Forum: Sport
Football Leaks und Cristiano Ronaldo: Geldfußballer des Jahres
Getty Images

Der Titel für den besten Spieler der Welt scheint dem Steuertrickser Cristiano Ronaldo sicher. Warum eigentlich?

Seite 1 von 21
gesinecresspahl 03.12.2016, 11:48
1. Gut geschrieben

Schön, dass der Spiegel dieses Verhalten so unnachgiebig anprangert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-seltsam- 03.12.2016, 11:52
2. Das ist

kriminelle Steuerhinterziehung und genauso sollte es behandelt werden: Strafverfolgung!
Er wird sich wieder rausreden wollen, er mache seine Steuererklärungen nicht selbst, auch die Verwaltung seines Vermögens betreue er nicht selbst.
Hoffentlich funktioniert das diesmal nicht und er wird voll zur Verantwortung gezogen. Das gilt auch für Özil!

Es ist schon sehr charakterschwach, wie manche einfach den Hals nicht voll kriegen und auf Kosten der Gemeinschaft ihr millionenschweres Vermögen dem Fiskus entziehen. Dabei bliebe ihnen mehr als genug, würden sie es korrekt versteuern.

Fussballer des Jahres? - Lächerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrilua 03.12.2016, 11:53
3. Strafe muss sein

Auch um ein Zeichen zu setzen gibt es gar keinen Weg um eine (verdiente) Strafe. Und wenn es nicht der fehlende Titel ist sollte es mindestens eine Nachzahlung plus Geldstrafe sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut.alt 03.12.2016, 11:57
4. Gute Steuerberater

sind gefragt. Ronaldo wird sich an den großen Firmen wie Apple, Amazone und Co orientiert haben, die nicht nur Millionenbeträge, sondern saftige Milliardenbeträge steuerlich eingespart haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr. ch. bernhart 03.12.2016, 11:57
5. Geschmacklose Berichterstattung

ich finde Ihre Enthüllungstories stellen eine Persönlichkeitsverletzung der Betroffenen dar. Bei diesen Sportlern handelt es sich nicht um Politiker. Somit besteht keine öffentliches Interesse, deren finanzielle Verhältnisse offenzulegen. Es geht die Öffentlichkeit nichts an. Reine Sensationsgier

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfeldroid 03.12.2016, 11:59
6.

Der Özil kann wenigstens argumentieren, dass die Berazergelder vom Verein bezahlt wurden, der Ronalda wird sich aus Frust einen neuen Ferrari holen und die Frisur neu lackieren lassen. In 2 Tagen ist von der Geschichte nichts geblieben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rohfleischesser 03.12.2016, 12:05
7.

"Selbst wenn das am Ende nicht strafbar gewesen sein sollte, verdient es doch eine Strafe, und wo das Strafrecht nicht hinreicht, könnte die Fußballgemeinschaft das miese Spiel ahnden."

Im Ernst? Ihr stöbert mit einem halben Dutzend Leute in Daten rum, die Ihr auf dubiosen Wegen erhalten habt, und könnt am Ende NICHTS illegales nachweisen!? Und statt die Sache fallen zu lassen, blast Ihr das hier auf und werft die Empörungs-Maschinerie an?

Ich bin wahrlich kein Ronaldo-Fan, aber ihr habt Euch da verrannt und solltet mal wieder den Sinn für Eure eigenen journalistischen Standards schärfen. Für mich sieht das nach einer frustrierten - man hätte gerne etwas handfestes, hat man aber nicht - und selbstgerechten Kampagne aus.

Auch dass Özil 2 Mio Steuern nachzahlen musste, was solls? Mussten wir nicht alle schonmal Steuern nachzahlen? Klar würde ich gerne verdienen was ein Özil verdient, aber vom Neidfaktor mal abgesehen - wo ist der Skandal?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzpeter0508 03.12.2016, 12:06
8. Das Problem bei diesen Typen ist

dass sie topfit sind und exzellente Fussballer sind, doch mit dem Ruhm wuchs auch die Gier, und der Geist blieb auf der Strecke. Ich las vor längerer Zeit, als Ronaldo und Paris Hilton ein Verhältnis hatten, dass Paris den Ronaldo bald satt hatte. Wie sie wohl sagte, konnte Ronaldo nur über Fussball faseln und zu nichts weiter. Und wenn man den Özil so im Interview hört, erscheint er auch ziemlich kleingeistig zu sein. Da kommen Spieler wie Neuer, Hummels, und auch Gomez schon ganz anders positiv rüber. Doch dann auch ein Sportler wie Schispringer Severin Freund, der vergleichsmässig zu Rolando und Özil wohl wenig verdient, ist von einem ganz anderen geistigen Kaliber und wirklich ein Vorbild im Sport.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter68 03.12.2016, 12:06
9. Danke für einen ausgezeichneten Beitrag!

Die Summen, die ein Ronaldo&Co verdienen liegen außerhalb jeden elementaren Anstand. €38 Millionen/Jahr nur von Real ist eine echte Schande, nicht zuletzt für Millionen von Spaniern, die nicht ein mal bei 0,1% davon stehen. Aber für Ronaldo das ist wohl kein Thema, also Steueroasen für Werbeeinnahmen! Eine verkehrte Welt, wo Gier unvorstellbare Dimensionen erreicht hat. So einer Fußballer des Jahres? Sollte das eintreten, es zeigt sich wie weit ist mit der Verdorbenheit der Fußballwelt gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21