Forum: Sport
Fan-Ausschreitungen beim Rheinderby: Der große Knall ist ausgeblieben
DPA

Es flogen bengalische Feuer, Golfbälle und sogar ein Gullydeckel: In der zweiten Liga ist es rund um das Rheinderby zwischen Köln und Düsseldorf mehrfach zu Ärger zwischen den Fangruppierungen gekommen. Die befürchtet großen Krawalle konnten aber verhindert werden.

Seite 1 von 3
mr1978 29.07.2013, 08:15
1. Sperren?

Wo sind die Sperren für die beteiligten Vereine? Für ein paar Bengalos sind andere Vereine schonmal aus dem DFB-Pokal ausgeschlossen worden. Also, wo sind ie Sperren für Köln und Düsseldorf, lieber scheinheiliger DFB?
Und eines noch: Jemand, der Golfbälle auf Personen abfeuert, macht sich klar versuchter schwerer Körperverletzung schuldig. Aber das ist ja lt. Spiegel nur eine kleine unwichtige Randnotiz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torstenschäfer 29.07.2013, 08:19
2. Zur Kasse bitten

Es ist nicht länger einzusehen, dass der Steuerzahler für diese Rituale aufkommt. Bitte die Einsatzkosten auf die Vereine abwälzen oder, noch besser, auf die Schläger. Zudem den härtesten Prüglern bitte die Führerscheine entziehen - wer sich so benimmt, dürfte nicht die charakterliche Reife für den Straßenverkehr besitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olebjoernmose 29.07.2013, 08:54
3. Enttäuschter Journalist?

Der Bericht liest sich so, als wäre der Verfasser enttäuscht, dass er nicht mehr Sensationsgier befriedigen kann. So sind sie halt, unsere "Journalisten"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hborner 29.07.2013, 09:58
4. Strafen? Fehlanzeige!

Da denk ich schon nich mehr drüber nach, für den DFB sind manche Vereine halt gleicher als andere. Was man im letzten Jahr über Köln alles lesen konnte .. hatte alles keine grössren Konsequenzen. Aber hey vieleicht findet sich ja ein ARD Moderator der mal ganz betroffen tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JolietJakeblues 29.07.2013, 10:09
5.

Zitat von torstenschäfer
Es ist nicht länger einzusehen, dass der Steuerzahler für diese Rituale aufkommt. Bitte die Einsatzkosten auf die Vereine abwälzen oder, noch besser, auf die Schläger. Zudem den härtesten Prüglern bitte die Führerscheine entziehen - wer sich so benimmt, dürfte nicht die charakterliche Reife für den Straßenverkehr besitzen.
Ja. Aber dann konsequent. Die entstehenden Kosten bei Volksfesten, Großveranstaltungen und Kirchentagen sollen bitte auch vollständig vom Veranstalter getragen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iwbas 29.07.2013, 10:17
6. dieser Bericht

hätte mal ein Spiel zwischen Dynamo und Union beschreiben sollen. Der Artikel selbst und die zu erwartende Strafe hätten sich wohl deutlich unterschieden... Das wäre dann nämlich Sodom und Gomorrha und selbst Charles Manson`s Gang wäre nur eine lustige Konfirmantenbande gegen diese pösen Purchen aus dem dunklen Osten, wo die Frage des Eigentums immer noch mit dem Donnerkeil geregelt wird. Ist schon irgendwie komisch, wenn verschiedene Klubs gleicher als gleich sind. Noch trauriger ist es, wenn man dies bereits dem Stil des Artikels entnehmen kann, der eine Aura versprüht, als würde er einen sonntaglichen Wettkampfsausflug der Sportgruppe Kegelfreunde Castrop-Rauxel-Süd dem begeisterten Leser näherbringen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 29.07.2013, 10:36
7. Der Unterschie ist doch wohl,

Zitat von JolietJakeblues
Ja. Aber dann konsequent. Die entstehenden Kosten bei Volksfesten, Großveranstaltungen und Kirchentagen sollen bitte auch vollständig vom Veranstalter getragen werden.
das derartige Aktionen von den sogenannten "Fangruppen" vorbereitet und strategisch geplant werden. Es handelt sich also um vorsätzliche, strafbare Handlungen, (Landfriedensbruch, Körperverletzung, Sachbeschädigung) die ganz anders zu bewerten sind als Sicherungsmaßnahmen bei Volksfesten und wenn Sie denn so wollen auch Kirchentagen. Anscheinend hegen Sie noch Sympathien für diese Fan-Dumpfbacken. Armselig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thybalt 29.07.2013, 10:53
8. Ey...

Zu 1., 4. und 6.:
Kommt mal klar mit Eurer Selbstmitleidsmasche. Seit wann wurde IRGENDeine Strafe seitens des DFB am naechsten Tag ausgesprochen?
Und ich wuerde eher dem Vorforisten zustimmen, der glaubt, dass der Autor des Artikels eher enttaeuscht gewesen ist, dass nicht noch mehr passiert ist, und aus dem, was war halt das sensationsgeilste rausgeholt hat.
Wenn Dynamo spielt (bei Union hab ich noch nieeee irgendwas ueber Randale gelesen) passiert halt nunmal auch mehr. Das Gleiche gilt aber fuer den KSC, SGE und meinetwegen Waldhof Mannheim. Alles Westvereine, also bleibt mal locker.
Zu denen, die hier eine Beteiligung der Vereine und der Fans an den Kosten fordern.
Die gibt es schon. Wir Fachleute nennen das "Steuern zahlen".
Das gleiche gilt fuer alle Volksfestbetreiber, Kneipenbesitzer, Konzernveranstalter, Diskothekenwirte u.ae. bei denen auch genuegend Aufwand getrieben werden muss, damit sich ein Paar besoffene (die es jedes Wochenende ueberall in Deutschland gibt) nicht die hohlen Koepfe einschlagen.
Also lasst Euch nicht von diesem populistischen CSU-Geschwaetz den eigenen Verstand ausschalten, sondern denkt ab und an mal selber nach.
Gruss,
Thy

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiraStinktshier 29.07.2013, 10:54
9. Nicht wahr

Ja, Gullydeckel sind geflogen, es mussten aber auch div. Fans ins Krankenhaus, weil sie zwischen die Ultrafronten geraten sind. Einfach mal nach dem Spiel länger vor Ort bleiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3