Forum: Sport
Football Leaks: Rui Pinto wird nach Portugal ausgeliefert
AFP

Rui Pinto ist der Kopf der Enthüllungsplattform Football Leaks, und er wird nun in seine Heimat Portugal ausgeliefert. Pinto wird dort "die unzulässige Verbreitung von Daten" vorgeworfen.

Supertramp 05.03.2019, 13:52
1. da kommen zig Millionen in die leeren Portugiesen Staatskassen... dafür Knast

allein Ronaldo hat doch einen zweistelligen Millionen Betrag zurück zahlen müssen. der leaker sollte ne Ehrung vom Fiskus bekommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
social_d 05.03.2019, 14:39
2. Aus Protest

sollte am Wochenende keiner ins Stadion gehen. So wird es aber nicht kommen, denn die Enthüllungen haben die meisten Fußballfans eh nicht interessiert und weiter die Trikots ihrer verehrten Idole gekauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pmatos 05.03.2019, 15:15
3. @ Supertramp

Der zweistellige Millionen Betrag ging an die spanische Staatskasse. Da hat Portugal nichts von. Interessant ist das in den Leaks kaum Machenschaften vom FC Porto aufgedeckt werden. Und Pinto erklärter FC Porto Fan ist. In portugiesiche Medien wird berichtet das seine Familie von den Ultras vom FC Porto, den "Super dragoes" beschutzt worden ist . Darüber steht im Spiegel oder in den MEdien die darüber berichten natürlich nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ogoehni 05.03.2019, 15:42
4. Selbstverständlich

muss Ungarn den Herrn Pinto ausliefern an ein EU Land und verstehe den Wirbel nicht.
Ein mit Haftbefehl gesuchter EU Bürger kann nicht in ein anderes EU Land untertauchen. Im Potugal gibt es einen Rechtsstaat, wo er sich verteidigen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luisfigo 05.03.2019, 15:42
5. Whistleblower sollten Geld und Verdienstorden kriegen

stattdessen werden Sie verhaftet. Und die Bundesregierung, in Form von Ministerien Barley, stellt sich mal wieder dem Nutzen der Mehrheit entgegen und begünstigt den Schaden, den die betrügende Elite anrichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reiwolf 05.03.2019, 16:41
6. wie im mittelalter...

wer gegen den könig aufmupft wird gehängt. der typ lässt die fussballmafia auffliegen und wird dafür bestraft. portugal, mach dich nicht lächerlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thor.z1367 05.03.2019, 17:20
7. Diese Leute sollten besser geschützt werden.

Nur so kommt man Informationen, diese Leute riskieren eine Menge.Und in Europa ohne Schutz, diese Leute verdienen unseren Schutz und Respekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
only me 05.03.2019, 17:28
8.

Wie heißt es so schön
" ich liebe den Verrat aber ich hasse den Verräter"
mehr ist zu all dem Whistleblowen nicht zu sagen, egal wo es stattfindet.
mfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Southwest69 05.03.2019, 19:16
9. Korruption ist Volkssport in Portugal

Zitat von ogoehni
muss Ungarn den Herrn Pinto ausliefern an ein EU Land und verstehe den Wirbel nicht. Ein mit Haftbefehl gesuchter EU Bürger kann nicht in ein anderes EU Land untertauchen. Im Potugal gibt es einen Rechtsstaat, wo er sich verteidigen kann.
Portugal ist nur auf dem Papier ein Rechtsstaat, wer Geld hat, kann dort kaufen wen er will.

Das Geht bei Bußgeldern im Straßenverkehr los und endet ganz oben bei der Multimillionen-Abzocke.

Politiker jeder Coleur machen sich die Taschen dort voll, verschleppen die Verfahren und am Ende bekommen die wenn es wirklich schlecht läuft eine Haftstrafe a la Hoenes.

Wenn ich wetten sollte, würde ich mein Geld gegen den angeblichen "Rechtsstaat" setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren