Forum: Sport
Fall Hoeneß: Morddrohungen gegen den Bayern-Präsidenten
DPA

Ein anonymer Absender hat Bayern-Präsident Uli Hoeneß mit dem Tod bedroht. Er sei "zum Abschuss freigegeben", heißt es laut "Süddeutscher Zeitung" in dem Drohbrief. Die Zeitung meldet zudem, Hoeneß habe sich bei seiner Selbstanzeige der Hilfe eines Steuerfahnders bedient.

Seite 1 von 27
fraecael 06.06.2013, 10:09
1. So schlecht

Steuerfahnder in Bayern sind anscheinend so schlecht ausgebildet, dass sie die Anzeigen die sie prüfen sollen nicht formulieren können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cs01 06.06.2013, 10:10
2.

Statt die Hilfe eines Steuerfahnders in Anspruch zu nehmen, hätte er mal lieber seinen Steuerberater umfassend informiert, damit dieser eine ordentliche und damit strafbefreiende Selbstanzeige hätte verfassen können. Oder gleich ordnungsgemäß Steuern gezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternfalke77 06.06.2013, 10:14
3. Metapher ...

Zitat von sysop
Ein anonymer Absender hat Bayern-Präsident Uli Hoeneß mit dem Tod bedroht. Er sei "zum Abschuss freigegeben", heißt es laut "Süddeutscher Zeitung" in dem Drohbrief.
Den genauen Wortlaut muss man nicht unbedingt Glauben schenken.
Zum " Abschuss freigegeben " waren auch Guttenberg, Wulff ...usw.

Sollte wohl eher bedeuten, dass der bisherige Rückhalt schwindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 06.06.2013, 10:16
4. Mehrwert?

Ist ein Herr Hoeness mehr wert als ein Zumwinkel??
Damals wurde Herr Zumwinkel aus seinem Wohnhaus durch die Polizei geholt, musste eine Strafe zahlen und verlor seinen Posten.
Hoeness hingegen bewegt sich frei herum, niemand hat ihn abgefuehrt. Warum wird hier ein grosser
Unterschied gemacht.
ZW hatte damals ca 1 Million in die Schweiz verschoben, Hoeness hingegen!!!!!!
Und ich glaubte immer, Sklavenhandel sei verboten!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derbochumerjunge 06.06.2013, 10:16
5. Morddrohung

Eine Morddrohung wegen der paar Kröten? Sieht so aus, als ob da jemand überreagiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jotemwe 06.06.2013, 10:19
6.

langweilig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steinwald 06.06.2013, 10:19
7. Mord

Morddrohung finde ich völlig übertrieben, wenn du mich fragst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bob27.3. 06.06.2013, 10:21
8. So,so

..der Staat hilft bei der Selbstanzeige.Wann machen die Bayern endlich ernst und spalten sich von Deutschland ab.Dieser "Frei"Staat wird zu einer ernsten Belastung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhornplayer85 06.06.2013, 10:21
9. optional

einstellung des verfahrens als option? warum das, es ist klar, dass er steuern hinterzogen hat, er hat definitiv das gesetz gebrochen, warum dann also die option das verfahren einzustellen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27