Forum: Sport
Final-Kommentator Béla Réthy: Respektlos
DPA

Pogba hat "Quatsch im Kopf", Mbappé "Neymars Schauspielschule" besucht: Nach dem WM-Finale vergriff sich Kommentator Béla Réthy im Ton - und zwar deutlich.

Seite 47 von 47
Justitia 18.07.2018, 04:15
460.

Zitat von Stäffelesrutscher
Respektlos ist Herr Réthy auch gegenüber anderen Spielern, obwohl er ja angeblich neben Deutsch und Ungarisch auch Portugiesisch, Englisch, Französisch und Spanisch sprechen (oder sogar »beherrschen«) soll. Das hat er mit anderen deutschen Sportreportern gemein. Zum Job solcher Reporter gehört es, die Namen der Spieler korrekt auszusprechen. Man erwartet kein perfektes Mandarin, wo es um Tonhöhen und Ähnliches geht, aber man erwartet, dass weder Buchstaben/Laute hinzugedichtet noch dass sie weggelassen werden; man erwartet, dass zwischen s und sch unterschieden wird; man erwartet, dass richtig betont wird. Und dann wird Tscheryschew/Cheryshev dauernd als Tscheritschew (das wäre: Cherychev) ausgesprochen, bei Cristiano Ronaldo hört man immer s und drei o statt sch und drei u, dann werden Suárez und Martínez nicht - wie der Apostroph es anzeigt - auf der vorletzten, sondern falsch auf der ersten Silbe betont, während man bei Mandžukić, der auf der ersten Silbe zu betonen ist (was bei Perišić, Kramarić und anderen klappt) auf der zweiten Silbe betont - und Antoine Griezmann wird im TV ständig wie Grießbrei ausgesprochen, obwohl er »Grjäsmann« (mit stimmhaftem s und Betonung auf der zweiten Silbe) auszusprechen ist. Was würde wohl mit Tagesschau-Sprechern passieren, die Macron wie Dralon, May wie Mai und Trump wie Lump aussprechen würden?
Wer ist "man", den Sie hier zur Begründung heranziehen? Mit welcher Berechtigung meinen Sie hier für "man" und damit die Allgemeinheit sprechen zu können? Zu "man" gehöre auch ich und ich erwarte NICHT, dass Fussballreporter sämtliche Namen von Spielern anderer Länder korrekt aussprechen. Damit ist auf sehr einfache Weise Ihre Behauptung widerlegt, dass "man" dies erwarte. Sie schauen und hören sich die Übertragung der Spiele wohl nur an, um sich darüber aufregen zu können, dass die Reporter die Namen nicht bis zum letzten Apostroph richtig aussprechen. Traurig, traurig.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rake23 18.07.2018, 10:21
461. Ein Kommentator kommentiert einen Kommentator

Natürlich hat ein Kommentator eine eigene Meinung zum Kommentieren und er sollte für seine Zuhörer unterhaltsam sein. Genau das tut der Kommentator Philipp Awounou und der Kommentator Béla Réthy.
Somit ist doch alles wie es sein soll.
Wenn jemand im Sinne absoluter Neutralität nur konfrontationsfreie Fakten aufzählen würde, gäbe es weder diesen Kommentar noch die Folgekommentare hier im Forum, die natürlich noch respektloser sind. Es gäbe einfach gar keine Unterhaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
floque 18.07.2018, 12:02
462. kanal mit audiodeskription

also ich halt weder Bela rethy noch Steffen Simon noch Tom Bartels aus, die verderben mir den Spaß am Spiel und haben zudem von Taktik und Bewegungsabläufen erschreckend wenig Ahnung. vergleicht sie mal mit den britischen Kommentaren, die spielen 2 Ligen über unseren Allrounder Kommentatoren, kannst genauso beim Golf einsetzen. es gibt Kanäle auf ARD.de und ZDF.de mit Audiodeskription für blinde Menschen, die labern zwar viel, aber es ist so viel erträglicher als diese Wichtigtuer. ich will einfach einen Kommentar, der mir nicht dauernd auf den Wecker geht mit ungenauen und falschen Beobachtungen. vielleicht hilft der Tipp jemanden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netzwerkspinne 18.07.2018, 17:04
463. In der "Käserei" Béla Réthy

Wenn Réthy kommentiert gelten für mich sei Jahren zwei Dinge: 1. Ton aus oder 2. Abschalten. In seiner "Käserei" reift nichts heran, außer es blubbert Gequatsche heraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 47 von 47