Forum: Sport
FC St. Pauli: Lienen wird Trainer, Meggle steigt zum Sportchef auf
DPA

Personal-Rochade beim FC St. Pauli: Der Zweitligist gibt die Beurlaubung von Sportchef Rachid Azzouzi bekannt. Ihn ersetzt der bisherige Trainer Thomas Meggle. Neu auf der Bank ist ein alter Bekannter.

Seite 1 von 2
deus-Lo-vult 16.12.2014, 13:04
1.

Dann hoffe ich mal, dass Herr Lienen den FC wieder aus dem Keller führt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bdxc 16.12.2014, 13:33
2. Fußball in Hamburg - das war einmal

Ich zweifele sehr daran, dass der Profi-Fußball in HH - sowohl beim HSV wie auch bei St. Pauli - auf absehbare Zeit überhaupt noch zu retten ist.
Die aktuell einzige Mannschaft aus Hamburg, die wirklich guten Sport liefert, sind die Freezers in der DEL.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
equamicus 16.12.2014, 13:38
3.

Aha...also seit der Demission von Schulte kommt man aus dem Kopfschütteln irgendwie nicht wieder raus. Aber vielleicht hilft es ja...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lini71 16.12.2014, 13:38
4. Suche..

und gefunden..
Hoffentlich noch nicht zu spät und mal sehen, was der "alte" Mann bewegen kann.
Auf jeden Fall kann es nur nach oben gehen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bdxc 16.12.2014, 13:39
5. Fußball in Hamburg - na ja!

Zitat von deus-Lo-vult
Dann hoffe ich mal, dass Herr Lienen den FC wieder aus dem Keller führt.
Ihre Hoffnung in allen Ehren, aber: "...: Allein mir fehlt der Glaube". Und zwar an den GESAMTEN Fußball in Hamburg. Die Profivereine dümpeln in den unteren Tabellendritteln vor sich hin und in den Amateurklassen wabern immer wieder neue Gerüchte über abgesprochene Ergebnisse, also Wettbetrug, durch die örtlichen und regionalen Medien. Irgendwie sind das nicht so ganz die optimalen Voraussetzungen für einen Umschwung der Stimmungslage bei den Fans. Und die ist - neben den sportlichen (Fehl-)Leistungen - m. E. auch ein erheblicher Teil des Gesamtproblems.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
basiliusvonstreithofen 16.12.2014, 13:53
6. In den deutschen Großstädten...

...nimmt die Bedeutung von Profifußball immer mehr ab. München ist da eine Ausnahme.

Das Freizeitverhalten zielt auf andere Dinge ab.

In Provinznestern wie Wolfsburg, Freiburg, Hoffenheim, Augsburg oder Hoffenheim ist das anders. Darum sind Clubs kleiner Städte oder Orte relativ erfolgreich, weil es sonst nichts gibt.

In Hamburg ist es doppelt problematisch mit zwei Proficlubs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lini71 16.12.2014, 14:13
7. L o l

Zitat von bdxc
Ich zweifele sehr daran, dass der Profi-Fußball in HH - sowohl beim HSV wie auch bei St. Pauli - auf absehbare Zeit überhaupt noch zu retten ist. Die aktuell einzige Mannschaft aus Hamburg, die wirklich guten Sport liefert, sind die Freezers in der DEL.
Einmal kurz gelacht..
Sie meinen die Münchner Mannschaft, die jetzt in Hamburg spielt?

Und regelmäßig in der DEL verliert?
Das hat mit SPORT nichts zu tun, dass ist Kommerz in Reinkultur..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginotico 16.12.2014, 14:48
8.

Zitat von lini71
Einmal kurz gelacht.. Sie meinen die Münchner Mannschaft, die jetzt in Hamburg spielt? Und regelmäßig in der DEL verliert? Das hat mit SPORT nichts zu tun, dass ist Kommerz in Reinkultur..
Aufwachen bitte. Profisport ist Kommerz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabrina24 16.12.2014, 14:48
9. Na ja..

Zitat von basiliusvonstreithofen
...nimmt die Bedeutung von Profifußball immer mehr ab. München ist da eine Ausnahme. Das Freizeitverhalten zielt auf andere Dinge ab. In Provinznestern wie Wolfsburg, .....
das Millerntor ist fast immer ausverkauft, und wenn wir (als Vereinsmitglied erlaube ich mir mal das "wir") erst die Nordtribühne fertig haben werden bei jedem Spiel fast 30 000 Zuschauer im Stadion haben.
Hoffentlich noch in Liga 2.
Aber auch der Hsv erfreut sich über 50 000 Zuschauer im Schnitt.

Ich denke das zeigt doch dass es sehr wohl auch hier in HH grosses Interesse am Fussball gibt. Und das bei den Tabellenplätzen die beide Vereine momentan inne haben.

Alles gute Ewald Lienen, Meggie ein glückliches Händchen bei neuen Spielern und Azzou...... ach, das lass ich lieber.
Forza St. Pauli
Schnöne Weihnachten an alle :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2