Forum: Sport
Ex-Radprofi Armstrong: Doping-Untersuchungen gehen weiter

Für Lance Armstrong ist es eine gute Nachricht. Die strafrechtlichen Ermittlungen in den USA wurden eingestellt. Doch der höchst umstrittene frühere Radprofi sollte sich nicht zu früh freuen. Die Anti-Doping-Agentur der USA will ihre Untersuchungen fortführen.

Seite 2 von 2
dandaman 04.02.2012, 18:32
10. naja

Zitat von lemmiecaution
Marion Jones hat Doping damals gestanden und ist in den Knast gewandert. Aber die ist ja auch schwarz... Und hatte natürlich nicht diesen Anwältestab eines L.A., der ja genau weiß, wsarum er diesen hält und bezahlt.
Die liebe Marion ist aber nicht wegen ihres Dopings eingewandert. Sofern ich mich recht entsinne, kam es dazu, weil sie mehrere Male unter Eid falsch ausgesagt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lemmiecaution 04.02.2012, 20:19
11.

Zitat von dandaman
Die liebe Marion ist aber nicht wegen ihres Dopings eingewandert. Sofern ich mich recht entsinne, kam es dazu, weil sie mehrere Male unter Eid falsch ausgesagt hat.
Das ist sicher richtig, aber was macht Armstrong denn anders ? Der schwört immer jeden Eid auf seine dopingfreie Vergangenheit, selbst nachdem man seine früheren Epo-Proben aufgedeckt hat. Who care´s ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dandaman 05.02.2012, 09:58
12. hmmm

Zitat von lemmiecaution
Das ist sicher richtig, aber was macht Armstrong denn anders ? Der schwört immer jeden Eid auf seine dopingfreie Vergangenheit, selbst nachdem man seine früheren Epo-Proben aufgedeckt hat. Who care´s ?
Dann muss ich zugeben, dass ich nicht wusste, dass er auch unter Eid ausgesagt hat. Ja, dann muss er dafür bestraft werden, denn das geht so mal gar nicht. Dann ergibt das mal wieder ein trauriges Bild der US-Justiz.
Ich denke, dass man nicht darüber streiten muss, dass nahezu alle Toursieger der letzten 20 Jahre gedopt waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mesci76 05.02.2012, 13:35
13.

"des im Anti-Doping-Kampf traditionell sehr nachlässigen Radsport-Weltverbandes "

Und wie nennt man dann den Anti-Doping-Kampf, die z.B. die FIFA an den Tag legt. Achso im Fußball wird ja nicht gedopt, bringt ja nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2