Forum: Sport
Europaweites Turnier: München bewirbt sich als Spielort für EM 2020
Getty Images

München will bei der Fußball-EM 2020 Partien austragen und hat sich als erste deutsche Stadt nun offiziell beworben. "Es ist das Signal eines Weltvereins, einer Weltstadt und einer Weltregion", sagte Ministerpräsident Horst Seehofer.

Seite 1 von 3
larry_lustig 21.02.2013, 17:12
1. Weltsttadt / Weltregion ?

Wenn er es nicht ernst meinen würde und das so traurig wäre, müsste man ja laut lachen...

Da sieht man welche Bildung so ein bayrischer Spitzenpolitiker hat.
Weltstädte sind London, New York, Moskau, Tokyo, Mexiko, ob Berlin da rein gehört vielleicht...
aber München sicher nicht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
critique 21.02.2013, 17:25
2. genial

Mehr und mehr wird klar, daß Platinis Idee der europaweiten Spiele einfach nur genial und sinnvoll sind.
Wenn man das so weiterspinnt, finden fast alle 4 Jahre EM-Spiele vor der Haustüre statt.

Gut so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tolle_Sache 21.02.2013, 17:36
3. Wieso....

... bei Europas Top-Arenen in der Fotostrecke jetzt der Signal-Iduna-Park aka Westfalen-Stadion fehlt muss man nicht verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robwe 21.02.2013, 17:49
4. Bildung

Zitat von larry_lustig
Wenn er es nicht ernst meinen würde und das so traurig wäre, müsste man ja laut lachen... Da sieht man welche Bildung so ein bayrischer Spitzenpolitiker hat. Weltstädte sind London, New York, Tokyo, Mexiko, ob Berlin da rein gehört vielleicht... aber München sicher nicht
Nur schade dass New York, Tokyo und Mexiko als Austragungsorte für eine Europameisterschaft ausscheiden - soviel zum Thema Bildung ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Urbis 21.02.2013, 18:07
5. optional

Zitat von
Wenn er es nicht ernst meinen würde und das so traurig wäre, müsste man ja laut lachen... Da sieht man welche Bildung so ein bayrischer Spitzenpolitiker hat. Weltstädte sind London, New York, Moskau, Tokyo, Mexiko, ob Berlin da rein gehört vielleicht... aber München sicher nicht
Na Berlin bestimmt nicht. München und Frankfurt sind international allein schon wirtschaftlich gesehen mehr Weltstadt. Berlin war vor 100 Jahren Weltstadt und ist nunmehr nur noch ein Schatten. Aber so ist das in der Geschichte.
Die Wirtschaftsregion ist eine der mit Abstand stärksten in Europa, die Patentanmeldungen aus dem Raum München sind die deutlich die höchsten in Deutschland. Der Vorsprung der Region wird nicht kleiner sondern sogar größer. Die Geburtenrate ist noch dazu positiv, das könnte man ewig fortsetzen...Aber die meisten Leute sind sowieso nur sauer auf Bayern weil jeder im Ausland denkt die Deutschen tragen Lederhosen. Who cares? Anscheinend gefällts denen in Bayern am besten Sie Miesepeter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
feb1958 21.02.2013, 18:12
6.

Zitat von larry_lustig
Wenn er es nicht ernst meinen würde und das so traurig wäre, müsste man ja laut lachen... Da sieht man welche Bildung so ein bayrischer Spitzenpolitiker hat. Weltstädte sind London, New York, Moskau, Tokyo, Mexiko, ob Berlin da rein gehört vielleicht... aber München sicher nicht
Sie haben keinen blassen Schimmer von der Bekanntheit Münchens. Unter den über 300 Millionenstädten der Welt steht M lt. Wikipedia an Stelle 206. Nicht gerade berauschend.

Wenn Sie aber - wie meine Wenigkeit - seit vielen Jahren in Nordamerika und Fernost unterwegs sind und als Herkunftsort "München" angeben (in Wirklichkeit habe ich dort nur 30 Jahre gewohnt/studiert), erleben Sie praktisch ausnahmslos ein emontionales strahlendes "wow, really? Munich, that famous town....?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badner18 21.02.2013, 18:18
7.

Natürlich ist München Weltstadt. Sowas hängt doch nicht von der Einwohnerzahl ab. Bei uns im Süden ist München Weltstadt, genau wie Züri, oder Wien.

Ich hoffe sehr, dass Minga den Zuschlag erhält. Dazu noch Basel, des wär perfekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bingogringo 21.02.2013, 18:22
8.

Das Berliner Olympiastadion ist keine richtige Fußballarena. München schon.
P.s.: Lustig aber doof ist: Mexiko ist keine Stadt sondern ein Land...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#2011-0001 21.02.2013, 18:26
9.

Zitat von larry_lustig
Wenn er es nicht ernst meinen würde und das so traurig wäre, müsste man ja laut lachen... Da sieht man welche Bildung so ein bayrischer Spitzenpolitiker hat. Weltstädte sind London, New York, Moskau, Tokyo, Mexiko, ob Berlin da rein gehört vielleicht... aber München sicher nicht
Naja, München ist in der Welt tatsächlich mindestens genauso angesehen wie Berlin. In der Regel ist die Stadt sogar bekannter und v.a. beliebter. (Zugegeben: Das liegt am genialen Marketing von Banalem: Sport und Alkohol funktionieren auf der ganzen Welt: FC Bayern oder Adidas, das Oktoberfest oder bayerisches Bier sind Weltmarken. Das ist keine Frage).

Die wirklichen alten deutschen Weltstädte hat man irgendwann vor langer Zeit infrastrukturtechnisch links liegen lassen, sodass sie nicht mit der Entwicklung von ähnlich alten Städten wie Paris, Rom oder London Schritt halten konnten. In Bayern waren das z.B. Augsburg (Zu Zeiten der Welser und Fugger oder der ersten Börse der Welt durchaus auf Augenhöhe mit diesen Städten!) oder auch Nürnberg...

So etwas wandelt sich eben und auch wenn es mancher nicht wahrhaben möchte, Bayern und da v.a. München schließen kontinuierlich und stetig weiter auf zu den heutigen echten Weltregionen, der Norden stagniert da eher etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3