Forum: Sport
FC Bayern - zu blass in dieser Saison?

Weißbierduschen, Triumphgeschrei, Siegestaumel: Der FC Bayern ist deutscher Meister. Vorzeitig machen die Münchner den Titel perfekt. Doch hat das Team nicht trotzdem Probleme - fehlen die Spitzenspieler für einen europäischen Titel?

Seite 2 von 20
Marco Z. 05.05.2008, 23:40
10. Nochmal Verstärkungen müssen bei Bayern her....

Auf europäischer Ebene braucht es bei den Bayern definitiv Verstärkungen im defensiven Mittelfeld (insb. Nr.6) und Außenverteidigung. Falls Lucio geht ist auch in der Innenverteidigung Handlungsbedarf, da van van Buyten kein Champions League-Niveau hat und Breno noch zu grün ist.
Lahm geht wahrscheinlich weg und Janßen bzw. Sagnol sind nicht bzw. nicht mehr CL-tauglich.

Der große Umbruch bei den Bayern ist durch die Einkäufe in dieser Saison alleine nicht geschafft worden. Nur die Offensivabteilung ist auch auf euopäischer Ebene tauglich, was zukünftig ein CL-Viertelfinale/Halbfinale angeht, sofern der labile Klose mal wieder seine Form findet und bei Podolski der Knoten platzt. Ribery, Ze Roberto und van Bommel sind daneben sehr gute Spieler, mit denen man auch englischen/italienischen Teams Paroli bieten kann. Kroos wird mal einer und mit Borowski und Altintop ist das Mittelfeld sehr gut ergänzend besetzt.
Schweinsteiger und Ottl kann man aussortieren.

Aber eben die Defensive ist zu leicht auszuhebeln. Zwar kaum von Bundesligamannschaften, weil die einfach zu schlecht sind, aber sehr wohl von jeder englischen/spanischen oder italienischen Spitzenmannschft oder auch einer russischen.....

Demichelis ist zwar ein zweikampfstarker Arbeiter, aber im Spielaufbau nach vorne zu langsam und allenfalls Durchschnitt. Das geht heutzutage nicht mehr. Auch der Abräumer in der Abwehr muss hohe Spielkultur besitzen. Daneben sind wie gesagt Janßen, Breno, Sagnol und van Buyten international allenfalls (nur noch) Durchschnittsspieler auf die sich die Bayern nicht zwingend verlassen können. Da wird auch ein Klinsmann, der sicher Auftrieb geben wird, wenig ändern können.

Falls die Bayern könnten, sollten sie Leute wie Gattuso oder de Rossi verpflichten. Daneben als Zuckerle vielleicht noch einen adäquaten Ribery-Ersatz (Flamini), da die Abhängigkeit von dem zu stark ist. Dann wäre die Grundlage gelegt, dass man in der CL auch mal wieder mehr als das Viertelfinale erreichen könnte. Insbesondere muss beachtet werden, dass sich große Teams wie Milan, Barca und Real gerade in starken Umbruchphasen befinden und so die CL in den nächsten Jahren relativ offen sein wird.

Beitrag melden
goe jr 05.05.2008, 23:44
11.

Zitat von sysop
Weißbierduschen, Triumphgeschrei, Siegestaumel: Der FC Bayern ist deutscher Meister. Vorzeitig machen die Münchner den Titel perfekt. Doch hat das Team nicht trotzdem Probleme - fehlen die Spitzenspieler für einen europäischen Titel?
Klar, wer national so wenig gefordert wird, glaubt international (zumals nur im kleinen UEFA-Cup)würde es genauso weitergehen. Mal sehen, wie die Bayern nächstes Jahr mit dem Hochgeschwindigkeitsfussball der Champions League klarkommen.

Beitrag melden
goodlookingbugs 05.05.2008, 00:58
12. Deutschland Deine Pessimisten...

Ich kann die natürlich deutsche Tugend des Zynismus mittlerweile nicht mehr ertragen... Über Jahrzehnte einen Verein auf internationalem Spitzenniveau (jawohl!!) zu haben, und letztendlich sich dennoch stets dienstbeflissen über dessen Unzulänglichkeiten echauffierend - das ist für mich DIE deutsche Tugend leider auch in der Berichterstattung des sonst von mir geschätzten Spiegels!! Vorwürfe kann ich nur den anderen deutschen Clubs wie Werder und stets auch Schalke machen, die es leider nicht ermöglichen, eine Saison auf europäischem Niveau für den FC Bayern, oder von mir aus andere deutsche Vereine, zu spielen, und sich damit konstant in der Leistungsklasse zu bewegen, die ein internationaler Erfolg erfordert. Die Hohngesänge der hiesigen Presse erscheinen mir da nur noch kleingeistig und kurzfristig durchdacht, und enden für uns alle in einem Abo für die Premierleague... Und wo die anglikanische Philosophie der Clubkultur hinführt, das haben uns WM, Beckham und EM Quali gezeigt! Ave Abramowitsch!

