Forum: Sport
Fan-Krawallen: DFB fordert Pokal-Ausschluss für Dynamo Dresden

Die Fan-Krawalle beim Pokalspiel in Dortmund könnten Dynamo Dresden teuer zu stehen kommen: Der Kontrollausschuss des DFB verlangt den Ausschluss des Vereins aus dem kommenden Pokal-Wettbewerb. Aber auch Borussia Dortmund droht eine Strafe.

Seite 9 von 21
schwarz-weiss-grün 02.11.2011, 14:57
80. Nicht gleich übertreiben

Zitat von Jinen
Leider gar nicht lustig, trotz smiley. Erstens war es eine Sauerei, das nur 2 Ost-Klubs in die Bundesliga kamen. Das hatte NICHTS mit sportlichen Kriterien zu tun, dass die anderen nicht dabei waren. Man haette, wenn man wirklich eine deutsche Liga schaffen wollte, Haelfte/Haelfte gemacht (10 Teams West, 10 Teams Ost), oder ein Uebergangsjahr mit 10 Relegationsplaetzen pro Liga oder aehnlich. Aber es war nicht gewollt und die Folgen sieht man bis heute! Und Dresden ist auch nicht aus sportlichen Gruenden wieder abgestiegen, sondern sie sind abgestiegen worden durch den DFB mangels Lizenzvergabe. Immerhin aus wirtschaftlichen Gruenden, was meine These durchaus untermauert.
Das ist doch ein Witz, wieso sollte man 10 Ostvereine in die Bundesliga lassen. Alleine schon bedingt durch die Einwohnerzahl blödsinn. Sportlich waren die Vereine auch nicht besser als die damaligen Bundesligisten, oder ist plötzlich Rostock Serienmeister geworden, oder Dynamo? Und wo ist die Sauerrei? Lassen wir 2 Vereine zu wenig sein, dann wäre es doch ein leichtes gewesen die anderen ehemaligen Erstligisten der ehemaligen DDR in die Bundesliga zu führen in den Jahren direkt nach der Wende? Dann hätte in der zweiten Saison nach Wiedervereinigung ja 3 ostvereine aufsteigen müssen, wenn die ja eigentlich Bundesliganiveau hatten. Dynamo ist doch sportlich aus der Bundesliga abgestiegen, oder irre ich mich da? Die Lizens wurde später für Liga 2 nicht mehr gewährt. Aber schlechtest Wirtschaften liegt ja auch an den Herren im Westen ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoeWHV 02.11.2011, 15:00
81. Zitieren will gelernt sein....

Zitat von adrianralle
Das bringt nichts, denn man kann vorher trinken. Außerdem werden dann wieder andere bestraft.
Ich zitiere dann mal mich selbst, im Gegensatz zu Ihnen aber vollständig:
"Das fängt mit einem generellen Alkoholverbot in allen deutschen Stadien an (nicht nur für den Ausschank, auch was das angetrunken ins Stadion kommen angeht)"

Ausserdem wäre das nur ein Punkt den man angehen könnte um das Problem evtl etwas in den Griff zu bekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas Rolfes 02.11.2011, 15:00
82. Rechtsaußen?

Zitat von adrianralle
Das würde ja bedeuten, dass die Mehrzahl rechts ist. Kann ich so nicht bestätigen.
Wenn man Fußballfans schon in das politische Spektrum einordnen will, sollte man das allerdings auch mit größerer Sorgfalt tun.
Wenn ein Fan "rechts" ist (was auch immer das genau dann politisch bedeuten soll), muß es nicht heißen, daß er ein "rechtsextremer" (und gewaltbereiter) Fan ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JensDD 02.11.2011, 15:01
83. ...

[QUOTE=Jinen;9048418]Leider gar nicht lustig, trotz smiley. Erstens war es eine Sauerei, das nur 2 Ost-Klubs in die Bundesliga kamen. Das hatte NICHTS mit sportlichen Kriterien zu tun, dass die anderen nicht dabei waren. Man haette, wenn man wirklich eine deutsche Liga schaffen wollte, Haelfte/Haelfte gemacht (10 Teams West, 10 Teams Ost), oder ein Uebergangsjahr mit 10 Relegationsplaetzen pro Liga oder aehnlich. Aber es war nicht gewollt und die Folgen sieht man bis heute!
/QUOTE]

Doch - das ganze hatte etwas mit sportlichen Kriterien zu tun - zur Erinnerung - Stahl Brandenburg spielte auf einmal in der 2. Bundesliga - die waren bis dahin froh überhaupt ab und zu in der Oberliga spielen zu dürfen. Und anderes Beispiel - Cottbus - die haben es vorgemacht wie man es auch in der ostdeutschen Provinz bis in die Bundesliga schaffen kann. Der ostdeutsche Fußball konnte leider weder sportlich noch wirtschaftlich mit dem westdeutschen mithalten - na und? Heute gib es anderes, erfolgreiches zu erleben - fahren Sie zum Sachsenring, jahrzehntelang kaltgestellt - nun wollen sogar die Fahrer daß das deutsche Motorrad Grand Prix Rennen nur dort stattfindet, wegen der Begeisterung - haben uns da auch die Westdeutschen beschissen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 02.11.2011, 15:01
84. ...

