Forum: Sport
Formel 1 in Mexiko: Hamilton siegt souverän vor Rosberg
AFP

WM-Entscheidung vertagt: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Mexiko für sich entschieden. Sein Teamkollege Nico Rosberg kann jetzt in Brasilien den Titel perfekt machen.

Seite 1 von 3
steingärtner 30.10.2016, 22:11
1. Was soll das ?

Verstappen wird bestraft. Hamilton nicht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 30.10.2016, 22:16
2. Spaß

War doch mal lustig. Männer ohne Nerven.... :)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ollydk 30.10.2016, 22:24
3. Sonderrechte?

Scheint es ja für Hamilton zu geben. Verstappen wurde ja zurecht bestraft, aber warum nicht Hamilton?! Für den gleichen Regelverstoß! Wie groß ist der Mercedes-Bonus noch, liebe F1?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
veritaski 30.10.2016, 22:32
4. Hamilton

... gleiches Vergehen... zu schnell an die Kurve....verbremst...Abkürzung über das Gras... klarer Regelverstoß... alle habe es geschehen...nur die Rennleitung hatte mal wieder die Hamilton Brille auf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flytogether 30.10.2016, 23:02
5. Insgesamt nur wenig Racing-Action?

Verglichen mit den vorangegangen Rennen war in Mexiko deutlich mehr geboten. Und dass Verstappen nicht der Hellste ist hat er in Mexiko bewiesen: anstatt Vettel den 3. Platz wieder zurückzugeben fuhr er weiter, in der Hoffnung, dass die Rennleitung wieder wegschaut. Die Quittung war dann die 5-Sekunden-Strafe und damit Platz 5. Dumm gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saschad 30.10.2016, 23:02
6.

So oft und gerne ich mich über F1-Regelungen und ausgesprochene Strafen beschwere, hier finde ich die Sache einmal zumindest halbwegs nachvollziehbar und konsequent. Hamilton am Anfang nicht zu bestrafen war m.E. ok, weil er vor seinem Verbremser so weit vor Nico war, dass er sich durch das Abkürzen zwar einen Vorteil verschafft hat, aber nur insofern, dass er nach der Kurve 50m statt 20m Vorsprung hatte.

Am Ende war Verstappen eindeutig zu bestrafen, schon sein Renningenieur hatte ihm ja gesagt, er müsse für diese Abkürzung die Position hergeben. Offensichtlich hat Max es vorgezogen, diese Aussage zu ignorieren, lieber als Bremsklotz zu agieren und damit ggf. noch dafür zu sorgen, dass Ricciardo an Vettel vorbeikommt.

Ob man dann wieder Vettel für sein hartes Manöver gegen Ricciardo eigentlich auch bestrafen müsste - nach der Regel vermutlich schon, allerdings hätte damit dann Verstappens Manöver ja dann tatsächlich Erfolg gehabt, was ja auch vielleicht nicht so ganz gerecht wäre (auch wäre er bei einer 5 Sekunden-Strafe dann ja auch wieder hinter Verstappen gelandet). Ich tendiere zu der Ansicht, dass hier die Stewards die richtige Portion Fingerspitzengefühl gezeigt haben. Aber Vettel hätte sich über eine Stafe eigentlich nicht beschweren können.

Ich bin jedenfalls ganz froh, in diesem Fall nicht in der Kommission zu sitzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fgeiger 30.10.2016, 23:07
7.

Zitat von ollydk
Scheint es ja für Hamilton zu geben. Verstappen wurde ja zurecht bestraft, aber warum nicht Hamilton?! Für den gleichen Regelverstoß! Wie groß ist der Mercedes-Bonus noch, liebe F1?
Verstappen wurde nur deshalb mit einer 5-Sekunden-Zeitstrafe belegt weil die Entscheidung, ob er seinen Platz an Vettel abgeben muss nicht bis zum Ende des Rennens gefällt werden konnte. Die nächst-niedrigste Strafe ist ein 5-Sekunden-Plus am Ende des Rennens. Dazu kommt, dass Verstappen ob seiner "kompromisslosen" Fahrweise bereits unter Beobachtung steht.

Hamilton war im Gegensatz zu Verstappen am Start nicht im direkten Zweikampf mit einem Konkurrenten, hatte also gegen niemand speziellen einen Vorteil. Ausserdem werden Fehler und Kollisionen im Startgetümmel grundsätzlich nicht so streng geahndet, sonst hätte Verstappen für die Kollision mit Rosberg bestraft werden müssen. Dazu kommt, dass die direkt folgende SC-Phase einen vermeintlichen Vorteil eh sofort wieder egalisiert hat.

"Mercedes-Bonus" ist kompletten Humbug, denn wäre Hamilton bestraft worden hätte eben Rosberg gewonnen, so what?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rebierhcs 31.10.2016, 01:21
8. Kein Mercedes-Bonus...

...das war ein Hamilton-Bonus! Normalerweise Platztausch und gut ist...aber in den Turbulenzen nach dem Start ging das bestimmt "unter".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker 51 31.10.2016, 02:02
9. Sonderrechte

Zitat von ollydk
Scheint es ja für Hamilton zu geben. Verstappen wurde ja zurecht bestraft, aber warum nicht Hamilton?! Für den gleichen Regelverstoß! Wie groß ist der Mercedes-Bonus noch, liebe F1?
Hamilton muß Weltmeister werden; das ist Bestandteil seines Arbeitsvertrages. Da muß man über solche Kleinigkeiten mal hinwegsehen. Its showbiz ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3