Beitrag melden
juhu8 05.05.2008, 01:06
13. Bayern gehört klar zu den besten 8 europäischen Mannschaften

Auch wenn das 0:4 in Petersburg eine herbe Enttäuschung war, und das schlappe 0:0 heute in Wolfsburg und der heute keine wirkliche Begeisterung für den gerade gewonnenen Meister-Titel auslösen konnte: Der FC Bayern gehört auf jeden Fall zu den Top 8 in Europa.
Bayern spielte über weite Strecken begeisternden Fussball. Franck Ribéry riss die Fans in der Allianz Arena von den Sitzen wie kaum ein anderer Bayern Spieler seit Kalle Rummenigge. Die Saison war keineswegs blass, sondern eine der besten seit langer Zeit. Es gab gerade mal 3 Pflichtspiel-Niederlagen und etliche Rekorde wackeln noch, wie z.B. die wenigsten Gegentore in einer Bundesligasaison seit 1963!
Ich halte es angesichts der Top-Leistung dieser frisch zusammen gestellten Mannschaft für typisch deutsche Miesmacherei, hier von einer "blassen Saison" zu sprechen.
Mit zwei oder drei gezielten Verstärkungen und einem außergewöhnlichen Trainer wie Jürgen Klinsmann wird Bayern nächste Saison im Halbfinale der Champions League landen.

Beitrag melden
die_lorks 05.05.2008, 02:26
14. Gewinn des Verlierer-Cups wird neues Saisonziel

Für die Bayern reicht's halt doch nur bis zum Halbfinale im Verlierercup. Dort werden wir sie nächstes Jahr wiedersehen, wenn sie es in der CL mit viel Mühe in der Gruppenphase auf Platz 3 geschafft haben. Im Verlierercup-Halbfinale fliegen sie dann gegen Rosenborg Trondheim raus oder gegen den FC Twente. Überhaupt wird der Verlierer-Cup-Gewinn in den nächsten Jahren als vorrangiges Saisonziel ausgegeben - "damit man international wenigstens mal irgendwas gewinnt", wird der Kaiser resigniert und ernüchtert feststellen. In der übernächsten Saison wird Bayern dann den Antrag stellen, trotz des dritten deutschen Meistertitels in Folge gleich von Beginn an im Verlierer-Cup zu spielen - damit man sich in der ersten Saisonhälfte international nicht gegen allzu schwere Gegner aufreiben muss.

Beitrag melden
archelys 05.05.2008, 02:39
15.

Zitat von sysop
Weißbierduschen, Triumphgeschrei, Siegestaumel: Der FC Bayern ist deutscher Meister. Vorzeitig machen die Münchner den Titel perfekt. Doch hat das Team nicht trotzdem Probleme - fehlen die Spitzenspieler für einen europäischen Titel?
Der Name macht`s....BUYEARN MÜNCHEN....und der Zeitgeist revanchiert sich (großzügig).

Beitrag melden
Rochus 05.05.2008, 05:50
16. Ich sach nur ...

Zitat von sysop
Weißbierduschen, Triumphgeschrei, Siegestaumel: Der FC Bayern ist deutscher Meister. Vorzeitig machen die Münchner den Titel perfekt. Doch hat das Team nicht trotzdem Probleme - fehlen die Spitzenspieler für einen europäischen Titel?
www.fc-placebo.de
Rochus

Beitrag melden
Kaldahan 05.05.2008, 07:14
17.

naja so toll war bayern nicht... eher die andern vereine waren eher zu blöd oder wollten den titel nicht...
der dfb pokal war auch mehr glücklich gewonnen und dabei meine ich nicht das finale gegen den BVB
im UEFA cup haben sie auch nicht immer geglänzt...

aber so ist der fc bayern... schlecht gespielt und trotzdem meister..
gern möchte ich die tabelle ohne ribery-spiele sehen... für mich klar der spieler des jahres.. warscheinlich wäre bayern dann nur mittelmaß gewesen

Beitrag melden
ray05 05.05.2008, 07:28
18. Der Eindruck täuscht keinesfalls,

aber was kann man erwarten, wenn schon eine - gemessen am Potenzial - durchschnittliche Saisonleistung locker ausreicht, die provinzielle nationale Konkurrenz zu deklassieren. Hier liegt der Hund begraben: Sollten sich in der Liga nicht vier oder fünf ernsthafte Herausforderer herauskristallisieren, wird sich Bayern weiterhin kein Bein rausreissen und international keinen Schritt weiterkommen. Weitere Investitionen in Topstars würden daran nichts ändern.

Beitrag melden
marc_malone 05.05.2008, 07:33
19.

Zitat von sysop
Weißbierduschen, Triumphgeschrei, Siegestaumel: Der FC Bayern ist deutscher Meister. Vorzeitig machen die Münchner den Titel perfekt. Doch hat das Team nicht trotzdem Probleme - fehlen die Spitzenspieler für einen europäischen Titel?
Jetzt mal objektiv:

Es gibt nur zwei europäische Titel, und andere haben ebenfalls aufgerüstet, und auch in Russland wird Fussball gespielt. In England, Italien, Spanien sowieso.

Der FC Bayern hat genug Spitzenspieler, um Chancen zu haben für ganz oben. Dumm ist nur, dass die zum Teil schlechter spielen als vor Jahren, man nehme vor allem die deutschen Spieler. Schweinsteiger war mal auf dem Weg zur Weltklasse, Podolski auch. Vielleicht kann Klinsmann gerade aus den deutschen Spielern wieder einiges herauskitzeln. Dann hat der FC Bayern auch weiterhin das Potenzial, bei den Europa-TOP-8 mit dabei zu sein.

Beitrag melden
Seite 2 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!