Forum: Sport
Flüchtlingshilfe: FC St. Pauli spielt nicht mit "Bild"
imago

Die 36 Erst- und Zweitliga-Klubs sollen am kommenden Spieltag mit einem speziellen Logo auf dem Trikot für eine Flüchtlingsaktion werben. Der FC St. Pauli weigert sich. Geschäftsführer Andreas Rettig erklärt, warum.

Seite 9 von 24
schilling246 16.09.2015, 16:49
80. Bravo St. Pauli!

Der einzig mutige Fußballverein, der sich nicht vor den bigotten Karren der BILD spannen läßt!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuscreen 16.09.2015, 16:50
81. Rein politische Entscheidung

In St. Pauli ist man nicht auf politischer Linie mit der BILD, also wird eine Hilfsaktion, die auf breiter Front den Flüchtlingen helfen will, kurzerhand boykottiert mit dem Hinweis, man habe ja schon selbst Teddys gespendet.
Würden der Spiegel oder die taz die selbe Aktion initiieren, man wäre garantiert auch in St. Pauli dabei.

Ideologische Verblendung in Reinkultur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkelgertrud 16.09.2015, 16:54
82. Kiezhelden

Herr Diekmann sollte mal auf die Kiezhelden-Seite (http://www.kiezhelden.com/) schauen. Und das sind nur die offiziellen Projekte. Mein Sohn spielt in einer der Nachwuchsmannschaften des FCSP, hier spendeten die Kinder ihre nicht mehr aktuellen Fussballklamotten für die Flüchtlinge, bei den Profis schenkte Torwart Robin Himmelmann einem jungen Asylanten Torwarthandschuhe und Fussballschuhe, Lasse Sobiech verbrachte zusammen mit Rene Adler vom HSV eine Nacht in einer Flüchtlingsunterkunft etc.
Gut, dass sich mein Verein nicht vor den Karren der Bild spannen lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oskar ist der Beste 16.09.2015, 16:59
83. völlig richtig.

Die BILD ZEITUNG facht seit Jahrzehnten den Rassen- und Fremdenhass an und jetzt will man auf einmal sich an etwas dranhängen, was den Überzeugungen eines Demagogen wie Dieckmann diamentral entgegensteht. Im übrigen ist der FC ST. Pauli schon immer gegen Fremdenhass angetreten wie sonst kein Sportverein in Deutschland...und wenn die Flüchtlinge die Unterstützung einer BILD benötigen, dann brauchen sie keine Fremdenhasser = Feinde mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 16.09.2015, 16:59
84. Einfach Klasse,

Pauli hat Diekmann eine lange Nase gezeigt.
Dieses schnoddrige Dumpfblatt hat keine Stellung bezogen, als der DFB die antifaschistische Haltung des Vereins neutralisierte, als es einen Leitsatz des Vereins als Werbung, bzw politisches Statement verhüllen ließ. Frei nach dem Motto :Kritisiere nie den DFB,
dann ist die Pressekonferenz Adé. Aber jetzt diese Tränendrüsenaktion, weil die Kanzlerin das Wort erhob. Schaun wir mal wie lang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
docker 16.09.2015, 17:00
85. Bravo !

Übles Verhalten der anderen Clubs, bei einer derart durchsichtigen PR für Bild mitzumachen !
St Pauli hat wieder einmal bewiesen, dass der Verein und die Fans Herz und Gehirn haben.
Bei den anderen scheint ein fetter Fleischklops in der Hirnschale zu liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von_scheifer 16.09.2015, 17:00
86. Schau mal an

Jetzt will die Bild-Zeitung schon andere Menschen zu ihrer aufgesetzten Willkommenskultur zwingen.

Zu den Studenten in Berlin war Bild nicht so freundlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umwasgehts 16.09.2015, 17:02
87. Respekt

Als Fan der Eintracht aus Frankfurt, fordere ich dem Beispiel St. Paulis zu folgen. Ausgerechnet Bloed mit dem gegelten Diekmann und die Lohndruecker von Hermes. Geht's denn noch? Sehr gut Pauli, sehr gut Herr Rettig! Bruchhagen, bitte folgen Sie dem Hamburger Beispiel. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 16.09.2015, 17:02
88. Gut so St. Pauli!!!

Wie dumm sind die Vereine eigentlich auf die Bild-Werbekampagne reinzufallen? Die Bild interssiert vor allem eines, die Bild! Es ist geradezu unverschämt von diesem Herrn Dieckmann die Paulianer zu verunglimpfen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stern69 16.09.2015, 17:05
89. Kein Herz

Kein Herz für Kai Dieckmann :-(
Es gibt doch Rettigs Begründung nichts hinzuzufügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 24