Forum: Sport
Football Leaks: Fifa verhinderte Einsatz von Doping-Sonderermittler McLaren vor der W
imago/ZUMA Press, imago/ITAR-TASS, Benedikt Rugar

Richard McLaren hat durch seine Untersuchungen das russische Staatsdoping-System aufgedeckt. Vor dem Fußball-WM 2018 durfte er nicht ermitteln. Der Weltverband lehnte seinen Einsatz ab.

Seite 4 von 5
tommit 24.11.2018, 05:23
30. Und was sagt uns das jetzt?

Zitat von josef2018
man jetzt darüber wirklich überrascht sein? Die FIFA ist in meinen Augen eine kriminelle Vereinigung und hat keinerlei Lust sich von Dopingkontrolleuren das Geschäft verderben zu lassen.
es ist nur strafbar, wenn der Zuschauer überrascht ist?
Wir amnestieren, wenn wir nicht alle kriegen können?
Weilsonst einer sagen könnte und was ist mit dem...?
Ich finde diese 'Wer denkt denn daran' Logik immer lustig, so stellt sich der betrogene Forenmichel selbst ein Bein.
Er ist empört .. weiss dass nicht jeder erwischt werden kann, also fängt er an selbst zu relativieren.

A hat das gemacht, ja aber B hat das und das gemacht.
Mein Credo: Das schaffen wir, bestrafen wir wenn bewiesen beide oder alle wenn auch zeitlich nacheinander.. und warten ob aus dem Busch noch ein paar auftauchen

Aber wenn die Leute eben nur Sommermärchen wollen, dann bekommen Sie das auch.

Nur eines ist klar.. unter gewissen Prämissen würde Katar wahrscheinlich auch nicht stattfinden...ich hätte kein Problem damit.. es bleibt genug Zeit noch alle zu erwischen...

Ich stell mir eine ' Wenn keiner überrascht ist, dann wars auch keine Straftat Justiz vor ..

Man hegt doch eine dezente Bewunderung gerade für die Schurkenveranlagten .. nicht?
Und wenn man alle korrupten Jobs wegmacht, naja dann sind die eben auch nicht mehr für den eigenen Nachwuchs da...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hundini 24.11.2018, 06:17
31. ^^

Zitat von AxelSchudak
Der DFB sollte aus der FIFA austreten. Unter dem System Blatter/Infantino sind Reformen nicht zu erwarten.
Eine drittklassige deutsche N11, mit ihrem Amateurtrainer,
wäre sicherlich kein Verlust für den Weltfußball...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maphry 24.11.2018, 06:25
32. Staatlich verordnete Dopingtests

Es wird Zeit das im Fußball konsequent und unangekündigt staatlich Verordnet und kontrolliert auf Doping getestet wird. Inklusive Einlagerung eines Teil der Proben für mehrere Jahre um dann mit neuen Methoden nachzusehen ob nicht doch was vorlag. Wo man nicht testet findet man auch nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snert 24.11.2018, 06:51
33. Infantino ist kein Gewächs von Blatter

Zu Anfang dachte ich, dass mit Infantino möglicherweise neue Zeiten im Fußball bzw. der FIFA anbrechen. Mittlerweile muss sich Blatter aber die tränenden Augen reiben und sich fragen "ich war doch bezüglich Bestechung und Bestechligkeit das Nonplusultra. Wie kann mich dieses Kind ("Infantino") so in die Tasche stecken?". Tja, der muss woanders gelernt haben. Ganz einfach, er hat Rechtswissenschaften studiert. Und kennt somit alle legalen Tricks (und die illegalen und wie man sie vertuscht auch).
Man muss sich damit abfinden, dass die FIFA im Kern eine kriminelle Vereinigung ist, die auf Umsatz- und Gewinnsteigerung ausgelegt ist. Kriminell, weil sie ihre Interessen durch Bestechung und Bestechligkeit durchsetzt. Zum Glück begeht sie, im Gegensatz zur Mafia, noch keine Morde. Obwohl, die Mafia hat für weniger als 200 Millionen Leute gekillt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe-b 24.11.2018, 08:13
34. Ach Spiegel

Ich war ganz überrascht nach einer großen Welle der Ankündigungen und einer wochenlangen Pause jetzt wieder etwas zu den Football Leaks zu lesen. Es scheint so zu sein wie ich es schon anfangs dachte: niemand überrascht oder interessiert das Ganze, so dass der von euch erhoffte ganz große auflagentreibende Skandal ausbleibt. Ja, es muss natürlich aufgedeckt und berichtet werden. Aber die gewollte Welle der Empörung gibts halt nicht. Die Zeit in der sowas offen stehende Münder produziert ist vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Guerilla_79 24.11.2018, 08:30
35. ...

