Forum: Sport
Formel 1: Hamilton triumphiert in Ungarn
Getty Images

Lewis Hamilton hat seine Führung in der WM-Wertung ausgebaut. Der Mercedes-Pilot feierte beim Großen Preis von Ungarn einen Start-Ziel-Sieg. Sebastian Vettels sicherte sich mit einem spektakulären Manöver Platz zwei.

Seite 2 von 2
TS_Alien 29.07.2018, 19:11
10.

Es kann nicht mehr lange dauern und dann schläft auch der erste Fahrer vor Langeweile ein.

Die typischen Manöver beim Motorsport sind kaum noch möglich. DRS ist idiotisch. Der Einfluss der Reifen ist viel zu hoch. Noch nicht einmal ein richtiger Motorplatzer wird den Zuschauern gegönnt. Die eingebauten Sensoren nehmen rechtzeitig die Leistung weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kantirandavivorhodan 29.07.2018, 19:56
11.

Zitat von uzsjgb
Ich habe auch nie behauptet, dass Räikkönen ein schlechter Fahrer wäre. Ich habe nur behauptet, dass er viel zu selten den Mercedes Punkte wegnimmt. Es nützt Vettel nichts, wenn Räikkönen im Regelfall Vierter wird.
Sie haben schon bemerkt, dass Rai gegen Renende deutlich schneller als Vettel und Bottas war?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nixtut 29.07.2018, 20:00
12.

Zitat von naeggha
die Vorfälle Vettel / Bottas, sowie auch Bottas / Ricciardo wurden beide durch die Rennleitung untersucht. Vettel / Bottas wurde nicht ?geahndet?. Bottas / Ricciardo wurde bis Rennende nicht abschließend untersucht, soweit ich weiß.
Soeben kommt die Entscheidung der Rennleitung: Sie geben Bottas die Schuld an an dem Crash mit Ricciardo. Er bekommt dafür nachträglich eine 10-Sekunden-Strafe und zwei Strafpunkte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bhang 29.07.2018, 20:22
13. Seltsam, oder:

Wenn Vettel hinter Räikkönen ist, soll Ersterer bitte vorbeigelassen werden, da er auf einer anderen Strategie ist, aber wehe Räikkönen ist hinter Vettel mit weicheren/schnelleren Reifen auf einer anderen Strategie... Wird er dann auch vorbeigelassen werden? I wo...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 29.07.2018, 20:31
14.

Zitat von bhang
Wenn Vettel hinter Räikkönen ist, soll Ersterer bitte vorbeigelassen werden, da er auf einer anderen Strategie ist, aber wehe Räikkönen ist hinter Vettel mit weicheren/schnelleren Reifen auf einer anderen Strategie... Wird er dann auch vorbeigelassen werden? I wo...
Vettel war auf den schnelleren Reifen und ist nicht an Bottas vorbeigekommen. Wie hätte denn dann Räikkönen mit den langsameren Reifen an Bottas vorbeikommen sollen? Vettel ist erst dann an Bottas vorbeigekommen, als dessen Reifen am Ende waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansa_vor 29.07.2018, 20:40
15.

Zitat von bhang
Wenn Vettel hinter Räikkönen ist, soll Ersterer bitte vorbeigelassen werden, da er auf einer anderen Strategie ist, aber wehe Räikkönen ist hinter Vettel mit weicheren/schnelleren Reifen auf einer anderen Strategie... Wird er dann auch vorbeigelassen werden? I wo...
Kimi ist es vermutlich egal, er macht seinen Job und bekommt viel Schmerzensgeld dafür.

Er konnte auch nur "aufholen" weil Bottas den "Wingman" für LH gegeben hat (sogar Alonso fuhr die gleichen Rundenzeiten wie Bottas) .

Ohne den Fehler beim Boxenstopp von Vettel hätte LH (ohne Bottas Hilfe) mehr als geschwitzt bis zum Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 29.07.2018, 21:22
16. Ah ja

Zitat von uzsjgb
Ich habe auch nie behauptet, dass Räikkönen ein schlechter Fahrer wäre. Ich habe nur behauptet, dass er viel zu selten den Mercedes Punkte wegnimmt. Es nützt Vettel nichts, wenn Räikkönen im Regelfall Vierter wird. Hamilton hat mit Bottas einen guten "Wingman", wie Toto Wolff heute gesagt hat, ein Fahrer, der den Gegnern Punkte wegnimmt oder sie mächtig am Vorankommen hindert. Das ist ein großer Vorteil für Hamilton.
dann soll Raikkönen also besser abschneiden als Vettel, oder? Besser als Dritter ist ja für die Ferrari im Normalfall nicht drin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2