Forum: Sport
Formel-1-Pilot Rosberg: Abschied vom braven Nico
Getty Images

Seit er den Titelkampf in der Formel 1 verloren hat, läuft es bei Nico Rosberg. In Texas wurde er von der Strecke gedrängt, daraufhin hat der Deutsche seinen Stil geändert - er fährt jetzt härter.

Seite 1 von 4
fessi1 16.11.2015, 11:57
1. er fährt jetzt härter...

Der Vize. Tat er letztes Jahr auch schon. Als Vize.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pb-sonntag 16.11.2015, 12:19
2.

Hauptsache ist doch, er hatte diesen Vettel im Griff. Danke Nico dafür.
Und im nächsten Jahr eben diesen Hamilton.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liechtenstein 16.11.2015, 12:22
3. Knackpunkt

Der Knackpunkt in Rosbergs Karriere war der Unfall 2014 in Spa.
Rosberg musste sich auf Druck von Toto Wolff bei Hamilton entschuldigen.
http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-nico-rosberg-entschuldigt-sich-fuer-crash-mit-hamilton-in-spa-a-988843.html

Rosberg war sicherlich nicht der Meinung Schuld zu sein, musste sich aber entschuldigen.

Ich behaupte mal ein Vettel oder Schuhmacher hätte sich nie entschuldigt und hätten sich behauptet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartmannsfeld 16.11.2015, 12:23
4. so ein Schmarrn...

...er gewinnt jetzt weil er darf. wir haben es hier mit einem weiteren ewigen Talent zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harald_maier 16.11.2015, 12:38
5.

Rosberg hat Hamilton in den letzten Rennen nicht "kontrolliert", sondern schlicht getan, was Hamilton im Rest der Saison auszeichnete: Am Start die Führung übernehmen (behalten) und den Rest besorgt dann die "Dirty Air".

Aktuelle Formel1-Autos sind so konstruiert, daß sie hinter sich derart schlimme Verwirbelungen erzeugen, daß das dahinter fahrende Auto keine ordentlich funktionierende Aerodynamik mehr hat. Die Folge: Geringerer Abtrieb, stärkeres Rutschen, erhöhter Reifenverschleiß plus höhere Temperaturen/schlechtere Kühlung. Da hilft dann auch die "Überholtaste" (DRS-Klappflügelelement) nichts mehr, wenn beide Wagen gleich stark sind.

Das klassische Überholen aus dem Windschatten ist seit geraumer Zeit unmöglich. Damit fehlt der Formel1 das klassische Element eines jeden Motorrennsportes. Da müßte man mal ansetzen, wenn die Serie wieder spannend werden soll. So ist es doch nur eine PS-Prozession.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stollenreiter 16.11.2015, 12:40
6. Er bleibt eine Marionette

Solange Lauda und Wolff ihrem erklärten Liebling immer wieder alles durchgehen lassen kann Nico so hart fahren wie er will, sie werden ihn beständig einbremsen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 16.11.2015, 12:43
7. Abschied vom braven Nico.

Zitat von pb-sonntag
Hauptsache ist doch, er hatte diesen Vettel im Griff. Danke Nico dafür. Und im nächsten Jahr eben diesen Hamilton.
Abschied vom braven Nico.

Nein, der ist und bleibt die Nummer 2 bei Mercedes.
Damit muss er sich abfinden :-o

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thedream34 16.11.2015, 12:43
8.

Bin mir zu 100% sicher, das Nico nächstes Jahr Weltmeister wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brendan33 16.11.2015, 12:47
9. Der Drops ist gelutscht

Das ist alles irrelevant. Die Bayern schenken ihre Spiele auch ab, wenn sie frühzeitig Meister sind. Können sich WOB und DO da was drauf einbilden ? Nein. Der Junge soll einfach mal sein Glück geniessen. Er kassiert fast 20 Mio dafür, dass er mit einem 1.6 TFSI Kreise fährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4