Forum: Sport
Fifa-Korruption: Journalisten erhalten Einsicht in ISL-Akten
Getty Images

Das Schweizer Bundesgericht hat die Beschwerde zweier Fifa-Funktionäre gegen die Veröffentlichung von Akten im Rahmen der Korruptionsaffäre um die Vermarktungsagentur ISL abgelehnt. Damit erhalten Journalisten Einsicht in die brisanten Schriftsätze.

n.schmitten 12.07.2012, 01:20
1.

Wie heisst es so schön: vor dem Gesetz sind alle gleich - wie man sieht, sind einige mal wieder gleicher.

Abschaffen den Haufen. UEFA und IOC am besten gleich mit. Alles dasselbe Pack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerdurdenvolland 12.07.2012, 01:24
2. ???

Zitat von sysop
Das Schweizer Bundesgericht hat die Beschwerde zweier Fifa-Funktionäre gegen die Veröffentlichung von Akten im Rahmen der Korruptionsaffäre um die Vermarktungsagentur ISL abgelehnt. Damit erhalten Journalisten Einsicht in die brisanten Schriftsätze.
Na das sind ja Neuigkeiten !
Was? Der Mann soll korrupt sei?
Nicht möglich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sosonaja 12.07.2012, 08:04
3. Erbärmlich

Hat jemand etwas anderes erwartet von dem kriminellen Verein. Ist nicht auch Beckenbauer Mitglied? Beckenbauer bekommt anscheinend nicht genügend, weil er sich auch noch an die Russen verkauft. Erbärmlich!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
af17555 12.07.2012, 08:25
4.

Zitat von sysop
Das Schweizer Bundesgericht hat die Beschwerde zweier Fifa-Funktionäre gegen die Veröffentlichung von Akten im Rahmen der Korruptionsaffäre um die Vermarktungsagentur ISL abgelehnt. Damit erhalten Journalisten Einsicht in die brisanten Schriftsätze.
Wer hätte das gedacht, dass solch "ehrenwerte" Herren zu solch abschäulichem tun fähig wären??

Eigentlich überflüssig, über sowas zu berichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gebetsmühle 12.07.2012, 09:31
5.

Zitat von sysop
Das Schweizer Bundesgericht hat die Beschwerde zweier Fifa-Funktionäre gegen die Veröffentlichung von Akten im Rahmen der Korruptionsaffäre um die Vermarktungsagentur ISL abgelehnt. Damit erhalten Journalisten Einsicht in die brisanten Schriftsätze.
dies ist ein skandal ohne beispiel. die fifa ist nicht erst seit blatter eine korrupte verbrecherische vereinigung. es spricht nix dagegen sie endlich aufzumlösen und eine saubere world football accociation zum gründen, die weltmeisterschaften nur noch als ehrenamt vergibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren