Forum: Sport
FC Bayern in Frankfurt: Ideenlos gegen die 10-Mann-Mauer
Getty Images

Beim FC Bayern herrscht nach dem 0:0 in Frankfurt Frust. Über das Ergebnis - und über die extrem defensive Spielweise der Eintracht. Manuel Neuer befürchtet gar, dass Champions- League-Gegner Arsenal sich von den Hessen inspirieren lässt.

Seite 5 von 13
dieter 4711 31.10.2015, 14:44
40. Völlig Deiner Meinung

Zitat von bigmitt
...völlig legitim als in allen Belangen klar unterlegener Gegner sich so zu Verhalten wie es die Eintracht getan hat. Und die Bayern sind ja auch irgendwie mitschuldig. Erst überall die besten Talente wegkaufen und sich dann beschweren das die Konkurrenz nicht auf Augenhöhe spielt . Oder anders gesagt sollten Sie es mal philosophisch betrachten und sich an Jean Paul Sartre erinnern . Schon der wusste : " Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft "
Lieber Bigmitt,
bin derselben Meinung, was hätte die Eintracht anders machen sollen, um gut abzuschneiden. Bayern sollte nicht gute deutsche Spieler anderen Vereinen abkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waldbaer 31.10.2015, 14:49
41. Ideenlos?

Gegen eine Mannschaft die sich im Handballkreis um den eigenen Sechzehner stellt? Pfff, die Idee war, irgendwie da durchzukommen und ein Tor zu erzielen. Da ist ja jede italienische Defensivtaktik der reinste Angriff-Fußball dagegen. Grauenhaft Das sage ich als Eintrachtanhänger.

Ganz ehrlich, bitte die Spiele schauen die hier besprochen werden. Jedesmal wenn ein Team gegen FC München mauert und die es nicht schaffen zu gewinnen sprecht ihr von ideenlos. Ideenlos ist da eigentlich nur die Headline.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max Super-Powers 31.10.2015, 14:54
42.

Jede einzelne Bundesligamannschaft müsste bei JEDEM Match genau so gegen die Bayern agieren. Ihr wollt Rekordmeister sein? Dann auf, auf. Danke, für die Langeweile, für die die Bayern gesorgt haben, haben sie das Spiel gestern verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 31.10.2015, 14:57
43. Kritisieren ...

... lässt sich im Fußball viel, wenn man als Zuschauer ein spannendes Fußballspiel sehen möchte. Den Frankfurtern muß dies gleichgültig sein. Wenn ich weiß, dass der Gegner zu stark ist kann ich mich nur noch verteitigen. Das Ergebnis gibt der Eintracht und ihrem Trainer recht. Gegen die Bayern immer nur weiter so mit dem "Catenacco" und wenn möglich dazwischen kurz mal ein "Tiki-Taka" vor Neuer´s Kasten damit es diesem schwindelig wird als Wundertüte ...*lach*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Golengo 31.10.2015, 14:58
44. Völlig Richtig

So können die Frankfurter nichts Falsch machen, denn anders geht es nicht gegen die Bayern. Aber sobald eine Mannschaft so defensiv spielt muss man einfach aus der 2. Reihe schießen. Dennoch denke ich nicht, dass Arsenal genauso spielt. Ich denke, dass Arsenal eher offensiv als defensiv spielt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 31.10.2015, 15:00
45. Feiglinge halt

Da muss sich der FCB halt ein Rezept gegen diese Feiglinge einfallen lassen. Etwa: Ihnen Ball und Spiel bis zum Strafraum überlassen und mit den eigenen pfeilschnellen Männern auskontern. Sprich: Den Spieß umdrehen.

Ich gehe fest davon aus, dass Guardiola früher oder später sowas umsetzt, auch wenn es ihm widersebt. Fragt sich nur wie lange er braucht um sich zu überwinden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 31.10.2015, 15:02
46.

Zitat von dieter 4711
Lieber Bigmitt, bin derselben Meinung, was hätte die Eintracht anders machen sollen, um gut abzuschneiden. Bayern sollte nicht gute deutsche Spieler anderen Vereinen abkaufen.
Können wir mal dieses dumme Märchen abstellen? Wen haben die Bayern zuletzt "weggekauft"? Und mach dich bloss nicht lächerlich indem du von den zwei Ex-Dortmundern anfängst, während Dortmund deutlich mehr Spieler bei anderen BuLi Vereinen abwirbt als die Bayern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel K. 31.10.2015, 15:02
47. Und Glück gehabt...

...hat die Eintracht trotzdem - in den letzten Jahren hat Bayern zwar immer in Frankfurt gewonnen aber auch oft mit der Hilfe der Schiedsrichter - ich fürchtete schon ein Déjà-vu, als Robben sich fallen ließ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 31.10.2015, 15:04
48.

Zitat von waldbaer
Gegen eine Mannschaft die sich im Handballkreis um den eigenen Sechzehner stellt? Pfff, die Idee war, irgendwie da durchzukommen und ein Tor zu erzielen. Da ist ja jede italienische Defensivtaktik der reinste Angriff-Fußball dagegen. Grauenhaft Das sage ich als Eintrachtanhänger. Ganz ehrlich, bitte die Spiele schauen die hier besprochen werden. Jedesmal wenn ein Team gegen FC München mauert und die es nicht schaffen zu gewinnen sprecht ihr von ideenlos. Ideenlos ist da eigentlich nur die Headline.
Genau so ist es. Aber so ist die Sportjournallie eben - wenn Bayern siegt, dann jubeln sie alle im Chor.

Wenn Mannschaften Anti-Fussball spielen und den Bayern Punkte abtrotzen, dann sind die Bayern plötzlich ideenlos.

Das sind die Headlines und Artikel von bezahlten Fussball-Legastenikern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fpwolf 31.10.2015, 15:05
49. Der Zuschauer...

...geht ins Stadion und zahlt hohe Eintrittspreise, um Tore zu sehen. Daher einfach die Regeln ändern:
bei 0 : 0 gibt es das Geld zurück.
Was glaubt ihr, wie die sich ab sofort anstrengen?
Noch besser: bei KO-Modus (DFB-Pokal) fliegen bei 0 : 0 beide raus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 13