Forum: Sport
"Forbes"-Geldrangliste : Messi ist die Nummer eins - Williams die einzige Frau
Albert Gea/REUTERS

Drei Fußballer führen die Liste der bestverdienenden Sportprofis der Welt an. Messi löst dabei Boxer Floyd Mayweather jr. ab, der gar nicht mehr in den Top 100 auftaucht. Wieder zurück: Serena Williams.

Seite 1 von 2
schradinho 11.06.2019, 18:45
1. Relationen

Wer bei solchen Beträgen noch behauptet, dass Politiker zu viel Geld verdienen, dem ist nicht mehr zu helfen. Da haben sich sämtliche Relationen absurd verschoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
legtsichauchwieder 11.06.2019, 18:51
2. Total in Ordnung!

...schliesslich unterhalten die mich voll gut und können voll gut Tore schiessen. Anzugträger und Manager find ich aber voll doof. Die sollten nicht so viel verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cogitatio33 11.06.2019, 18:56
3. Hier geht's um die Top 100

Und SPON hat als Titelbild die Nummer 63 gewählt. Warum? Vettel auf Rang 30 als bester deutscher hätte ich ja noch verstanden - aber die Nummer 63 - wirklich...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
konib 11.06.2019, 19:32
4.

Zitat von Cogitatio33
Und SPON hat als Titelbild die Nummer 63 gewählt. Warum? Vettel auf Rang 30 als bester deutscher hätte ich ja noch verstanden - aber die Nummer 63 - wirklich...?
Das tragische ist, dass in Ihrer Frage auch die Antwort steckt, aber Sie es einfach nicht verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 11.06.2019, 20:26
5. Es hat alles seine Ordnung.

Das ist alles reglär verdientes Geld, erwirtschaftet durch uns Zuschauer in dem Moment, wo wir den Fernseher einschalten, oder ins Stadion gehen. Und weil beim Handball halt weniger Interessierte einschalten, verdienen die halt fast nix. So ist die Welt nun einmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FakeBot 11.06.2019, 20:45
6.

Zitat von Cogitatio33
Und SPON hat als Titelbild die Nummer 63 gewählt. Warum? Vettel auf Rang 30 als bester deutscher hätte ich ja noch verstanden - aber die Nummer 63 - wirklich...?
Also wirklich, was hat sich SPON nur dabei gedacht die einzige Frau im Ranking auf den Titel zu packen wenn man doch auch einen Deutschen Mann hätte wählen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DutchRules 12.06.2019, 00:35
7.

Zitat von Cogitatio33
Und SPON hat als Titelbild die Nummer 63 gewählt. Warum? Vettel auf Rang 30 als bester deutscher hätte ich ja noch verstanden - aber die Nummer 63 - wirklich...?
Als afroamerikanische Frau repräsentiert sie die Liste der 100 reichsten Sportler nunmal am besten. Auch wenn 99% Männer sind und... also ich meine ...ach ist ja auch egal;)

Generell finde ich die Summen aber etwas übertrieben. Auch mit 2-3 Mio $ im Jahr kann man bereits ein gutes Leben führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purplehaze 12.06.2019, 01:00
8. Schätzung

Naja, wenn die Einnahmen geschätzt werden sollte man die Liste nicht so genau nehmen. Und wer weiß schon was alles hinter den Kulissen läuft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ollimorp 12.06.2019, 05:28
9.

Jeder soll im PROFIsport das bekommen was wir, die Zuschauer, bereit sind zu zahlen. Dass jetzt die Williams speziell in Szene gesetzt wird kann ich nicht nachvollziehen.

Bei den "Amateuren", wie sie offiziell bei Olympia weitestgehend genannt werden, seh ich das etwas anders. Da verdienen mir die Athleten, im Verhältnis zu den Verbänden, viel zu wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2