Forum: Sport
Finnischer Fußball: Nationalspieler verweigert Trainingslager in Katar - aus ethische
imago/All Over Press Finland

Eigentlich hatte Riku Riski mit Finnlands Fußballnationalteam nach Katar reisen sollen. Doch der Stürmer sagte ab. Er habe die Teilnahme nicht mit seinen Werten vereinbaren können.

Seite 3 von 6
uli.t 08.01.2019, 13:15
20. Jawohl, Hut ab!

Und das trotz der Werbung für den IS auf seinem Trikot... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isegrim der erste 08.01.2019, 13:21
21. Zivilcourage hat er -

Ganz im Gegensatz zu den Herren in FIFA und DFB, die diese WM eingeplant haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 08.01.2019, 13:21
22. Warum das so ist,

Zitat von joernstief
.....macht es mich jedes Jahr von neuem rasend. Warum in einem Land trainiert werden muss, indem Menschenrechte mit Füßen getreten werden, Frauen als Eigentum betrachtet und Schwule/Lesben als Freiwild gelten ist mehr als unerverständlich und auch mit KEINEM Argument der Welt zu rechtfertigen. Dem jungen Mann gebührt ausserordentlicher Respekt für seine Entscheidung ! Kiitos Riku
erfahren Sie im untenstehenden Link und es ist dem netten und weitsichtigen Herrn Rummenigge zu verdanken, in der Münchener Glitzerwelt nur als Uhren-Kalle bekannt, der Politik,Menschenrechte und all das Zeugs sowieso nur als hinderlich im Profifußball sieht.
Außer man kritisiert das Bayernpersonal, dann wird das GG eingefordert.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/fc-bayern-muenchen-umstrittener-sponsoren-deal-mit-katar-abgeschlossen-a-1074139.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hasemann 08.01.2019, 13:23
23. Super

Finde ich super, endlich mal einer der A... in der Hose hat.
Davon brauchen wir viel mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabeljau2 08.01.2019, 13:25
24. @david watts

nichts leichter als das. https://www.hjk.fi/hjkshop/003_HJK+Adidas+pelipaidat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjcamera 08.01.2019, 13:25
25.

Zitat von belohoubek
Das nenne ich eine Haltung einzunehmen und wünsche mir einen solchen Schritt von Neuer, Müller und Co. Das jedoch wird niemals eintreten. Die Angst, sich damit von den Fleischtöpfen zu verabschieden schmeißt jede Moral über Bord. Bestes Beispiel Löw, der sich schon lange vom Leistungsprinzip verabschiedet hat und genau diesen Spielern einen Einsatz garantiert. Jasager und Opportunisten sind gefragt, was für jämmerliche Typen...
Ich fürchte, wenn die Nationalmannschaft aus Gründen der moralischen Haltung aufgestellt wird, käme eine wenig schlagkräftige Mannschaft aufs Feld.
Vielleicht sollte man auch zwei Weltmeisterschaften durchführen. Eine unter moralisch bedenklichen Ländern (laut Amnesty auch Germany) und eine unter moralisch unbedenklichen Ländern. Die Gewinner könnten dann ein Endspiel auf neutralem Boden, zum Beispiel in Grönland, durchführen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kontrollfreak5 08.01.2019, 13:28
26. Eier

"Wir brauchen mehr Eier!" Endlich mal einer der beweist daß dies möglich ist. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gudrege 08.01.2019, 13:29
27. @8.

Leider ist es schlimmer, als der von Ihnen zitierte Brechtspruch wohl gedacht war: Für die Betreffenden sind und bleiben Alternativen (Fressen oder Moral) und Präferenz (erst/dann) irrelevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haresu 08.01.2019, 13:29
28. Bravo

Fussballer sind eben doch nicht nur blattgoldfressende und autosschrottende Vollpfosten. Ich freue mich auf Zeiten, in denen die Wahl des Trainingslagers mit den Spielern abgesprochen werden muss, weil sonst die Hälfte nicht mitkommt. Hoffentlich lässt sich demnächst auch mal ein Superstar in den Vertrag schreiben, dass er politische Vorbehalte geltend machen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DorianH 08.01.2019, 13:30
29.

Zitat von tomaraya
...wird wohl leider die absolute Ausnahme bleiben, dass ein Fussballer mal Rückrat zeigt...
Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, daß es niemals passieren wird, daß überhaupt irgendjemand jemals Rückrat zeigt.

Was das Rückgrat angeht, gebe ich Ihnen recht, das wird leider eine Ausnahme bleiben.
Leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6