Forum: Sport
Formel 1: Bremser Hamilton wird nicht bestraft
DPA

Kehrtwende bei Mercedes: Der Formel-1-Rennstall hält die Kritik am Fahrstil von Lewis Hamilton im letzten Saisonrennen für falsch. Der Brite wird somit straffrei in die kommende Saison gehen.

Seite 1 von 5
palimpalimtim 09.12.2016, 12:01
1. lasst se fahren die Jungs

Stallorder killt den Rennsport. Ist richtig so, dass jeder Fahre für SICH SELBER das Beste Rennergebnis rausholen muss. Der Arbeitgeber muss das wegstecken können, wenn man 2 gleichwertige Fahrer angestellt hat. Wenn man das in Zukunft nicht möchte, dann steht Wehrlein ja schon bereit . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hörtauf 09.12.2016, 12:07
2. Ein Armutszeugnis für Mercedes..

Wie kann man das Thema aussitzen? Hamilton hat nicht nur Rosberg in die Bredouille gebracht, sondern das ganze Team.
Wäre nicht erst Vettel aufgelaufen (der sich wohlweislich aus dem möglichen Scharmützel rausgehalten hat) sondern Verstappen, wäre die Situation für Mercedes als Team außer Kontrolle geraten.
Das lässt einiges an Vermutungen zu, dass im Hintergrund die Strippen sehr einseitig gezogen werden.
Da hat Nico Rosberg mit dem Ausstieg anscheinend die richtige Entscheidung getroffen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funny-smartie 09.12.2016, 12:14
3. war wohl klar....

.... dass nach Rosbergs Weggang "umformuliert" wird. Sorry, Mercedes macht sich somit echt zum Windfähnchen und wird unglaubwürdig. Dies ist das Problem der Teamleitung, weil es keine klaren Regel gibt. Im Rennen fahren die Fahrer "autonom" und überspitzt kann man sagen es herrscht Anarchie im Team.

Nun nutzt man Rosbergs Wortwahl, der sich nicht mehr tagein tagaus diesem Kampf hingeben möchte und versucht nun als Team nochmals gegen Rosberg nachzutreten.

Auf jeden Fall wird es spannend wie es mit dem Mercedes-Team weitergeht, vielleicht sollte man sich überlegen ob die richtigten Personen an den richtigen Positionen aufgestellt sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 09.12.2016, 12:16
4. naja,

das ist auch gut so, denn Hamilton ist der wahre WM!
Rossberg hatte nur Glück durch den Motorschaden von Hamilton,
oder war es gewollt, d.h., Sabotage!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankenbaer 09.12.2016, 12:16
5. Eingeknickt!

Da hat aber Wolf wieder einmal einin Kniefall vor Lauda gemacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whitewisent 09.12.2016, 12:20
6.

Früher hieß es, man schlachtet nicht den Esel, der goldene Eier legt, heute hätte man als Hühnerstall auch gar keine Kraft mehr dazu. Es hat sich wohl noch nie ein Team, welches die Spitze seit Jahren anführt, so für einen einzelnen Fahrer verbogen und selbst verleumdet. Und egal wer Auto 2 bekommt, diese Tyrannei eines 31 Peter-Pan-Doubles, der nicht erwachsen werden will, wird das Team noch einige bittere Momente bescheren. Denn wie man hört, benimmt er sich auch innerhalb des Teams wie eine verzogene Göre, und das lassen sich gut bezahlte Spezialisten nur einen begrenzten Zeitraum gefallen, wenn sie nicht gerade im Vorstand oder in Werbeverträgen sitzen. So wird die Formel Farce nur um eine Episode reicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 09.12.2016, 12:23
7. richtig so

fuer Mercedes zaehlt eh nur die Werks WM, ob nun Hamillton oder Rossberg gewinnt ist denen intern relativ egal.

Wenn es eh egal ist kann ich Hamilton verstehen, stall order sind in der phase total schwachsinn. Ich bin kein Hamilton fan, aber die wahren Champions sind eben egoisten wenn es darum geht zu gewinnen, und so muss es auch sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schee wars... 09.12.2016, 12:25
8. Also doch eher

Nicht wie der Name eigentlich lautet "Renn"Sport. Aber genau das ist der Grund warum die f1 Zuschauer verliert.
Hier werden keine Rennen mehr gefahren, sondern es wird nur noch taktiert und geschubst. Schnelligkeit zählt nix, nur Sieg, Titel und Kohle. Und wenn man das Alles bhekommt indem man dioe Kniescheiben des Gegners bricht, ihn ausbremst, in die Karre fährt
oder sonstwas, ist uninteressant. Bravo Toto + Niki - ihr seid wahre Sportsmänner!
Niko-well Done! So wie Lauda mal aussehen wollt ich auch nicht.

Ich bin dann mal weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PaulchenGB 09.12.2016, 12:28
9. 3-maligen Weltmeister bestrafen, weil er seinen Titel verteidigt wollte?

Hamilton hat alles richtig und das letzte Rennen spannend gemacht. Er hat gekämpft. Und was macht Rosberg, er tritt als 1-maliger Weltmeister ab, anstatt den Titel in nächsten Jahr zu verteidigen und zu zeigen, dass er nicht der ewige Zweite ist. Familie, doch nur vorgeschoben, weil er genau weiß, gegen Hamilton hat er keine Chance. Rosberg wird total überschätzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5