Forum: Sport
Fifa-Reformer Carrard: Alles für die Familie
REUTERS

François Carrard ist 77 Jahre alt, angesehener Anwalt, finanziell unabhängig. Jetzt soll er den Fußball-Weltverband reformieren. Doch wie so oft bei der Fifa: Echte Fortschritte sind wohl kaum zu erwarten.

motorradrudi 12.08.2015, 20:09
1. Seriöser Mann

lediglich eingesetzt als Adjutant von einem Herrn Blatter. Mit 78 Jahren sollte ein Mann andere Interessen sein Eigen nennen. Für mich ist der ganze FIFA Haufen mit deren Ableger UEFA nur noch eine lächerliche Farce.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mulli3105 12.08.2015, 22:31
2. Eine Reform ist so wahrscheinlich

wie ein CL-Sieg des HSV. Die gesamte Struktur der FiFa ist auf Betrug, Korruption und Vetternwirtschaft aufgebaut, dafür ist nicht nur Blatter verantwortlich. Die Adepten folgen ihm, schließlich gibts großes Geld zu verdienen - jeder wird beteiligt, jeder macht mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raber 12.08.2015, 22:56
3. Business as usual

Da wird sich leider nichts ändern. Ein wenig Kosmetik hier und dort und es wird weitergewurtschelt wie gehabt. IOC ist nicht viel besser als die Fifa. Es ist schon eine Schande, dass die Welt noch Monate zusieht wie Blatter Beweise verschwinden lässt und dementsprechend auch andere Weichen stellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erich91 13.08.2015, 07:44
4. Man wartet förmlich drauf

Zitat von motorradrudi
lediglich eingesetzt als Adjutant von einem Herrn Blatter. Mit 78 Jahren sollte ein Mann andere Interessen sein Eigen nennen. Für mich ist der ganze FIFA Haufen mit deren Ableger UEFA nur noch eine lächerliche Farce.
das der Rekord eingestellt wird, und der 1. 100 jährige
mit der Reform beauftragt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moritz1989 13.08.2015, 08:39
5.

Ich glaube, dass dazu niemand mehr in der Lage ist. Egal wie toll sie das Reformpaket auch propagieren, es gibt keinen Fußballfan der noch Pro-FIFA ist und dementsprechend können sie gar nicht gewinnen. Da hilft auch ein weiterer "gut vernetzter", machtgieriger Greis nichts. Ich hoffe, dass die US-Justiz all diese Marionetten der Macht vor Gericht zerrt, damit sie auf ihre jämmerlichen alten Tage doch noch was vom Leben lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren