Forum: Sport
Formel 1 in Monza: Leclerc gewinnt spektakuläres Qualifying vor Hamilton
DPA/Luca Bruno

Ferrari-Pilot Charles Leclerc sichert sich zur Freude der Tifosi auch in Monza die Poleposition vor Lewis Hamilton und Valtteri Bottas. Hinter Leclerc verspekulierten sich nahezu alle Konkurrenten.

Seite 1 von 2
peterka60 07.09.2019, 17:34
1. Kuriose Qualifikation

Ich schaue seit vielen, vielen Jahren Formel 1, kann mich aber nicht an so einem Ablauf in der Quali erinnern. Weiter trifft genau das ein, was viele geahnt haben: Vettel ist langsamer als Leclerc und wird wohl nur noch die Nummer 2 sein bei Ferrari.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sepp Fatal 07.09.2019, 17:57
2. Kopschüttelnd

Man fühlt sich an die alten Qualifikationsregeln (und Zeiten) erinnert.
Aber heute haben sich wohl alle verzockt.

Zwei Dinge hat der Artikel übrigens nicht erwähnt:
1. Die Rennkommissare ermitteln zur Zeit (17:55Uhr) gegen alle Fahrer die ihre Aufwärmrunde nicht rechtzeitig beendeten*.
2. S. Vettel gibt weder sich, noch dem Team die Schuld. Sondern dem Teamkollegen Charles Leclerc*
(Welchen Grund findet er wohl morgen? Die Reifen, das Wetter, einer der anderen 20 Fahrer - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!)


*Quelle: www.motorsport-magazin.com

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 07.09.2019, 18:15
3. Nutznießer war Ferrari

und sonst keiner. Das Hamilton in der letzten Qualli-Runde noch die Pole holt ist schließlich nichts besonderes.
Alle die im Q3 am Start waren ,außer Norris, sollten um 10Plätze nach hinten versetzt werden. Das war Betrug am Zuschauer der ein kleines Vermögen für diese Veranstaltung ausgibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 07.09.2019, 18:41
4. Der Erfolg der Anderen

Zitat von Sepp Fatal
S. Vettel gibt weder sich, noch dem Team die Schuld. Sondern dem Teamkollegen Charles Leclerc
Hören Sie lieber nochmal hin, die Taktik des Rennstalls wurde von Leclerc (ohne böse Absicht) nicht eingehalten, darum sagte Vettel: "Intern war die Absprache ein bisschen anders, aber so war's heute". Keine Vorwürfe, keine Beschuldigungen.

Warum suchen so viele Leute immer wieder nach Gelegenheiten, Vettel irgendwelche Schlechtigkeiten zu unterstellen ? Was ihm und anderen Sportlern anonym angelastet wird, ist einfach nur schäbig.

Manche Menschen ragen heraus und stehen im Scheinwerferlicht, das sollten wir Normalos eigentlich aushalten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainalddassel 08.09.2019, 04:18
5. Vielleicht sollte Vettel aufhören

Nicht nur Hamiliton aber auch der Monegasse Leclerc schlagen Vettel. Alles hat seine Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haraldbuderath 08.09.2019, 06:32
6. Trauerspiel

Vettel macht einen tollen Job aber leider finden seine Kritiker den Deutschen nicht so toll, einen 4 fachen Weltmeister brauchen wir nichts bei zu bringen, objektive Beobachter sehen das Ferrari seit Jahren probiert die Dominanz von Mercedes zu brechen, andere Teams machen seit Jahren nichts anders dann Mercedes kopieren, Ferrari geht seinen eigenen Weg und will aus eigener Kraft wieder Weltmeister werden,Mercedes hat Informationen ergaunert und 100 Millionen Strafe zahlen müssen, Weltmeister in einem Ferrari ist 1000mal mehr wert als jeder Titel in einem anderen Team, Hamilton in einem Ferrari und keine Siege ist wahrscheinlicher als Vettel im Mercedes und viele Meisterschaften am Stück, Rosberg ist der wahre Champion bei Mercedes, Ohne Talent den Hamilton zu bezwingen ist ein Meisterstück der letzten 50 Jahre, leider hat auch Rosberg wie Vettel keine Chance auf Faire Berichterstattung in den meisten Medien, Kein Deutscher kann sich noch mit Mercedes identifizieren und kaufen wollen es auch immer weniger,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keith-moony 08.09.2019, 09:47
7. @haraldbuderath

Ihrem letzten Satz stimme ich ausdrücklich zu. Für Mercedes mache ich kein Fenster mehr auf und ich fahre schon seit Jahrzehnten nur noch Ferrari. Jeden Tag einen anderen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serum_user 08.09.2019, 09:51
8. Vettel fliegt raus!

Da muss man sich nichts mehr vormachen. Nach dieser Saison ist für Vettel feierabend bei Ferrari. Ansonsten wäre die Qualifizierung, jedenfalls bei Vettel, anders gelaufen.
Und für die Zuschauer war der Auftritt ein Schlag ins Gesicht. Man muss bekloppt sein weiterhin zu F1 Rennen zu gehen.
Zudem sind die Rennen in den letzten Jahren immer langweiliger geworden. Da helfen auch alle Regeländerungen nichts.

Daumen nach unten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieraute 08.09.2019, 10:06
9.

Zitat von haraldbuderath
Vettel macht einen tollen Job aber leider finden seine Kritiker den Deutschen nicht so toll, einen 4 fachen Weltmeister brauchen wir nichts bei zu bringen, objektive Beobachter sehen das Ferrari seit Jahren probiert die Dominanz von Mercedes zu brechen, andere Teams machen seit Jahren nichts anders dann Mercedes kopieren, Ferrari geht seinen eigenen Weg und will aus eigener Kraft wieder Weltmeister werden,Mercedes hat Informationen ergaunert und 100 Millionen Strafe zahlen müssen, Weltmeister in einem Ferrari ist 1000mal mehr wert als jeder Titel in einem anderen Team, Hamilton in einem Ferrari und keine Siege ist wahrscheinlicher als Vettel im Mercedes und viele Meisterschaften am Stück, Rosberg ist der wahre Champion bei Mercedes, Ohne Talent den Hamilton zu bezwingen ist ein Meisterstück der letzten 50 Jahre, leider hat auch Rosberg wie Vettel keine Chance auf Faire Berichterstattung in den meisten Medien, Kein Deutscher kann sich noch mit Mercedes identifizieren und kaufen wollen es auch immer weniger,
Ein Beitrag, der aus nur einem sehr, sehr langen Satz besteht, Respekt! Ich beziehe mich nur auf den Teil bis zum ersten Komma! "Vettel macht einen tollen Job ..."

Je nach Anspruch haben Sie natürlich Recht. Aber ist es der Anspruch von Ferrari nicht Weltmeister zu werden und nur hinterherzufahren?
S. Vettel hat dazu verholfen: Seit über einem Jahr kein Sieg - aber unzählige Fahrfehler und Unfälle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2