unsinn verzapfen, der Ihnen zu Recht auf den Sender geht, aber bitte nicht an mich.

Mein jüngerer Sohn wurde übrigens im Alter von 8 Jahren Werderfan, weil er sich bei der WM 2006 für einen gewissen Miro Klose begeistert hat.
Glauben Sie, ich schimpfe den Jungen dafür einen 'Erfolgsfan', nur weil er nicht wie der Rest der Familie ein Schwarzgelber geworden ist?

Nö, ich gehe aber gern mal mit ihm ins Weserstadion und bewundere ihn dafür, mit welchem Stolz er sein grün-weißes Trikot im Sportunterricht getragen hat, als man es als Werderfan nicht eben leicht hatte zwischen all den Schwarzgelben, Knappen, Fohlen und Geißböcken, die in unseren Breiten die große Mehrheit bilden (ein paar Bayernfans gibt es freilich auch).

PS:

Ich finde, dass die Anrede "Sie" in diesem Forum ihr gutes Recht und ihre gute Tradition hat, solange nichts anderes auf Gegenseitigkeit vereinbart wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 13