Forum: Sport
Ex-Radprofi: US-Dopingwächter eröffnen neues Verfahren gegen Armstrong
Getty Images

Die amerikanische Anti-Doping-Agentur lässt im Fall Lance Armstrong nicht locker: Die Organisation erhebt eine Doping-Anklage gegen den früheren Radprofi und siebenmaligen Tour de France-Gewinner. Armstrong bezeichnete die Anschuldigungen als "Hexenjagd".

Seite 1 von 4
sch3ll3r 13.06.2012, 23:59
1. Endlich werden...

...die Machenschaften dieses Herrn mal genauer unter die Lupe genommen, warum soll es ihm besser gehen als Jan Ullrich, der schließlich auch niemanden betrogen hat...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robertusk 14.06.2012, 00:03
2.

Zitat von sysop
Die amerikanische Anti-Doping-Agentur lässt im Fall Lance Armstrong nicht locker: Die Organisation erhebt eine Doping-Anklage gegen den früheren Radprofi und siebenmaligen Tour de France-Gewinner. Armstrong bezeichnete die Anschuldigungen als "Hexenjagd".
Hoffentlich geht's diesem Erzbetrüger mal an den Kragen. Es gibt wenige Menschen, die skrupelloser und betrügerischer sind als dieses A........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steffmann40 14.06.2012, 00:08
3. Doping und Armstrong ?

Niemals ! Nicht dieser Vorzeigeathlet, der den Krebs besiegt hat. Ok, da hat es A- und B-Proben gegeben, die ein anderes Ergebnis zeigten, aber das waren doch nur gezielte Angriffe, um Mr. Armstrong zu diskreditieren. Schliesslich sind ja alle Labormitarbeiter in den Labors der AFLD und der WADA von der Presse gekauft, weiss man doch......

Und überhaupt, das bisschen Fahrradfahren......wozu da Doping betreiben ? Da reicht doch Training, Training, Training........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suane 14.06.2012, 00:22
4. Nachvollziehbar

immerhin entzieht er sich öffendlichen Erklärungen gegen Doping im Sport.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SP70 14.06.2012, 00:27
5. Frechheit

Lance Armstrong ist genauso wenig ein Doper wie Jan Ullrich ;-)))))))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Surgeon_ 14.06.2012, 00:55
6. Armstrong IST

schuldig und schon immer schuldig gewesen, nur die Nachweise waren nicht immer perfekt. Ich kann diesen Sportkaputtmachen und sein Lügengesicht schon seit Jahren nicht mehr sehen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 14.06.2012, 01:29
7. ...

Zitat von sysop
Die amerikanische Anti-Doping-Agentur lässt im Fall Lance Armstrong nicht locker: Die Organisation erhebt eine Doping-Anklage gegen den früheren Radprofi und siebenmaligen Tour de France-Gewinner. Armstrong bezeichnete die Anschuldigungen als "Hexenjagd".
Es handelt sich ganz und gar nicht um eine "Hexenjagd".

Es geht einzig und allein darum, dass man den grössten den der Sport je hatte, als das zeigt, was er ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ANDIEFUZZICH 14.06.2012, 01:46
8. Ullrich's next

Zitat von sysop
Die amerikanische Anti-Doping-Agentur lässt im Fall Lance Armstrong nicht locker: Die Organisation erhebt eine Doping-Anklage gegen den früheren Radprofi und siebenmaligen Tour de France-Gewinner. Armstrong bezeichnete die Anschuldigungen als "Hexenjagd".
Da trifft es nicht den Falschen.
Ansonsten , wer meint man könne mal ebenso über alle Berge radeln und dann auch noch die TdF gewinnen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roßtäuscher 14.06.2012, 02:01
9. Armstrong ist offenbar der Verlogenste in der Geschichte der Tour de France

Zitat von sysop
Die amerikanische Anti-Doping-Agentur lässt im Fall Lance Armstrong nicht locker: Die Organisation erhebt eine Doping-Anklage gegen den früheren Radprofi und siebenmaligen Tour de France-Gewinner. Armstrong bezeichnete die Anschuldigungen als "Hexenjagd".
Ihm gehören sämtliche 7 Titel aberkannt und eine lebenslängliche Sperre für sämtliche Radsport-Aktivitäten. Es gab bei ihm immer den Verdacht des Dopings, aber nie erwischt, weil nicht ausreichend kontrolliert und wenn - mit Vorwarnung. So wie er dominiert hat, kann man nur mit unerlaubten Hilfen. Es gibt genügend Zeugen aus seinem damaligen Rennstall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4