Forum: Sport
FBI-Ermittlungen gegen Joseph Blatter: Die Schlinge zieht sich zu
DPA

Der Nun-also-doch-Rücktritt von Fifa-Chef Blatter hat die Fußballwelt überrascht. Für US-Justizbeobachter aber war es nur eine Frage der Zeit, bis der Schweizer selbst ins Visier der Korruptionsjäger geraten würde.

Seite 5 von 30
Lelas 03.06.2015, 08:12
40.

Die Fußballwelt ist durch den Rücktritt des "Paten" ein bisschen besser geworden, aber da geht noch was. Danke an die Fahnder aus den USA. Schämt euch, Europäer, dass dafür ein Land kommen muss, dass mit Fußball nichts am Hut und finanziell vom Fußball relativ nichts hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogel0815 03.06.2015, 08:13
41. Wunderbar

Der US-Amerikaner regelt das alles.

Chapeau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jangottwald 03.06.2015, 08:15
42. Na ja

Auch wenn da gerade etwas Bewegung in die Sache kommt, so wird das wohl wieder mal das berühmte Rühren in der Suppe werden. Am Ende, wenn sich alles beruhigt hat, schwimmen wieder die selben Fettaugen oben ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micha-mille 03.06.2015, 08:16
43. Asyl für Blatter

Eigentlich müsste sich doch jetzt noch der lupenreine Demokrat zu Wort melden und dem Sepp Asyl bieten. Das würde das Bild abrunden. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M von B 03.06.2015, 08:17
44. Hochmut kommt vor dem Fall

Es ist leider sehr bedauerlich, dass Europa nicht in der Lage ist, diesen Saustall selber auszumisten. Da müssen wieder einmal die Amerikaner ran.
Auf der anderen Seite zeigt es, dass solche abgehobenen, selbstherrliche und überhelbliche Typen irgend wann die Rechnung bezahlen müssen. Und da wird noch einiges auftauchen.
Leider gibt es sehr viele "Blatters" in der Wirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
women_1900 03.06.2015, 08:17
45. ich frage mich, ob das FBI

auch tätig geworden wäre, würde die Fußball WM in 2018 in einem anderen Land ausgetragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geris 03.06.2015, 08:20
46. Der Augiasstall...

wird jetzt aber ordentlich ausgemistet...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmuggi 03.06.2015, 08:22
47. Der letzte Demokrat...

In keinem "westlichen" Land herrscht das Volk wirklich.
Wir sehen überall, das eine Elite ihren Willen durchsetzt.

Anders war es bei der FIFA. Dort hatte jeder eine Stimme und die vielen Armen überstimmten regelmäßig die wenigen Mächtigen (zb. UEFA)

Das darf so nicht sein. Das zerrt die gesamte Wahrheit über die angebliche Demokratie ans Licht.
Weil Josef Blatter seine FIFA in urdemokratischer Weise führte und so die Regierungssysteme der westlichen Hemisphäre entlarvte, muß er ja wohl ein Böser sein.

Für mich ist Sepp Blatter ein tragischer Held.
Überlebende der kommenden Katastrofe werden Lieder von ihm singen.
Der letzte Demokrat geht von Board...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 03.06.2015, 08:25
48.

Die Sponsoren haben John Oliver gesehen und gehandelt. Ich freue mich auf Sonntag!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 03.06.2015, 08:26
49. Drohungen

Wird Blatter jetzt trotzdem seine Gegner nieder machen, so wie er es angekündigt hat? Vielleicht aus dem Knast heraus? Irgendwie ist es aber schon seltsam. In den Foren etc hacken alle auf den USA herum. Letztendlich warens die Einzigen, die diesen offensichtlichen Sumpf angegangen sind. Möglicherweise braucht man doch einen Weltpolizisten...der 2.WK ist wohl zu lange her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 30