Forum: Sport
Formel 1 in Monza: Räikkönen vor Rückkehr zu Ferrari
Getty Images

Fernando Alonso ist bei Ferrari-Chef Luca di Montezemolo in Ungnade gefallen. Deshalb soll ihm mit Kimi Räikkönen ein Top-Fahrer an die Seite gestellt werden. Der Deal scheint beschlossen zu sein - auch dank der Hilfe eines spendablen Ferrari-Sponsors.

Seite 2 von 7
Bono Beau 08.09.2013, 22:46
10. Ich weiss ja nicht

Zitat von jot-we
... das in seiner DTM-Zeit nicht gerade viel gerissen hat. Man sollte auch beim Im-Kreis-rumfahren (oder drüber-schreiben) immer schön auf dem Teppich bleiben ...
welche DTM Sie gucken - aber meine isses nich'....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bolitho 08.09.2013, 22:49
11.

Zitat von jot-we
... das in seiner DTM-Zeit nicht gerade viel gerissen hat. Man sollte auch beim Im-Kreis-rumfahren (oder drüber-schreiben) immer schön auf dem Teppich bleiben ...
Da hat sich ja mal wieder jemand als Experte geoutet.
Wenn man schon basht, dann bitte richtig.
Räikkönen saß nur einmal in einem DTM Auto, und das im Jahr 2004.
Das war ein Mercedes Promo Tag, wo er sehr sogar sehr gute Zeiten fuhr.
An der Rennserie hat er nie als Fahrer teilgenommen.
Soviel zu immer schön auf dem Teppich bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homo-rationalis 08.09.2013, 22:55
12. Raikönen ein Jahrhundert-Talent?

Ich schätze mal Ralf Bach hat noch nie was von wirklichen Formel-1 Jahrhunderttalenten wie Bruce McLaren, James Hunt, Michael Schumacher oder Aryton Senna gehört

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voigt_kampff 08.09.2013, 22:58
13. Dtm?

Zitat von jot-we
... das in seiner DTM-Zeit nicht gerade viel gerissen hat. Man sollte auch beim Im-Kreis-rumfahren (oder drüber-schreiben) immer schön auf dem Teppich bleiben ...
Kimi ist bisher nicht DTM gefahren. Verwechseln Sie das eventuell mit dem Rentersport von Häkkinen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcpt8 08.09.2013, 23:01
14.

Zitat von sysop
Fernando Alonso ist bei Ferrari-Chef Luca di Montezemolo in Ungnade gefallen. Deshalb soll ihm mit Kimi Räikkönen ein Top-Fahrer an die Seite gestellt werden. (...) "Ferrari lässt sich nicht alles gefallen. Alonso hat übertrieben und die Verpflichtung Räikkönens ist eine Art erzieherische Maßnahme für ihn."
Ein Teamkollge Räikkönen als "erzieherische Maßnahme" für Alonso und Ruhe im Karton? Seltsame Logik, wo der "Iceman" doch bekanntlich noch weniger hinterm Berg hält, wenn er sich bevormundet sieht und Auto / Teamstrategie nicht konkurrenzfähig funktionieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 08.09.2013, 23:08
15. Hahaha

Die beiden in einem Team? Cool, die werden es sich richtig geben. Das wird besser als Senna/Prost.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensjavea 08.09.2013, 23:08
16. optional

Ferarri sollte Blechdosen herstellen. Es ist lächerlich, das die nun das 4. Jahr, von Dosen überfahren werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrancoisVillon 08.09.2013, 23:09
17. Wer soll DTM gefahren sein?

Zitat von jot-we
... das in seiner DTM-Zeit nicht gerade viel gerissen hat. Man sollte auch beim Im-Kreis-rumfahren (oder drüber-schreiben) immer schön auf dem Teppich bleiben ...
Bestimmt nicht Kimi...

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man lieber nichts schreiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archontas 08.09.2013, 23:23
18. Ja klar erzieherische Maßnahme

Dieser Clown Stall geht immer schneller den Bach runter. Gut so. Heute hat man ja wieder mal gesehen was für tolle Fans das sind mit den roten Kappen! Unmöglich dieses Gehabe.
Aber wenn es so dumme Sponsoren gibt darf sich der di ja wie ein Clown aufführen. Schade um Kimi, andererseits, er wird genug Schmerzensgeld dafür bekommen. Nur mit Siegen wird's nix mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
halbvoll 08.09.2013, 23:29
19. Gedächtnislücke

Zitat von jot-we
... das in seiner DTM-Zeit nicht gerade viel gerissen hat. Man sollte auch beim Im-Kreis-rumfahren (oder drüber-schreiben) immer schön auf dem Teppich bleiben ...
Raikkönen war in der DTM? Wann genau?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7