Forum: Sport
Formel 1 in Monza: Leclerc holt zweiten Saisonsieg und gewinnt Ferraris Heim-Grand-Pr
DANIEL DAL ZENNARO/EPA-EFE/REX

Charles Leclerc hat beim Großen Preis von Italien seinen zweiten Sieg in Folge gefeiert. Lewis Hamilton kostete ein Verbremser den zweiten Platz, Sebastian Vettel unterlief auf Ferraris Heimstrecke ein riskanter Fahrfehler.

Seite 1 von 3
sogehtsind 08.09.2019, 16:43
1. Super Rennen

Klasse Rennen. Und der Sound der Benzinmotoren ist durch nichts zu ersetzen!
Zum Glück haben in anderen Ländern die extremen Klimaschützer nicht so viel Einfluss auf die Politik wie bei uns.
Ich hoffe wir sehen noch viele Jahre Formel 1!
Glückwunsch an Ferrari. Baut weiter solche Autos,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Küstenfreund 08.09.2019, 16:43
2.

Vettel wird immer mehr zur Gefahr für sich und andere. Er sollte mit der Formel 1 aufhören, solange seine Einlagen nur zum Fremdschämen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ollux 08.09.2019, 16:46
3. leclerc ist Vettel

genauso überlegen, wie der junge Schumacher seinen Teamkameraden. Dies sollte Vettel einsehen und eine sndere Truppe suchen, ansonsten werfen die Demütigungen härter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_Kamikaze 08.09.2019, 16:59
4. Ein weiterer Monza-Skandal

bei dem man sich nahm was man wollte.
Gestern schon wurde Vettels Zeit nicht gestrichen obwohl er klar draussen war. Dann wurde nach dem Farce-Quali nur gegen nicht FIArrari-Piloten ermittelt - obwohl die zeitweise nebeneinander den ganzen Rest blockiert haben.
Heute durfte Leclerc zweimal gefährlich Foul spielen - mit einer wirkungslosen Verwarnung. Das zweite Foul hatte dann trotz Verwarnung gar keine Folgen mehr.
Aber das ist eben typisch Monza - da wurde Ferrari schon immer bevorzugt. Aber warum sollte sich das ändern wenn heute sogar der ehemalige skandalumwitterte Ferrari-Rennleiter Todt heute FIA Präsident ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 08.09.2019, 17:07
5. Kann es sein....

dass es einen Deal gab zwischen Ferrari und Mercedes?
Ohne die Ingenieurleistung bei Ferrari schmälern zu wollen, ist mir die neuerliche Entwicklung nach der Überlegenheit der Mercedesler etwas schleierhaft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 08.09.2019, 17:11
6. Machtwechsel bei Ferrari

Nun sollte klar sein, wer für den Rest der Saison die Nummer eins bei Ferrari ist. Nützt aber nichts, so viele Ferrari-Strecken kommen nicht mehr und auch ein Leclerc kann nicht zaubern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 08.09.2019, 17:16
7. Ferrari

Der Sieg für Ferrari mit Leclerc stand von vorn herein fest. Der be-
reits "ausgemusterte" Vettel spielte heute und auch zukünftig
keine Rolle mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 08.09.2019, 17:21
8. Roar

Zitat von sogehtsind
Zum Glück haben in anderen Ländern die extremen Klimaschützer nicht so viel Einfluss auf die Politik wie bei uns. Ich hoffe wir sehen noch viele Jahre Formel 1! Glückwunsch an Ferrari. Baut weiter solche Autos,
Schon krass, dass auch Auto- und KRad-Fahrer den Lärm von Explosionsmotoren oft als "Freude am Fahren" betrachten.

Da die Formel1 auch immer eine Art Testanstalt für Neuentwicklungen war, muss man wohl demnächst den Lärm künstlich nachmachen, denn die Benziner haben bald ausgedient.

Tolle Fahrt von Leclerc, fast ständig mit einem Gegner im Nacken. Der könnte in der jungen Generation ganz vorne mitfahren. Und was für eine blöde Situation für Vettel, Spott und Kritik sind ihm schon sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 08.09.2019, 17:28
9. Vettel

wird wohl bald Geschichte sein bei Ferrari. Schon sehr auffällig die Fehlerhäufigkeit, wenn man von zwei Seiten unter Druck gerät und damit offensichtlich nicht mehr umgehen kann. Leclerc zeigt sehr eindrucksvoll wie es richtig geht und wird wohl der kommende Leader im Team sein, auch wenn Berger etwas anderes bzgl No1 Status aussagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3