Forum: Sport
FC Bayern vor Real-Rückspiel: Der April macht, was er will
Getty Images

Ancelottis stärkste Zeit sei der Frühling: Die Bayern wurden in der Vergangenheit nicht müde das zu betonen. Dennoch droht dem Klub dasselbe Schicksal wie unter Vorgänger Guardiola.

Seite 1 von 3
Orthoklas 18.04.2017, 16:20
1. Meine Güte!

Ancelotti ist ein klasse Trainer und Bayern ein klasse Team. Punkt. Wenn jetzt im Viertelfinale gegen Real Schluss ist, dann ist das keine Schande! Einer muss nunmal raus. Real würde nicht weniger jammern. Das ist einfach Lospech.
Was immer für ein Wirbel gemacht wird. Hoffentlich wirds ein schönes Spiel ohne Verletzte - und vielleicht mit positivem Ausgang für die Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ardbeg17 18.04.2017, 16:36
2.

Besser als mit Pep wollten die Bayern sein bzw. hat der Boulevard gefordert. Genau das ist aber das Problem. Bayern hat unter Pep den Takt vorgegeben und war nur von den spanischen Top-Teams zu stoppen - ausser im Jahr nach dem CL-Sieg sogar nur bei gleichzeitigem Ausfall mehrerer Stammspieler. Barca ohne Messi oder Real ohne Ronaldo hat zuletzt auch keine CL gewonnen. Also kommt mal alle auf den Teppich. Den Pott wird übrigens Juve holen. Gegen Monaco.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malaconciencia 18.04.2017, 16:37
3. Wird schon...

1:3 reicht. Und wenn nicht, auch nicht schlimm. Gegen Real ausgeschieden? Kann passieren. Daß dies im Viertelfinale passiert - Künstlerpech. Anderenfalls wäre ja der Titelverteidiger schon im Viertelfinale raus. Auch blöd. Und außer Barca und Real haben alle anderen Teams in Europa eine längere Durststrecke bezgl. CL Sieg zu verzeichnen als Bayern. Und wie Real ohne Ronaldo und mit einem verschossenen Elfer von Ramos zurechtgekommen wäre, sei auch mal dahingestellt. Naja, vielleicht wird ja das Stadion nach dem Spiel heute Abend in SanThiago BernatBeu umbenannt. Ansonsten: 2018 ist auch wieder in CL Finale.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 18.04.2017, 16:40
4. Bayern kann nicht immer gewinnen

... aber dieses Mal muß es sein. Ein kleines Wunder von Madrid wird Sky-TV Rekordumsätze bescheren ... schade dass ARD/ZDF in diesem Kommerz-Zirkus nicht mithalten können ... und meines Erachtens auch nicht sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
payblack 18.04.2017, 16:42
5. Gibt es einen Beleg für die ersten zwei Sätze ihres Beitrags?

Die Bayern wurden nicht müde zu betonen, dass der Frühling die beste Zeit bei Ancelotti ist? Und was sollte es bringen, das dauernd zu betonen, zumal es ja so ist, das man in allen Wettbewerben bisher sehr souverän bis glanzvoll aufgetreten ist. Will man mit diesem Anfang der Berichterstattung suggerieren, dass Bayern praktisch mit Ancelotti den CL-Sieg eingetütet hat?
Bayern hatte jetzt eine schlechte Halbzeit gegen Real Madrid, hat verdient zu Hause verloren und die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass man in der CL ausscheidet. Gegen Real Madrid, seines Zeichen klarer Tabellenführer in Spanien und amtierender CL-Titelträger.
Es ist ja verständlich wenn Journalisten immer einen nahenden "Skandal" wittern, aber über manche Berichterstattung kann man eigentlich nur den Kopf schütteln.
Letztendlich geht es um einen einzigen(!!!) verschossenen Elfmeter von Vidal, mit dem man hier versucht eine Trainerleistung oder Mannschaftsleistung zu hinterfragen. Steht es zur Halbzeit 2:0 läuft alles anders. Diese im Grunde winzige Situation ist es. Mehr nicht.
Wobei ich ausdrücklich betonen möchte, dass ein 2:0 zur Halbzeit nicht gleichzeitig das Weiterkommen gesichert hätte - dafür ist Real zu gut.
(wobei ich ausdrücklich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_speaker 18.04.2017, 16:43
6. ruhig bleiben

Ich gebe Forist #1 vollkommen Recht. Sollten die Bayern ausscheiden, dann gegen eine der (wenn nicht die) besten Mannschaften der Welt. Auf diesem Niveau entschieden kleine Dinge wie ein Platzverweis, verschossener 11er usw. Insofern wäre ein Ausscheiden für mich als Bayern-Fan zwar schade, aber verschmerzbar. Es nervt nur ziemlich, dass alle Experten immer den Vergleich ziehen zwischen Guardiola und Ancelotti. Beide haben positive Dinge bewegt, beide hatten ihre Schwachpunkte (z.B. die Entwicklung von jungen Spielern). Wenn aber Bayern heute doch weiterkommt und die Champions League gewinnt, dann lagen alle schlauen SpOn-Autoren mit ihren Vorhersagen mal wieder daneben. Deswegen: ruhig bleiben... und nach dem Spiel urteilen, nicht schon vorher. Dafür lag das SpOn-Fußball-Orakel bisher zu oft zu weit daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonntag500 18.04.2017, 16:47
7. Ich wünsche den Bayern viel Glück, ...

... dass sie in Madrid nicht total unter die Räder kommen.
Und dem genialen Ronaldo super toll anzusehende Tore.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danubius 18.04.2017, 16:57
8. Machbares Ziel

Ich hoffe doch sehr, dass meine Buam gewinnen werden - verdient hätten sie es! Insofern werde ich ihnen heute Abend mit einem gepflegten Weißbier die Daumen drücken. Ein Sieg des FCB mit zwei Toren Unterschied (auch gern im Elfmeterschiessen) ist heute durchaus möglich. Und wenn's nicht klappt: auch Verlieren muss man können - 's is' koa Schand'. Hauptsache: MiaSanMia!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Archie69 18.04.2017, 16:58
9. Lewandowski hat gefehlt

Auf diesem Niveau reicht es schon, wenn ein Spieler fehlt, der den entscheidenden Unterschied bringen kann -- im Hinspiel hat einfach Lewandowski gefehlt. Das ist wahrscheinlich auch der einzige Makel dieser Bayern Mannschaft - sie hat nur einen Top-Stürmer. Wird natürlich schwierig in der regulären Spielzeit 3:1 zu gewinnen, aber warum soll es nicht mit 2:1 für Bayern in die Verlängerung gehen. Gehe aber davon aus, dass Madrid sich das nicht mehr nehmen lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3