Zitat von josef2018
man jetzt darüber wirklich überrascht sein? Die FIFA ist in meinen Augen eine kriminelle Vereinigung und hat keinerlei Lust sich von Dopingkontrolleuren das Geschäft verderben zu lassen. Doping im Fußball ist, da dort das meiste Geld im Umlauf ist, in der Öffentlichkeit kaum ein Thema. Da wird besonders der Radsport als Hauptsünder durchs Dorf getrieben. Was nicht sein darf, kann eben nicht sein, Fußballer müssen einfach clean sein.
Sehe ich ähnlich, die FIFA, das IOC und auch wohl die FIA(F1 zumindest) sind schwerstkriminelle Mafiastrukturen denen Menschenrechte, Diktaturen, Folter, Sport, Doping, Kosten und vieles mehr ausschweifend am allerwertesten vorbei gehen...

Da geht es in erster Linie mal um die eigene Tasche, danach um die Tasche des Großkapitals respektive Werbung für eben jenes, gefolgt von Politik.

Bei der FIFA und dem IOC bekommt man einfach nur noch brechreiz wenn man die Gestalten sieht und bei der FIA ist man zumindest über die (geheuchelte?) naivität "irritiert".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 24.11.2018, 09:20
36. Vorsicht

Zitat von RalfHenrichs
McLaren hat ja bis heute keine überzeugenden Beweise für ein flächendeckendes, staatliches Doping in Russland vorgelegt. Da kann ich nachvollziehen, dass die FIFA den Schwätzer nicht für teures Geld einkaufen wollte.
Geldüberweisungen kann man nachverfolgen, Gefälligkeitsschreiben auch. Da hilft heute auch das Schweizer Bankgeheimnis nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
playintime 24.11.2018, 09:22
37.

Zitat von Oteng
Es war klar, dass Putins Apologeten hier erscheinen würden und jedliches Doping in Russland abstreiten. Ich verweise auf Beitrag #5, indem hinreichend Quellen angegeben sind.
Ich schätze diese meisten „Apologeten“ streiten nicht ab dass die Russen dopen. (Warum sind sie so doof und nehmen sie nicht Asthmamittel mit ärztlichem Attest wie die sauberen westlichen Sportler?) Vielmehr sind sie der Meinung, dass es nicht nur die Russen sind die Dopen, wie das uns die westliche Welt vermitteln will. Und nicht erst jetzt. Nur ein Stichwort: Pervitin Rückstände aus dem Krieg. Klar, die Gegner haben auch Traubenzucker genommen. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 24.11.2018, 09:40
38. Lachhaft

Zitat von maphry
Es wird Zeit das im Fußball konsequent und unangekündigt staatlich Verordnet und kontrolliert auf Doping getestet wird. Inklusive Einlagerung eines Teil der Proben für mehrere Jahre um dann mit neuen Methoden nachzusehen ob nicht doch was vorlag. Wo man nicht testet findet man auch nichts.
Doping ist erst Doping wenn verbotene Substanzen gefunden werden die auf der Liste stehen.
Neue Mittel müssen jedoch erst evaluiert, ein Nachweis erzeugt worden ist und dann ein Verbot ausgesprochen wird.
Alles andere ist kein offizielles Doping.
Und was hat der Staat damit am Hut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 24.11.2018, 09:50
39.

Zitat von jo-bo-sa
Und was hat Trump jetzt mit der Sache zu tun?
Trump steht auf derselben medialen Abschußliste wie Putin und Russland. Das ist die Gemeinsamkeit.

Und da wird dann alles angebracht, was auch nur am Rande zur Propaganda gegen sie taugt. Bei der Fußball-WM etwa hob man auf die "furchterregenden Laufleistungen" der russischen Mannschaft ab. Das ist ein wörtliches Zitat aus der Süddeutschen!

Daß diese "furchterregenden" Laufleistungen im selben Turnier von mehreren anderen Mannschaften noch übertroffen wurden - darunter der "lahmenden" deutschen, wurde entweder unter den Teppich gekehrt oder ignoriert. Ebenso daß der Bundesliga-Durchschnitt ebenfalls über den Laufleistungen der russischen Mannschaft bei diesem Jahreshöhepunkt lag.
Das heißt natürlich nicht, daß die Russen nicht dopen - aber wenn, dann dopen sie nicht allein! Dann dopt die ganze Bundesliga!

Sie sehen - es spielt keine Rolle, was ein Sachverhalt (oder eine Person) mit einem Thema wirklich zu tun hat. Die Propaganda der Massenmedien macht es zu einem "Fakt". ...um sich anschließend über die Fülle an "Fake News" in den sozialen Medien zu echauffieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5