Forum: Sport
Formel 1: Lewis Hamilton ist Weltmeister
REUTERS

Titel erfolgreich verteidigt: Lewis Hamilton ist beim Großen Preis von Mexiko zur fünften Weltmeisterschaft seiner Karriere gefahren. Sebastian Vettel landete auf dem Podium.

Seite 1 von 2
hansa_vor 28.10.2018, 22:04
1. Herzlichen Glückwunsch

zur WM LH44!

Hätte mir zwar noch ein offenes WM Finale bis zum letzten Rennen gewünscht, aber okay, gut und souverän den Fahrertitel eingefahren.

Auf eine hoffentlich ähnlich spannende Saison 2019.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heimatminister 28.10.2018, 22:31
2. "Lewis Hamilton ist Weltmeister"

Glückwunsch! Ein verdienter Weltmeister!
Ferrari dürfte sich ärgern den falschen Fahrer gehen zu lassen.
Vettel hatte mit seinen Verbremsern, Unfällen und Regelverstößen in sechs Rennen den Titel weggeworfen. (Und wurde heute prompt bei seimen Jubelsender RTL für ein (1) Überholmanöver gelobt)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tifanny 28.10.2018, 22:42
3. Glückwunsch Hammertime!

Wie ihn Vettel gratuliert hat, war doch herzig. Hamilton zeigte nur in der ersten Saisonhälfte Emotion und ein wenig Schwäche. Nach Abschluss des neuen Vertrags war es nur noch Hammertime!
Glückwunsch zum verdienten Sieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerameise 29.10.2018, 01:33
4.

Verdient, klar. Ohne Stallorder würde die Formel 1 vielleicht nicht als Rennzirkus verkommen, zu dem er geworden ist. Damit Hamilton nicht so hart kämpfen muss, lässt man ihn notfalls taktisch überholen, damit er mehr Punkte einfährt und den Abstand weiter ausbaut. Er könnte das sicher auch aus eigener Kraft stemmen, aber so ist er nicht viel mehr als ein Sunnyboy, der, wenns nicht nach seinem Willen läuft, wie ein Trauerkloß daherkommt. Die damaligen Kämpfe mit Schumacher, Häkkinen, Hill - die Zeiten scheinen in der Formel 1 lange vorbei zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 29.10.2018, 04:30
5. Ferrari Boss

Ferrari hat im Sommer Ihren wichtigsten Mann verloren, seit dieser Tragik ist die WM gelaufen, Vettel kann mit diesem Material niemals Weltmeister werden mit Ferrari, Schade das Mercedes keinen Deutschen Fahrer in Dienst hat gewinnen in einem Mercedes ist keine Kunst, Rosberg konnte Hamilton mit gleichem Material schlagen, Ferrari kann ab und zu ein Paar Rennen gewinnen aber nicht den Titel, Red Bull scheint eine Tochtergesellschaft von Mercedes geworden zu sein, Medien schießen gegen Ferrari und Vettel aus Frustration oder Langeweile, Ohne Ferrari ist die F1 nur eine Spielshow von Mercedes, Red Bull darf von Mercedes die Rennen in Monaco und Mexiko gewinnen solange Sie Vettel regelmäßig aufhalten.....F1 braucht Rosberg oder Vettel in einen Mercedes,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommix68 29.10.2018, 08:40
6. @5 Ich muss lachen

Zitat: Medien schießen gegen Ferrari und Vettel / Sie sollten RTL sehen, da erleben Sie Jubelhymnen auf den ach so tollen Vettel. Gerade immer wieder von einer Person. Ich gratuliere LH und dem ganzen Mercedes-Team. Jetzt noch die Konstrukteurs-WM. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tifanny 29.10.2018, 08:56
7.

Zitat von Meckerameise
Verdient, klar. Ohne Stallorder würde die Formel 1 vielleicht nicht als Rennzirkus verkommen, zu dem er geworden ist. Damit Hamilton nicht so hart kämpfen muss, lässt man ihn notfalls taktisch überholen, damit er mehr Punkte einfährt und den Abstand weiter ausbaut. Er könnte das sicher auch aus eigener Kraft stemmen, aber so ist er nicht viel mehr als ein Sunnyboy, der, wenns nicht nach seinem Willen läuft, wie ein Trauerkloß daherkommt. Die damaligen Kämpfe mit Schumacher, Häkkinen, Hill - die Zeiten scheinen in der Formel 1 lange vorbei zu sein.
Schumacher und Stallorder. Vettel, Raikönnen und Stallorder. Ich lach mich tot. Raikönnen wurde seit fast 5 Jahre als Wasserträger für Vettel hingestellt. Nur das eine mal in Monza in diesem Jahr, nachdem man in gekündigt hat, wollte er nicht mitspielen. Da war die Weltmeisterschaftstraum für Vettel tot.
Hamilton und Rosberg haben jahrelang sich nichts geschenkt. Gewonnen hat Rosberg, weil Mercedes unbedingt ein Deutscher Weltmeister aufgrund der Hysterie auch in diesem Forum.
Egal, Hamilton ist Weltmeister, nur das zählt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bhang 29.10.2018, 17:17
8. [Zitat] Rosberg konnte Hamilton mit gleichem Material,

schlagen, [/Zitat] Und den hat Hamilton drei Saisons geschlagen, egal ob das Material krückig (2013) oder dominierend war (2014, 2015). Und auch 2016 hat er mehr Siege und Poles geholt (wow, voll geschlagen wurde da der Hamilton *Augen_verdreht*).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allesamt 29.10.2018, 17:30
9. Das schnellste Auto gewinnt

Auf jeden Fall gewinnt immer der Fahrer mit dem schnellsten Auto. Das war immer so - auch in diesem Jahr - wenngleich der Abstand nicht so groß hätte ausfallen müssen, wenn Vettel nicht so chaotisch gefahren wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2