Forum: Sport
Fifa-Chef Blatter vor Wiederwahl: Historische Chance vertan
DPA

So angeschlagen wie im aktuellen Fifa-Skandal war Joseph Blatter noch nie. Doch weil die Uefa sich nicht einigen konnte, wird der Fifa-Präsident nun wohl wiedergewählt. Auch ein einflussreicher Scheich ist schuld.

Seite 13 von 13
karl_krass 29.05.2015, 13:37
120. Was hat das Ganze mit Mutti zu tun...

wenn die Kleinstaaten und die FIFA sich so tadellos ergänzen? Das Kerngebiet des guten Fußballs ist Europa (und Südamerika). Wenn die UEFA sich verweigert, geht nicht mehr viel im Weltfussball. Herr Blatter ist nur so mächtig, weil Europa es ihm gestattet. Darüber sollte Herr Platini mal nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4711_please 29.05.2015, 14:29
121.

Zitat von karl_krass
wenn die Kleinstaaten und die FIFA sich so tadellos ergänzen? Das Kerngebiet des guten Fußballs ist Europa (und Südamerika). Wenn die UEFA sich verweigert, geht nicht mehr viel im Weltfussball. Herr Blatter ist nur so mächtig, weil Europa es ihm gestattet. Darüber sollte Herr Platini mal nachdenken.
Nicht nur Platini. Es ist schon grotesk, wenn Sportminister De Misère vor der Kamera die Kraft der USA bewundert. Dabei ist der DfB das größte Einzelmitglied, die UEFA schon recht stark in der FIFA. Als ob die Bundesregierung und Europa das seit Jahrzehnten bekannte korrupte Treiben nicht ebenso angehen könnte, wie die USA. Aber stimmt ja, Korruption ist ja hierzulande bloß ein Kavaliersdelikt, bis 1998, meine ich, sogar von der Steuer absetzbar.

Die Vorratsdatenspeicherung ist schon deswegen blanker Unsinn, weil der Wille fehlt gegen Terrorismus (NSU) und organisiertes Verbrechen (Banken, FIFA) entsprechend vorzugehen. Sie wird wie bei der NSU nur als Mittel zum Terror eingesetzt werden, während sie die wirklichen Verbrecher schützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 29.05.2015, 16:24
122. Genf

Zitat von Bernhard.R
Eine Mafia-Bande mit einem Schweizer an der Spitze? Unvorstellbar. Die Schweizer sind uns als ordentliches, sauberes Völkchen im Gedächtnis. Mit teils putzigen Geschichten. Z. B. die "Duschen mit Doris" Aktion (eine Werbe-Aufschrift auf einem Geschenk-Duschbad der attraktiven Doris Leuthard) oder ein Schlumpf in der Regierung. Es gab auch mal Junkies am Limmat in Zürich. Aber das ist lange her. Und jetzt das! Ist sich Herr Blatter eigentlich bewußt, das er mit seinem Am-Stuhl-kleben auch das Ansehen der Schweizer ruiniert?
der Sitz jedes Unternehmens, an jeder Haustür klebt ein Schild eines Vereins, ob UN FIFA UEFA alle sozialen Betriebe, ob man Bananen verkauft oder ÖL, jede Genossenschaft hat ein Büro in Genf die Verflechtungen und Steuerschiebungen dürften gigantisch sein, selbst die Leute, die das Unglück in Bangladesh aufarbeiten und Spengelder verteilen all in Genf wo lässt es sich besser leben als unter Gleichgesinnten ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huddi03 29.05.2015, 16:49
123. Dies

Zitat von hirzer68
...., dass der erste Forist hier reklamiert, dass die Kanzlerin versagt habe.
ist so evident dass es keiner gesonderten Erwähnung bedarf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 29.05.2015, 17:45
124.

Jemand an Blatters Position ist entweder der gänzlich Falsche am Platze, weil er keine Ahnung hat, was im Laden läuft, somit er zu gehen hat. Oder er hat eben Bescheid gewusst, worauf er auch zu gehen hat. Aber es gibt das geflügelte Wort, dass "nichts besseres nachkommt...".
Fussball, ein schöner Sport im Grunde allenthalben, verliert massivst durch solche Machenschaften. Ob dadurch der zahlende Konsument abgeschreckt wird, wage ich jedoch zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprior 29.05.2015, 21:24
125. Seifenoper

Fussball ist doch die schönste Nebensache der Welt...?! oder. Ich weiß nicht warum sich die Welt darüber aufregt dass hier eine schöne Seifenoper umsonst geliefert wird. Ich bin froh dass ich als Bürger nicht für diesen gnadenlosen Schwachsinn auch noch zahlen muss. Bei meinen Steuern und Sozialabgaben habe ich keine Wahl... aber das ist keine schöne Nebensache sondern Realität. Herr Blatter und sein "Elferrat" machen gut gemachte Unterhaltung... und die Sportfreunde die Fussball mögen zahlen dafür. Ich erhalte kostenlosen Spaß. Bei unserer Politik in den letzten 25 Jahren angefangen von Kohl über Schröder bis Mutti kann ich dass nicht behaupten. Nein es geht richtig ins Geld bei diesen Amateuren. Dies hat Blatter und Konsorten durch Unterhaltungswert den Politikern voraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonhard_dormanns 30.05.2015, 19:59
126. Dfb

lMan kann sich alles schön reden, die Aüßerung von Herren Niersbach besser mitreden als sabotieren zeugt welschen Charakter unsre Sportprofivertreter haben: KEINEN, alle Achtung vor dem Englichen Vertreter der sein Amt neben Blatter nicht antritt, wenn die UEFA ihre Mannschaften zurückgezogen hätte dann kann sich die FIFA abmelden denn alle Werbeverträge gelten nur wenn sie in dem Wirtschaftlich starken Europa sich präsentieren dürfen
es wäre so simpel, wenn nicht auch bei uns das System Blatter funktionieren würde Oder ?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 13