Forum: Sport
Fifa-Chef Blatter vor Wiederwahl: Historische Chance vertan
DPA

So angeschlagen wie im aktuellen Fifa-Skandal war Joseph Blatter noch nie. Doch weil die Uefa sich nicht einigen konnte, wird der Fifa-Präsident nun wohl wiedergewählt. Auch ein einflussreicher Scheich ist schuld.

Seite 12 von 13
hubertrudnick1 29.05.2015, 10:31
110. Gute Worte

Wer sollte denn ihrer Meinung nach dem Herrn Blatter stürzen wollen, sie alle sind doch Günstlingen und haben sich beteiligt, oder haben es geduldet, auch Deutsche sind nicht viel anders.
Diese gesamten Sportverbände, ob FIFA, Olypische Spiele und andere sind doch nur eine korrupte Bande, es wurde geduldet und man hofiert sie noch immer.
Wer es wirklich mal ernst meinen würde, der würde nein zu all dieses Spielen sagen und vor allem, er müsste bei sich zu Hause mit dem Aufräumern anfangen.
Aber wenn es darum geht im eigenen Land Spiele austragen zu können, dann sind wir voll bereit all diesen korrupten Leuten in den Allerwertesten zu kriechen und schmeißen mit dem Geld und werten nur so umher.
Bei der Korruption gibt es immer zwei Seiten, einer der die Hand aufhält und einer der bereit ist Geld da hineinzulegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hevopi 29.05.2015, 10:37
111. Wie lange wollen sich eigentlich

die Sponsoren gefallen lassen, selber als "Förderer" der Maffia aufzutreten? Herr Blatter ist "schmerzfrei", sind das die Geldvernichter auch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
secret77 29.05.2015, 10:37
112.

Was unterscheidet Sepp Blatter von allen anderen egomanischen, machtsüchtigen und unbelehrbaren Menschen dieser Welt? Antwort: Nichts. Egal ob DSDS oder FIFA, irgendwoher muss die Aufmerksamkeit für einen doch kommen. Bete. Mich. An.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonus 29.05.2015, 10:40
113. Das Phänomen des an die Macht klammerns

scheint bei der FIFA und allgemein im Sport noch ausgeprägter zu sein als sonst. Die sollten sich ein Beispiel an mir nehmen. Ich habe dieses Jahr mit 63 alle meine Ämter zurückgelegt und bin auf Grund langjähriger Beschäftigung in den Ruhestand gegangen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 29.05.2015, 10:55
114. Resumé

Also, UEFA und CONCACAF, mit Hilfe des FBI, wollen Blatter loswerden (max. 88 Stimmen). Alle Anderen sind mit Blatter hochzufrieden (121 Stimmen). Eine Möglichkeit wäre der Austritt der UEFA aus der FIFA. Da die Bosse jedoch in zwei Lagern verdienen, ist das unmöglich. Fazit: Blatter wird gewählt und die FIFA macht weiter wie bisher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jens.kramer 29.05.2015, 11:08
115. Heuchelei

Der Aufschrei um illegale "Geldspenden" für FIFA Funktionäre ist doch pure Heuchelei.

Wir leben im Kapitalismus, es geht nur ums Geldverdienen, Leistung für Gegenleistung in Form von Geld. Die FIFA ist eben besonders erfolgreich, was das Handeln mit Interessen angeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a_robert 29.05.2015, 11:10
116. Schweiz eben ...

Was soll ich zu diesem Skandal sagen:
Blatter ist Schweizer und der Sitz der FIFA ist in der Schweiz.
Sagt doch eigentlich alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Family of Football 29.05.2015, 12:10
117. lasst uns übernehmen

Grosse Strukturen ändern sich nicht von innen. Wir haben die historische Chance alle Fussballfans zu vereinen und an einer alternative zu bauen. Wir nehmen das jetzt einfach selbst in die Hand. Die Herren sollen schieben, blenden und feiern wie sie wollen. Keiner braucht die FIFA. Es kann nicht so schwer sein, ein paar Turniere zu organisieren... familyoffootball Punkt org

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coach_svs 29.05.2015, 12:20
118.

typisch für den Westen (Europa).
Auf demokratische Werte pochen und dann wenn jemand demokratisch gewählt wird, mit Drohungen auf WM Verzicht, der Demokratie in den Allerwertesten treten.
UEFA soll einen Kandidaten stellen und dann sehen ob dieser demokratisch gewählt wird. Ich kann nicht immer auf Demokratie setzen, und dann wenn mir was nicht passt, versuchen die Demokratie zu umgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hirzer68 29.05.2015, 13:16
119. Ich warte darauf

...., dass der erste Forist hier reklamiert, dass die Kanzlerin versagt habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 13