Forum: Sport
Ex-DFB-Präsident: Gerhard Mayer-Vorfelder ist tot
DPA

Gerhard Mayer-Vorfelder ist tot. Wie seine Familie am Dienstag mitteilte, starb der frühere Präsident des Deutschen Fußball-Bundes am Montag im Alter von 82 Jahren.

Seite 1 von 6
exHotelmanager 18.08.2015, 10:29
1.

Bemerkenswert, dass sein Wirken als langjähriger Kultusminister in Baden-Württemberg in diesem nachruf keine Erwähnung findet. Ist Fußball soviel wichtiger als Bildung, Erziehung und Kultur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartmannulrich 18.08.2015, 10:43
3. Interessant

Der Verstorbene war Landtagsabgeordneter, Kultusminister, Finanzminister, hatte einflußreiche Parteiämter - aber was zählt, ist anscheinend nur seine Tätigkeit als Fußballfunktionär (die er übrigens bis 2001 "neben" seinen politischen Ämtern ausübte, was bei einem "normalen" Beruf kaum möglich gewesen wäre). Die Verfußballung unserer Kultur schreitet fort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 18.08.2015, 10:44
4.

Es hätte über seine Aktivitäten beim VfB und DFB viel zu diskutieren und kritisieren gegeben - leider war die Kritik vor allem während der DFB-Zeit meist nur noch persönlich und unter der Gürtellinie.

Mein Beileid gehört seiner Familie.

@SPON: Bin ich blind oder steht im Artikel noch nicht einmal die Dauer seiner Amtszeit als DFB-Präsident?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 18.08.2015, 10:49
5. Berechtigte Frage

Zitat von exHotelmanager
Bemerkenswert, dass sein Wirken als langjähriger Kultusminister in Baden-Württemberg in diesem nachruf keine Erwähnung findet. Ist Fußball soviel wichtiger als Bildung, Erziehung und Kultur?
Allerdings ist er nun einmal durch sein Wirken als DFB-Präsident bekannt geworden, als Bildungsminister ist er nicht so in Erscheinung getreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cs01 18.08.2015, 10:49
6.

Zitat von exHotelmanager
Bemerkenswert, dass sein Wirken als langjähriger Kultusminister in Baden-Württemberg in diesem nachruf keine Erwähnung findet. Ist Fußball soviel wichtiger als Bildung, Erziehung und Kultur?
1. Ja

2. Ich weiß ja nicht, wie oft der Nachruf geändert wurde, aber um 10.50 Uhr findet sich folgende Passage im Nachruf:
"Nach seinem Wechsel ins Innenministerium startete der ehrgeizige Jurist als persönlicher Referent des damaligen Ressortchefs und späteren Ministerpräsidenten Hans Filbinger seine politische Laufbahn, die ihn bis ins Amt des zunächst Kultus- und danach Finanzministers Baden-Württembergs führte."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tepchen 18.08.2015, 10:51
7. Über Tote soll man nichts schlechtes sagen....

und ausserdem war der VfB Anfang der 2000er nicht der einzige Verein mit Schulden, es gab sogar welche mit Zwangsabstieg (aus den unterklassigen Ligen). Damals war es noch nicht so einfach für Fussballvereins Konzerne Geld zu scheffeln wie es heute ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paysdoufs 18.08.2015, 10:52
8. Headline news - really?

Als ich ein kleiner Bub war und in BaWü zur Schule ging, habe ich mich immer gewundert wie "GMV" Kultusminister sein kann (stellte ich mir als stressigen Job vor) und gleichzeitig als VfB-Präsi seinen Kopf in jeden Kamera halten konnte... Inzwischen bin ich erwachsen und weiß dass der Teufel immer auf den grössten Haufen ... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chuckal 18.08.2015, 10:53
9. Eilmeldung

Was macht eine Meldung eigentlich zu einer solchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6