Forum: Sport
Formel 1: Hamilton triumphiert beim Heimrennen
REUTERS

Start-Ziel-Sieg eingefahren, den Rückstand in der WM-Wertung verkürzt: Für Mercedes-Pilot Lewis Hamilton lief das Rennen im englischen Silverstone ideal. Den Ferraris machten Reifenschäden einen Strich durch die Rechnung.

Seite 1 von 3
pirx64 16.07.2017, 16:08
2.

Bestimmt hat der Bottas was auf die Strecke gestreut ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denkt mal selber nach 16.07.2017, 16:30
3.

Zitat von steingärtner
Mist.
Blöd gelaufen.
Was aber mehr stört, ist das ständige unsegliche Geschleime des Lewis Hamilton. Hat er das wirklich nötig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommix68 16.07.2017, 16:40
4. Haha...

Verzockt, Ferrari ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Catullus 16.07.2017, 16:47
5.

Hätte Vettel gewonnen wäre das Resultat aber ganz toll gewesen sein, gell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gefaehrlicheshalbwissen 16.07.2017, 16:49
6. schon als Bottas..

so leichtes Spiel mit Vettel hatte, habe ich mir gedacht, der sollte besser seine Reifen wechseln, damit er nicht sich nicht ins Ziel "retten" muss. Naja, kurz darauf sagte Vettel ja noch.. "Zero Front". das hat Ferrari total versemmelt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudig 16.07.2017, 16:58
7. ja,

Zitat von Denkt mal selber nach
Blöd gelaufen. Was aber mehr stört, ist das ständige unsegliche Geschleime des Lewis Hamilton. Hat er das wirklich nötig?
Lewis ist happy, Vettel macht wie oft ein blödes Gesicht!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Catullus 16.07.2017, 17:01
8.

Welches "unsegliche [sic] Geschleime" soll das denn sein? Interessante Beschreibung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talan068 16.07.2017, 17:01
9. Tatsächlich ging die "Undercut"-Strategie .. auf ???

Tatsächlich ging die "Undercut"-Strategie des italienischen Rennstalls auf
Wie die aufging hat man ja gesehen. Nicht die Strategie ging auf, sondern die Reifen gaben auf. Völlig schuldlos ist Vettel auch nicht, da er sinnloserweise, die Angriffe von Botta versuchte abzuwehren und sich dabei verbremste, was den schwachen Reifen den Rest gab.
Wenn man bedenkt welcher Aufwand da betrieben wird, mutet die Ferrari-Strategie gerade zu tölpelhaft an

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3