Forum: Sport
Formel 1: Pirelli kontert Vettel-Kritik
REUTERS

Pirelli wirft Ferrari vor, selbst für Sebastian Vettels Ausscheiden in Spa verantwortlich zu sein. Der Deutsche hatte dem Hersteller zuvor die Schuld an dem Reifenplatzer gegeben.

Seite 7 von 7
gtuerk 25.08.2015, 15:33
60. Wettbewerb

Goodyear, Bridgestone usw. Müssen wieder in die Formel1!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 25.08.2015, 15:42
61. Quatsch

Zitat von gtuerk
Goodyear, Bridgestone usw. Müssen wieder in die Formel1!
Vielleicht fragen Sie die Reifenbuden erst einmal ob die überhaupt noch wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhornplayer85 25.08.2015, 18:16
62.

zitat von pirelli:

“Wear-life was indicated at around 40 laps, but it’s an indication and race conditions can change that and some factors involved in racing mean that sometimes it’s not a precise datum. Other teams were taking a different direction.”

das wurde NACH dem rennen gesagt! die umstände waren durch niedrigere temperaturen als am fr und sa sogar besser und nicht schlechter!
nimmt man jetzt diese 40 runden und rechnet 13 runden als streuung in der qualität, dann sind das 33%!
wer würde bei 33% streuung bei einem produkt nicht genauso meckern wie vettel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crimsonking24 25.08.2015, 20:45
63. Kultur des Abstreitens

Die Hersteller haften nach der Gefährdungshaftung. Ergo tragen sie die Beweislast, dass alles i.O. war. Es ist bezeichnend, dass diese Unternehmen nicht in der Lage klipp und klar zu sagen, dass die Reifen ein unkalkulierbares Risiko darstellen. Die Mischung und die Fertigung seien zwar auf höchstem Niveau, aber es gäbe keine Sicherheit. Jede Angabe ist ein Quatsch. Mich wundert, dass die Rennprofis ernsthaft an solchen Sicherheitsgarantien hängen, denn solche Gewährleistungen gibt es nicht, keiner würde die ernsthaft geben und dafür haften. Wer sich ins Cockpit sitzt, sitzt immer zur Hälfte im Sarg. Das ist die bittere Wahrheit und dafür gibts viel Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dogbert 26.08.2015, 11:10
64. Einspruch

Zitat von wolly21
wurde eigentlich das "Monopol" der Fa.Pirelli als Reifenausrüster für die Formel 1 eingeführt? Ich erinnere noch gut, daß früher jedes Team seine Spezialreifen fahren konnte, neben Pirelli eben auch Michelin, Bridgestone, Continental,.....?
Continental hat nie Formel 1 Reifen geliefert. Die verschwenden ihr Werbebudget lieber bei den Balltretern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
selectaaa 26.08.2015, 11:21
65. Nicht Können...?

Bitte vergesst in der ganzen Aufregung nicht, dass Pirelli -wie jeder andere Hersteller- in der Lage wäre, haltbarere Reifen zu produzieren!
Einzig die an sich stinklangweilige Formel vor der 1 reglementiert die Reifen, da es sonst überhaupt keine Positionswechsel (überholen tut man eh nicht mehr) geben würde.
Ein weiterer Hersteller würde an dieser Thematik ebensowenig ändern wie die ehemaligen Rillenreifen, die aktuellen Klappspoiler etc... Alles extrem aufwendig für ein mageres Ergebnis: Hier lohnt ein Blick zu den anderen Klassen, wo es tatsächlich noch Motorsport ohne künstliche Spannungsmomente gibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchhornplayer85 26.08.2015, 16:44
66.

falsch, andere hersteller, würden zwar auch unsinnige reifen bauen, wie von der fia gefordert, jedoch diese dann trotzdem SICHER! pirelli hat in der f1 und auch im restlichen motorsport noch nie eine gute leistung gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7