Forum: Sport
Ex-DFB-Präsident: Grindel tritt von Ämtern bei Fifa und Uefa zurück
Getty Images

Reinhard Grindel ist von seinen Ämtern bei den internationalen Verbänden Uefa und Fifa zurückgetreten - acht Tage nachdem er seinen Posten als DFB-Präsident aufgegeben hatte.

Seite 2 von 3
johanpaulfrederik 10.04.2019, 17:59
10. Gar nicht "nur so"

@haarer.15: vor einigen Tagen hat Grindel noch erklärt, seine UEFA wie FIFA-Fu Kationen sind unabhängig von der DFB-Rolle d.h. sein Rücktritt hier beeinträchtigt die Posten dort nicht. Woher stammt wohl dieser Sinneswandel - SPON?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Moonrox 10.04.2019, 18:05
11. Ein CDU-Mann eben

Wie konnte man von einem CDU-Funktionär erwarten, dass er korrektes Finanzgebaren an den Tag legt. Er entstammt einer "Ich-kann-mich-nicht-erinnern"-Dynastie. Schwarze Kassen, Flick- und Spendenaffären. Adenauer, Kohl, Schäuble. Das sind die großen ...Vorbilder

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 10.04.2019, 18:05
12. Ertappt

Zitat von RoJa
Wie kann man solche Job(s) und Bezahlung bekommen?
Genau diese Einstellung ist es, die wir einigen Funktionären, Prominenten oder sonstwie immer wieder vorwerfen.

Der eine oder anscheinend regt sich anscheinend nur aus Neid auf und nicht, weil er ein besserer Kandidat für diese Posten wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom2strong 10.04.2019, 18:32
13. Ich kann das nicht nachvollziehen

Wieso geht er? Die Einkünfte waren legal. Die Uhr ein privates Geschenk, das je nach Übergabeort ggf. ordentlich dem Zoll angezeigt werden muss. Aber deswegen geht man doch nicht. Dem Herrn Grindel wurde Angst gemacht und er wurde aus dem Amt geschubst. Warum tatsächlich, werden wir wohl nie erfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
www-professor 10.04.2019, 19:00
14. Ist Ihnen das nicht bekannt?

Zitat von RoJa
500.000 Euro von UEFA und FIFA - 78.000 Euro vom DFB als "Nebeneinkünfte". Wie viel vom DFB als "Haupteinkünfte"? Und wie viel denn noch - von anderswo? Die Uhr ist uninteressant! Wie kann man solche Job(s) und Bezahlung bekommen?
Herr Grindel bekleidete ein "Ehrenamt", er hat also seine Dienste ohne Bezahlung eingebracht.
Gemäß Modernsprech muss man ihn wohl als "Gutmensch" bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Justitia 10.04.2019, 19:39
15. Da kann ich Ihnen nur beipflichten!

Zitat von briancornway
Genau diese Einstellung ist es, die wir einigen Funktionären, Prominenten oder sonstwie immer wieder vorwerfen. Der eine oder anscheinend regt sich anscheinend nur aus Neid auf und nicht, weil er ein besserer Kandidat für diese Posten wäre.
Der ein oder andere? Wenn ich mir die scheinheiligen Kommentare Vieler durchlese, dann bin ich mir sicher, die Allermeisten treibt der Neid und nicht irgendwelche moralischen Ansprüche an, höchstens moralische Ansprüche, die immer nur für die anderen, aber nicht für sich selbst gelten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wdiwdi 10.04.2019, 19:40
16. Mangel an internationaler Klasse

Blatter oder Infantino hätten das ausgesessen und wären gestärkt aus der Sache herausgegangen. Das zeigt nur wieder einmal mehr, wie sehr der deutsche Fußball in der Krise steckt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Justitia 10.04.2019, 19:42
17.

Zitat von www-professor
Herr Grindel bekleidete ein "Ehrenamt", er hat also seine Dienste ohne Bezahlung eingebracht. Gemäß Modernsprech muss man ihn wohl als "Gutmensch" bezeichnen.
In der Satzung des DFB ist geregelt, dass das Präsidentenamt auch entgeltlich "bekleidet" werden kann. Es können also nich nur Gutmenschen, wie Sie, sondern auch Schlechtmenschen, die für ihre Arbeit eine Entlohnung erwarten, DFB-Präsident werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Justitia 10.04.2019, 20:00
18.

Zitat von wdiwdi
Blatter oder Infantino hätten das ausgesessen und wären gestärkt aus der Sache herausgegangen. Das zeigt nur wieder einmal mehr, wie sehr der deutsche Fußball in der Krise steckt ;-)
Tja, wir Schweizer haben halt Sitzfleisch, das kann so manches Defizit an Rückgrat kompensieren ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kospi 10.04.2019, 20:11
19.

Zitat von Justitia
Tja, wir Schweizer haben halt Sitzfleisch, das kann so manches Defizit an Rückgrat kompensieren ;-)
Sie wollen doch nicht allen Ernste behaupten, das Infantino Rückgrat besitzt? -:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3