Forum: Sport
Football Leaks und Cristiano Ronaldo: Geldfußballer des Jahres
Getty Images

Der Titel für den besten Spieler der Welt scheint dem Steuertrickser Cristiano Ronaldo sicher. Warum eigentlich?

Seite 20 von 21
leonidasng 03.12.2016, 23:42
190. Wir sollten aufhören

fremdes Geld zu zählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moev 04.12.2016, 00:35
191.

Zitat von arrache-coeur
"Der Titel für den besten Spieler der Welt scheint dem Steuertrickser Cristiano Ronaldo sicher. Warum eigentlich?" - Weil der Titel nichts, aber auch gar nichts mit den steuerlichen Machenschaften Ronaldos zu tun hat. Den Ehrentitel "Weltfussballer" erhält er im Zusammenhang mit seinen sportlichen Leistungen. Da mutmasslich fast alle Grossverdiener von Steuertricks profitieren, kann dieses Kriterium nicht bei der Wahl zum Weltfussballer herangezogen werden.
Naja, die gesellschaftlichen Leistungen bzw. das Verhalten sind da sicher nicht unwichtig. Glauben Sie der beste Dribbler und Torjäger der Welt würde gewinnen, wenn ständig raus kommt das er mal wieder seine Frau verprügelt und voll auf Droge durch die Stadt gerast ist?

Ronaldo entzieht sich, wie im Artikel treffend formuliert, seiner Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft. Und das völlig ohne Not.

2 Millionen mehr oder weniger im Jahr ist auf diesem Level völlig belanglos für ihn, aber rein aus Prinzip will er einfach nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karliboy 04.12.2016, 00:48
192. Wo kämen wir denn hin,

wenn von einigen Foristen solche brisanten Dinge stets bagatellisiert würden. Der Skandal hat ein Ausmaß, dass man keinesfalls nach der Methode "Schwamm drüber" verfahren darf! Allmählich ist es nur noch eine Frage der Gerechtigkeit, die einen lauten Aufschrei gebietet, der den täglich mehr als 24.000 verhungernden Menschen Hoffnung auf Überleben gibt und von den Medien die Pflicht täglicher Berichterstattung auferlegt. Für diesen Skandal ist die Solidargemeinschaft, die letztendlich Staaten neunmal sind, zuständig. Und die haben die Pflicht und die Aufgabe, bei solchen Steuerskandalen einzuschreiten. Da spielt es keine Rolle, ob der eine oder andere dem auch noch huldigen mag. Oder ist die Menschheit schon so verroht, dass durch zujubeln alles legalisiert erscheint? Schämt euch, die so etwas als normal empfinden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dread_pirate_roberts 04.12.2016, 00:50
193. Deutsche Spieler

In erster Linie sollte der Spiegel den Fokus auf nationale Spieler richten, anstatt "mit dem Finger auf andere zu zeigen". In meinen Augen reicht es nicht Mesut özil einen Artikel "zu widmen". Was ist mit Manuel Neuer, Thomas Mueller, die laut Spiegel-Liveticker zu einer Tankstelle gefahren sind um von der Enthuellung zu erfahren??? Diese Spieler repräsentieren die Bundesrepubllik Deutschland...Trotzdem wird in erster Linie der Fokus auf Christiano Ronaldo gelenkt. Eine klevere Taktik um von den eigenen Problemen abzulenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hutzel13 04.12.2016, 01:37
194. Politisch gewollt

Es wird doch von allen Regierungen den so genannten Westlichen Wirtschafts Staaten genau so gewollt .
Es wäre ein einfaches solche Steueroasen mit Finanz- und Wirtschaftssanktionen auszuhungern aber das ist ja nicht gewollt .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kleineRatte 04.12.2016, 02:54
195. Football Leaks und Cristiano Ronaldo: Geldfußballer des Jahres

Zitat von dr. ch. bernhart
ich finde Ihre Enthüllungstories stellen eine Persönlichkeitsverletzung der Betroffenen dar. Bei diesen Sportlern handelt es sich nicht um Politiker. Somit besteht keine öffentliches Interesse, deren finanzielle Verhältnisse offenzulegen. Es geht die Öffentlichkeit nichts an. Reine Sensationsgier
Herr Dr. Bernhart , wo ist das Problem ? Es ist keine Sensationsgier.
Der Fussballfan, welcher für viel Geld den Verein mit
Eintrittsgeld und Fankleidung ( Jahr für Jahr neu) unterstützt hat ein Recht das zu erfahren.
Deren Arbeitgeber sind oft auch Aktiengesellschaften. Diese Vorstandsmitglieder müssen kraft Gesetz das Einkommen offenlegen.
Der Herr Ronaldo, der Herr Özil und alle anderen sollten sich schämen. Uli Hoeness musste auch büßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 04.12.2016, 09:18
196.

