Forum: Sport
Formel 1 in Ungarn: Vettel siegt in einem irren Rennen
REUTERS

Was für ein Rennen! Beim Großen Preis von Ungarn feiert Sebastian Vettel seinen zweiten Saisonsieg, Lewis Hamilton und Nico Rosberg verpassen das Podest. Dafür wird Red-Bull-Pilot Daniil Kwjat sensationell Zweiter.

Seite 1 von 5
toni.widmer 26.07.2015, 16:06
1. Gratuliere Vettel

und warte auf den ersten "Fachmann", der ihm lediglich Glück attestiert... für mich wars ein Rennen ohne Tadel - Vettel hat bewiesen, was er kann - einmal mehr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
99luftballons 26.07.2015, 16:07
2. Und die beiden Mercedes haben eines bewiesen:

Wenn man nur gegeneinander faehrt, also nur den eigenen Teamkollegen im Blick hat, kann das schief gehen.
Hamilton wollte mehr Rosberg hinter sich halten, als Vettel.
Und Rosberg wollte Vettel mit dem letzten Reifensatz, sondern auf Position halten gegen Hamilton fahren.
Haette Hamilton sich mehr gegen Vettel positioniert, beim Start, waere der Vermutlich nicht in Fuehrung gelegen.
Haette rosberg die Options genommen, in der SC, waere er aller Wahrscheinlichkeit nicht in diese Situation mit Ricciardio gekommen.
Vermutlich haette er sogar Vettel noch ueberholt, schon vorher. 1,6-2 Sekunden schneller/Runde, das haette auch einen eventuellen Einbruch in den letzten 2 oder 3 Runden noch wettgemacht.
Der lauda koennte mal zu recht toben. Gegen beide!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 26.07.2015, 16:21
3. Schade für die Spannung in der Mercedes WM

Ich hätte Nico Rosberg den zweiten Platz gegönnt. Das hätte für die nötige Spannung in der Mercedes WM gesorgt. Warum Ricciardo nicht bestraft wird für dieses absolut vermeidbare Manöver (links war noch massig Platz in der Auslaufzone), weiß nur die Rennleitung. Vermutlich hatten die Red Bull als Durstlöscher auf dem Tisch......

Schade auch für Nico Hülkenberg. Der hätte heute nochmals gut Punkte machen können. Gut, dass er heil blieb!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 26.07.2015, 16:25
4. Was für ein Rennen!

Das aufregendste seit Jahren! Mit Vettel hat heute auch der einzig Richtige an diesem Tag gewonnen.

Leider wurde Rosberg um mindestens den zweiten Platz gebracht, zunächst durch die falschen Gummis während der Safety Car Phase und dann durch die Kollision mit Ricciardo.

Zu allem Überfluss greift Hamilton, der dreimal kapitalen Mist gebaut hat, auch noch vier Punkte mehr ab als Rosberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoorGraf 26.07.2015, 16:25
5. ändert nichts an der Langeweile

hat das Rennen jemand verfolgt? Und Spaß dran gehabt?

aber schon witzig, dass Ricciardo gleich beide roten Bullen von der Piste räumt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
billhall 26.07.2015, 16:32
6.

Was für ein Rennen? Ein ziemlich langweiliges im Vergleich zu den Rennen der 90er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 26.07.2015, 16:52
7.

Zitat von billhall
Was für ein Rennen? Ein ziemlich langweiliges im Vergleich zu den Rennen der 90er.
Bitte nenne uns doch mal ein konkretes Ungarn-Rennen aus den 90ern, welches spannend war.

Vielleicht 1996? Nur 8 Autos im Ziel, davon nur 3 in der Führungsrunde.

Oder 1995? Nur 10 Autos im Ziel, davon nur 2 in der Führungsrunde.

Sportlich war das sehr langweilig, da so gut wie nie überholt wurde, weil sich die wenigen Autos mit den großen Abständen fast nie auf der Strecke begegnet sind.

Was soll also in den 90ern spannend gewesen sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lügenimperium 26.07.2015, 17:01
8. Klasse

Im Artikel nur 2-3 Fehler was Datum und Rechtschreibung angeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 26.07.2015, 17:11
9.

Zitat von billhall
Was für ein Rennen? Ein ziemlich langweiliges im Vergleich zu den Rennen der 90er.
Hach, frueher war halt alles besser... sind sie wirklich so ein ahnungsloser Notorisch-Nostalgiker? Gerade die Formel 1-Rennen in Ungarn waren in den 90er jahren stinklangweilig, da Ueberholen wirklich unmoeglich war auf diesem Kurs (aehnlich wie Barcelona), das aenderte sich erst mit der Einfuehrung von DRS.

Nein, der GP von Ungarn 2015 war wirklich ein Rennen fuer die Geschichtsbuecher, und sicherlich eines der dramatischsten Rennen der Saison, ein echtes Highlight (vom Podiumsinterview des RTL-Moebelmarktschreiers mal abgesehen ;).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5