Forum: Sport
Fifa-Skandal: Platini bat Blatter unter Tränen um Rücktritt
Getty Images

Michel Platini hat Joseph Blatter aufgefordert, sein Amt niederzulegen. Doch der amtierende Fifa-Präsident lehnte ab. Nun sei ein Rückzug der Uefa von Fifa-Wettbewerben möglich, sagte Platini.

Seite 1 von 20
Lisa_can_do 28.05.2015, 16:18
1. Alte Säcke: unfähig und unprofessionell und korrupt

und allem verpflichtet, nur dem Fußball nicht. Jetzt fehlt nur noch eine weitere Wettskandal-Geschichte großen Ausmasses und Vergnügungsreisen von Funktionären mit Prostituierten. Einzelne Funktionäre mit krankhafter Egozentrik und dem kompletten Verlust zur Realität. Und ausschliesslich alte Männer. Okay, das ist nicht nur im Fussball so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 28.05.2015, 16:19
2.

Da bin ich ja mal gespannt, wie groß die Eier des Herrn Platini und dessen Verbände am Ende wirklich sind.

Ach Quatsch, die werden weiterhin an jedem Event teilnehmen, die Kohle ist zu verlockend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SPONU 28.05.2015, 16:21
3. Blatter war beim Schweizer Militär

...der dachte bei Platinis Tränen wohl eher an "Memme" als an "Rücktritt".

Blatter hat den Moment verpasst, ehrenhaft und noch relativ unbeschadet aus dem Amt zu scheiden.
Seine Hybris ist zu gross, die Claqeure in den von ihm beschenkten Landesverbänden zu laut als dass es Selbstkritik ausgelöst hätte. Er hat das Honecker-Syndrom. Mein Volk liebt mich, mein Volk braucht mich, ich bin unfehlbar.
Selbst wenn es stimmt dass er unschuldig ist (*keuch*) und dass er die Compliance-Untersuchungen vorantreibt, so müsste er dennoch einsehen, dass es nichts gebracht hat und deswegen aufgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hhv45699 28.05.2015, 16:23
4.

Uefa raus und gut ist es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 28.05.2015, 16:23
5. jeder ...

... versucht jetzt sein Fell zu retten, mit heiler Haut davon zukommen, den anderen hängen zulassen.

Der klassische Mechanismus der menschlichen Abgründe.

In wie weit dies noch im Handlungsspielraum der Protargonisten liegt, wird sich zeigen.

Gerade las ich sinngemäß eine gute Überschrift, dass das FBI ab jetzt die Reform der Fifa übernimmt.

Da werden noch viele echte und unechte Tränen fließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 28.05.2015, 16:23
6.

Ich mag Platini zwar nicht sonderlich, aber der eingeschlagene Weg ist der Richtige. Die UEFA muss notfalls die FIFA verlassen, dann kann der Jubelblatter-Verband letztlich machen, was er will. Es bleibt dann eigentlich nur, einen neuen Weltverband, die World Football Association (WFA) zu gründen und eine WM mit allen beigetretenen Landesverbänden durchzuführen. Die lukrativen Mannschaften werden sicher dabei sein und sich nicht mit Blatters Fidschi-Clubs messen. Das Geld ist sowieso auf Seiten der Europäer, denn dort sitzen 85% der Fernsehlizenzgelder.

Ich kann mich damit abfinden, dass die WM in Russland dann in Ruanda übertragen wird und vielleicht der Kongo gegen Samoa im Finale steht.

Wahren Fussball gibt es nur außerhalb der FIFA - dort wo der Sportsgeist herrscht und nicht die Korrupten Apparatschiks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miach 28.05.2015, 16:24
7. alles nur heiße luft

Da alle beteiligten davon etwas haben, wird außer netten Reden nichts passieren.

Möglich das es ein paar Gegenstimmen bei der Wahl gibt, aber weiter nicht der Rede wert.

Das alles ist doch nur Show!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aschu0959 28.05.2015, 16:24
8. Dieser Rückzug

der Uefa aus Fifa Wettbewerben ist nicht erst jetzt möglich.
Meiner Meinung nach ist er schon längst überfällig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 28.05.2015, 16:24
9. tststs

Selbst wenn Blatter zurücktreten würde würde sich nichts ändern; er ist halt zu gut vernetzt und würde als graue Eminenz weiterwurschteln.
Ihn als Ehrenpräsident, mit rein repräsentativen Pflichten, kaltzustellen wird auch nicht funktionieren, schließlich ist der Mann für seinen Verband verantwortlich.
Ein Neuanfang wird auch kaum gehen, dafür gibt es viel zu viele Hofschranzen die sich an Blatters Tisch reichlich nähr(t)en und mit Sicherheit Gefallen am System Blatter gefunden haben..

Am besten ist die Fifa löst sich selbst auf, weiß sowieso nicht wofür die gut sein soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20