Zitat von cave68
Die Frage die ich mir diesbezüglich immer stelle ist,wieviel Anteil solche Ungleichgewichte an den aktuellen Problemen der Weltgeschichte oder Krisenherden hat....auch viele Kleinigkeiten in Bezug auf soziale Ungerechtigkeit birgen auf Dauer sozialen Sprengstoff.
berechtigte Frage, grundsätzlich. Auch gut, daß Sie nicht Ungleichheit und Armut durcheinander werfen.
Ungleichheit ist sozialer Kitt, sozialer Antrieb und sozialer Sprengstoff zugleich. Und es gibt Bereiche, wo die Eigenschaften Kitt und Antrieb überwiegen.
Das ist z.B... Lotteriewesen, was unterdurchschnittlich verdienenden zumindest den Traum vom Reichtum ermöglicht, grade weil Lotterie eine extreme Verteilungerechtigkeit hat. Und natürlich Fußball, da eher Antrieb als Kitt. Der Aufstieg als Fußballer (Schlagerstar, Modell) ist nur an physische Voraussetzungen und starken Willen gebunden. Schicht, Herkunft, Geld der Eltern und Stallgeruch spielen fast keine Rolle. Auch wenn die Spitzenjobs dort selten sind, es ist ein gangbar scheinender Weg für Leute auch aus bildungsferneren Elternhäusern.

Steuern sollte man trotzdem nicht hinterziehen. Schon weil man sich die Frage stellen sollte: 5 oder 8 Millionen auf dem Konto, ist das der entscheidende Unterschied an Lebensqualität? Oder ist ruhig schlafen auch ein Weg?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NahGha09 04.12.2016, 10:23
197. Dumme Frage

Müsste es nicht Soccer Leaks heißen? Weil wir im Denglischen ja die us-amerikanischen Vokabeln übernehmen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NahGha09 04.12.2016, 10:31
198. Ist doch egal

Zitat von kleineRatte
Herr Dr. Bernhart , wo ist das Problem ? Es ist keine Sensationsgier. Der Fussballfan, welcher für viel Geld den Verein mit Eintrittsgeld und Fankleidung ( Jahr für Jahr neu) unterstützt hat ein Recht das zu erfahren. Deren Arbeitgeber sind oft auch Aktiengesellschaften. Diese Vorstandsmitglieder müssen kraft Gesetz das Einkommen offenlegen. Der Herr Ronaldo, der Herr Özil und alle anderen sollten sich schämen. Uli Hoeness musste auch büßen.
Ob ein Fußballfan das tatsächlich wissen muss oder darf sei mal dahingestellt. Mich persönlich würde viel mehr interessieren, was unsere Politker und Wirtschaftsführe "verdienen" bzw. an Einkommen haben. Und vor allem, von wem das Geld kommt.

Wir haben jetzt erfahren, dass manche Profi-Fußballer tonnenweise Geld verdienen und genau wie viele andere Großverdiener sich um die Steuer drücken. Warum sollte denn ein Herr Ronaldo weniger raffgierig sein als ein Herr Maschmeyer oder ein Herr Blatter? Nur weil er von Beruf Sportler ist? Es ist doch unsere eigene Naivität, die uns vorgau(c)kelt, ein Sportler sei ein fairer und damit anständiger Mensch. Ich bin davon überzeugt, dass sich die meisten Fans gerne diese naiven Vorstellung bewahrt hätten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reader0815 04.12.2016, 12:13
199. Spiegel zerstört heile Welt der Fans !

Der geneigte Fußballfan will sich seine heile Fußballwelt nicht zerlegen lassen. Was kümmerts da schon ob der Uli oder der Chris zum Schaden des Gemeinwohls ein paar Milliönchen beiseite schaffen. Hauptsache: Oleeeoleeeeoleeee und immer ein paar Pullen im Kühlschrank. Schöne Welt . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 21