Forum: Sport
Fifa-Präsidentenwahl: Blatters schwacher Auftritt lässt Gegner hoffen
DPA

Droht dem mächtigen Fifa-Chef doch die Abwahl? Joseph Blatter hat beim Kongress des Fußballweltverbands eine maue Rede gehalten. Einige seiner bisherigen Anhänger kündigen an, den Herausforderer zu unterstützen.

Seite 1 von 15
berney 29.05.2015, 13:34
1. Hand aufs Herz,

glaubt wirklich jemand, mit einem jordanischen Prinzen würde alles besser?
Ich bin da skeptisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheBear 29.05.2015, 13:38
2. UEFA auch für Blatter

Mit Entsetzen habe ich gerade im Fernsehen gehört, dass die UEFA auch für Blatter ist.

Natürlich nicht direkt, aber mit ihrem Widerstand gegen eine Begrenzung der Amtszeit hat sie ganz klar ihren (heimlichen) Favoriten begünstigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-wanninger 29.05.2015, 13:42
3.

Eigentlich ist es vollkommen egal ob Blatter wiedergewählt wird oder nicht, denn es ist zu bezweifeln, dass das System FIFA überhaupt reformierbar ist.
Das Beste wäre es, wenn der DFB und andere nationale Verbände, ebenso wie die UEFA die FIFA nicht weiter als Dachorganisation anerkennen und einen neuen Weltverband gründen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstmoik 29.05.2015, 13:43
4. Kann man den nicht

einfach abwarten bis die Wahl (Wann? Heute Abend?) gelaufen sein wird anstatt stündlich einen spekulativen Artikel einzustellen? Mir ist Fußball so was von egal, aber dass man medial wieder einmal zugeschissen wird, ist mi nicht egal! Nur, damit der Kropf mal leer ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
majorfabs 29.05.2015, 13:45
5. Wo war Blatters Auftritt schwach?

Der Auftritt war wie immer. Er hat genug Gefolgsleute, so dass er sich sicher sein kann, gewählt zu werden. Die möglichen Wackelkandidaten kann er locker verschmerzen. Darüber hinaus ist die Alternative zu ihm nun wirklich nicht besser... Prinz Ali....also bitte...?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hevopi 29.05.2015, 13:48
6. Über die Kritik an seiner Rede

bin ich doch etwas erstaunt. Wann hat er denn mal eine Intelligente gehalten, daran kann ich mich auf jeden Fall nicht erinnern. Wie üblich, bla...bla, und wie üblich: Mein Herz ist rein, nur andere sind böse. Wenn er trotzdem noch Befürworter hat, werden die spätestens, wenn ihnen auch Unregelmäßigkeiten nachgewiesen werden, umschwenken. Dieser Kinderverein sollte endlich bei dieser Verantwortung (und Versuchung) eine ernstzunehmende Organisation bekommen, vorher ist jedem "Spender" nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 29.05.2015, 13:48
7.

Zitat von karl-wanninger
Eigentlich ist es vollkommen egal ob Blatter wiedergewählt wird oder nicht, denn es ist zu bezweifeln, dass das System FIFA überhaupt reformierbar ist. Das Beste wäre es, wenn der DFB und andere nationale Verbände, ebenso wie die UEFA die FIFA nicht weiter als Dachorganisation anerkennen und einen neuen Weltverband gründen würden.
Nach welchem System soll der neue Weltverband funktionieren dass man nicht auch auf die FIFA anwenden könnte?

Ein neuer verband ist sicher eine verlockende Lösung aber was bringt Sie auf die Idee das dort irgendwas anders laufen würde wenn man nicht ein rigoroses und transparentes Kontrollsystem einführt? Und wenn man ein solches System hat - warum es dann nicht auf den bestehenden Verband anwenden?

Ob Sie es nun Raider nennen oder Twix - es ändert sich erstmal nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 29.05.2015, 13:49
8. Pferde/Apotheke

allein der Glaube fehlt mir.
Außerdem wird wohl noch die eine oder andere Zuwendung gestern Abend wie zufällig auf den Kopfkissen der Deligierten vergessen worden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sandersonii 29.05.2015, 13:49
9. Vielleicht...

...koennte ja mal jemand etwas mehr Informationen ueber den Herausforderer berichten? Ist das wirklich eine lohnenswerte Alternative zu Blatter?
Einen Artikel wie diesen, mit den gleichen Informationen musste ich nun dreimal lesen.
Ziemlich schwacher Journalismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15