Forum: Sport
FC Bayern: Sammer und Guardiola warnen die Stars
Getty Images

"Ich bin der Boss": Bayern-Coach Josep Guardiola plant in der kommenden Saison ohne einen festen Kader. Die Zeiten einer Stammelf seien vorbei, sagte auch Sportvorstand Matthias Sammer - und schürt damit die Konkurrenz unter den Profis. Franz Beckenbauer erwartet mit dieser aber Taktik Probleme.

Seite 4 von 22
eknoes 22.07.2013, 12:32
30. Hiiilfe...!

Zitat von stevorino
Oh nein, jetzt geht's wieder los mit dem täglichen Artikel über die Bayern. Und ich fördere es auch noch mit meinem Klick und Kommentar...
Endlich mal jemand, der es ausspricht.
Wenn man sich vorstellt, hier eine ganze Saison lang Tag für Tag diese immer gleichen "Bayern-Pep Guardiola-Ergüsse" vorgesetzt zu bekommen, kann einem bereits jetzt die Freude auf den BuLi-Start genommen werden.
Dieser ganze Bayern-Hype ist doch schon im höchsten Maße pathologisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veccctor 22.07.2013, 12:36
31. Wir?

Zitat von saiber
Wir haben das Triple geholt weil jeder gleichwertig ersetzbar war.
Wer ist denn Wir?
Gehören sie zum Kader oder den Verantwortlichen von Bayern München?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kwifte 22.07.2013, 12:38
32. Dann ist das eben so!

Zitat von kleinzack
...Irgendwie habe ich meinen Beruf verfehlt.
Sie haben vielleicht ihren Beruf verfehlt, aber sehr wahrscheinlich hat es auch nicht zu mehr gereicht. In den meisten Fällen ist das eben so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1801 22.07.2013, 12:40
33. alles Quatsch

Zitat von kleinzack
jeder andere Spieler täte es auch. Der Spieler bzw. Nicht-Spieler, der auf der Bank sitzt oder noch nicht einmal dort, würde nach seiner Degradierung zur Zweiten Wahl das gleiche sagen. Wenn er des Schmorens überdrüssig ist, dann macht er den Gomez und sucht sich einen neuen Verein. Wie Thiago, der wegen Neymar es vorgezogen hat vom FC Barcelona nach München zu gehen, weil er bei Pep die Gewißheit hat immer spielen zu können. Mal sehen, wie lange Schweinsteiger beim FC Bayern bleibt, wenn er wegen Thiago auf der Bank sitzen darf.
Oben Ihr schöner Neidpost.
hat Ihnen jemand verboten, Fussballspielen zu lernen?
Und zu diesem.
Sitz der Spieler auf der Bank, ist es falsch, wechselt er, auch falsch.
Was wäre denn Ihrer Meinung nach Richtig, Regeländerung auf 22 Spieler?
Neymar hat mit Thiago soviel zu tun, wie sie mit Profifussball.
Oder meinen Sie, der Trainer, wer es auch immer sein wird, wird nun Neymar im ZM spielen lassen, weil Thiago weg ist?

Und das BS31 mehr auf der Bank sitzen wird, als zu spielen, daran glauben Sie doch selbst nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joey55 22.07.2013, 12:41
34.

Zitat von Bielsa
Der Unterschied in der Arbeitszeit bei einem Stammspieler und einem Ersatzspieler sind genau 90min in der Woche. Wieso genau wird er dann fürs "Nichtstun" bezahlt?
Weil Fußballprofis nur 90min., in englischen Wochen max 180min. arbeiten. Sonst liegen sie faul am Pool oder sind beim Friseur, telefonieren mit ihrem Vermögensberater oder vergnügen sich mit der jeweiligen Partnerin oder so.

:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stinksocken 22.07.2013, 12:43
35. Verein oder Star ?

das grundlegende Problem für Bayern München sehe ich am Überangebot von Stars. Ich kann es mir nicht vorstellen, daß z.B. ein Schweinsteiger, Müller oder Götze Freude dabei empfinden, zufällig in der Rotationsmaschine bei einem Championsleague Endspiel auf der Ersatzbank zu sitzen und sich dann bei der Feier lustlos mitzufreuen. Es würde auch nicht den eigenen Marktwert erhöhen. Auch wenn Spieler nur noch 20 Spiele Zeit haben, sich dem Publikum darzustellen. Ich sehe darin ein hohes Konfliktpotential, dem sich jetzt noch alle unterordnen, weil alles so neu ist. Für den Verein ist diese Lösung ideal, aber für die Stars, die vielleicht nur 10-15 Jahre Zeit haben, ihre Rente ins Trockene zu bringen, wird dies zu einem Risiko. Übrigens ist die Anzahl der Spiele für Top Mannschaften seit den 70ern kaum gestiegen. Es gab früher auch schon 3 Wettbewerbe und die Nationalmannschaft.
Zudem bin ich mal gespannt, was der Lewandowski nächstes Jahr da noch spielen will, wenn Guardiola alles Barcelona gemäß umstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Traffical 22.07.2013, 12:43
36. BVB Kader?

Zitat von joey55
Nach dieser Saison steht die Weltmeisterschaft an. Da werden viele Bayern-Spieler kaum einen Sommerurlaub haben und der große Kader fängt auch dies wieder auf, indem dann mächtig rotiert werden kann.
eben - und 25 Punkte hinter dem Meister käme wohl auch nicht so gut. Die brauchen so einen Kader. Jupp hat das sehr gut gemacht - Pep wird zeigen müssen ob er´s kann, alle bei Laune zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
del_mar 22.07.2013, 12:46
37. Gomez..

..hat von seiner Joker Rolle doch nur profitiert...konnte frei aufspielen und Tore schiessen. Ein Triple wird er sonst in seiner Karriere nicht mehr schaffen..und als Stammspieler wird er auf seiner Position gerade für die italienischen Abwehrspezialisten sehr schnell ausrechenbar sein. Pep macht genau das richtige. Keine Mannschaft wird sich vor Anpfiff die Taktik der Bayern ausrechnen können. Er hat mit dem FC Barcelona nicht ohne Grund 14 von 17 möglichen Titeln in seiner Amtszeit errungen. Als Bayern Fan darf man sich auf eine tolle Zeit freuen, Angriffsfussball vom feinsten und mit jeder Menge Überraschungen. Dank der Ära Heynckes und dem Triple ist auch der Druck erstmal weg,..schätze dass auch die Titel nicht lange auf sich warten lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hibee 22.07.2013, 12:47
38. Egal

Ehrlich gesagt, mir ist mittlerweile egal, was Bayern macht. Alles andere als Meisterschaft und Pokalsieg wären ein Debakel - bei dem Kader. Gut auf den CL Sieg hat man kein Abo, wird man auch nie haben, aber das ist der einzige Posten, der offen bleibt. Bayern steht außerhalb der Liga, wichtig ist jeden Titel zu holen, nicht einen zu verpassen. In einiger Entfernung kommt dann Dortmund, letztlich wird sich aber eine Liga wie in Schottland entwickeln, in nur noch Celtic den Titel holen kann. Spannung im Kampf um den Titel ist was anderes.
Ich bin gespannt, wer dieses Jahr Vizemeister wird, wer sich für die CL qualifiziert, wer die EL erreicht und wer absteigt, das genügt um sich auf eine spannende Saison zu freuen.
Die nationalen Titel für Bayern betrachte ich als bereits gewonnen, insofern ist das nur noch ein uninteressantes Randthema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Attila2009 22.07.2013, 12:47
39. Die drehen es passend

Wenn die Ergebnisse stimmen haben die alles richtig gemacht und wenn nicht lags am zu großen Kader und der permanenten Unzufriedenheit.
Im Gegenteil wenn die Mannschaft funktioniert und Erfolge hat wird Guardiola eine eingespielte Besetzung lassen.

Arjen Robben ist ein Heuchler.
Ich möchte den hören wenn er 5 Spiele auf den Bank gesessen hat.
Oder er kam zum Zeitschinden in Minute 89.
Gerade Robben ist in einem Alter (29) in dem er so nicht mehr sehr lange auf höchsten Niveau spielen kann , dem läuft die beste Zeit davon und Robben ist einer der will immer spielen.

Und wenn er als Bankdrücker mangels Spielpraxis noch aus der Nati fliegt ( Klose läßt grüßen) wird er der erste sein der aufmuckt. Jetzt wird er sich bei Trainer einschleimen - weil er klammheimlich denkt er ist gesetzt .
Beckenbauer hat recht, das wird Stunk geben.
Jede Mannschaft braucht dankbare Wasserträger auf der Bank die sich unterordnen.Und da ist ja noch die sache mit dem Marktwert.
Beckenbauer war selbst Trainer und Leitfigur, der weiß ganz genau wie Spieler reagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 22