Zitat von Jinen
Ich glaube, das ist mittlerweile verjaehrt.
Es gibt keine Verjährung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adrianralle 02.11.2011, 15:01
85. Dynamo halt

Zitat von Crom
Dynamo ist immer noch für europäische Wettbewerbe gesperrt.
Nein, das ist nun verjährt.

Zitat von dynamotor
Das waren meines Wissens die ersten Juden-Rufe seit 2004. Ist jetzt deshalb die Mehrzahl der Dynamofans rechtsradikal? Blödsinn.
Nein natürlich nicht. Theoretisch könnte es sein. Wer das denkt, sollte eben mit der Wahrheit konfrontiert werden und das machen wir gerade. Da die Mehrzahl eh schwer zu erreichen ist, sprich 51%, sollte man auch definieren ab wann man von einem Sammelbecken sprechen kann und ab wann es gefährlich werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 02.11.2011, 15:03
86. -

Zitat von JensDD
nur allein dadurch daß Millionen INNERhalb eines Systems rotieren, findet doch keine Wertschöpfung statt. Findet hier: auch Wertschöpfung statt? Und wie berechnen wir jetzt die Verluste für die Marke "Dresden" durch die Negativwerbung von Dynamo? Schließlich läßt sich in Deutschland alles auf Heller und Pfennig ausdrücken.
Verluste?

Dresden ist europaweit berühmt für seine Fans. Analog Lazio, oder Dortmund oder früher mal der BFC. Dasist kein Verlust - im Gegenteil

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McCell 02.11.2011, 15:06
87. blödsinnige Strafe

Zitat von sysop
Die Fan-Krawalle beim Pokalspiel in Dortmund könnten Dynamo Dresden teuer zu stehen kommen: Der Kontrollausschuss des DFB verlangt den Ausschluss des Vereins aus dem kommenden Pokal-Wettbewerb. Aber auch Borussia Dortmund droht eine Strafe.
Hmm, ist das eine Strafe nach dem Motto "Aus den Augen - aus dem Sinn" ?

Wie wird das Problem durch diese Strafe grundlegend angegangen? Wieso wird der Verein bestraft, wenn mann die Täter haben will? Welche Handhabe hat ein Verein gegen diese Irren? Stadionverbote sind gut und schön, aber dazu muß ich die Verursacher haben. Doch das ist wiederum eine hoheitliche Aufgabe, sprich Polizei.

Die Täter müssen identifiziert und bestraft werden, die Vereine kann ich eigentlich nur wegen mangeldem Ordnungsdienst oder fehlender Präventionsarbeit bestrafen. Und selbst dem sind Grenzen gesetzt.

Da ich aber nicht davon ausgehe, das innerhalb der nächste 4 Tage der Blitz der Erkenntnis in der Otto-Fleck-Schneise einschlägt, wird es wohl zum Pokalausschluß für Dynamo kommen. Beim nächsten Vorkommnis, durch welchen Verein auch immer, wird man sich wieder wundern, warum die Strafen nicht helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeteLustig 02.11.2011, 15:06
88. .

Zitat von Jinen
Zwar etwas OT, aber interessante Frage. Kann das mit den "Juden" Spruechen seitens SGD-Anhaengern zwar bislang nicht bestaetigen, aber Ihre Frage laesst mich nachdenken.
Einmal kurz gegoogelt und folgende gesellschaftspolitische Meinungsäußerung nonverbaler Kommunikationsart aus dem Dresdener Fanblock gefunden: Link

Die "Juden"-Beschimpfung scheint hingegen bei allen einschlägigen Ost-Clubs Gang und Gäbe zu sein und man ist in diesem Zusammenhang mal Opfer, mal Täter (hier Cottbus).

Natürlich gibt es im Ostdeutschen Fußball kein Nazi-Problem....

Wobei die Bezeichnung "Jude" im Osten wohl eher humorvoll besetzt zu scheinen scheint. Denn wie sonst käme jemand auf die Idee, im Osten jemand mit Attributen wie intelligent, geschickt, belesen, wirtschaftlich erfolgreich und materiell vermögend zu bezeichnen? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JensDD 02.11.2011, 15:13
89. ...

Zitat von franko_potente
Verluste? Dresden ist europaweit berühmt für seine Fans. Analog Lazio, oder Dortmund oder früher mal der BFC. Dasist kein Verlust - im Gegenteil
Die Marke Dresden steht nicht nur für Fußball... Der ist hier lediglich gerade mal wieder medienbestimmend...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 21