Forum: Sport
Formel E: Vorsicht vor der Fernseh-Falle
AFP

Große Spannung, viele Fans: Die erste Formel-E-Saison war ein Erfolg. Sie könnte bald erfolgreicher sein als die Formel 1 - zwei Fehler muss sie dafür unbedingt vermeiden.

Seite 1 von 3
herrdainersinne 01.07.2015, 22:33
1. Mit einem Wort:

Laaaaangweilig.

Die Dinger sehen aus wie Seifenkisten.
Und klingen wohl auch so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 02.07.2015, 00:07
2. J

Ja ein Livestream über das Internet wäre schon was, und am besten Grafisch mit den Daten so aufgearbeitet wie man es z.B. bei manchen Segelregatten sehen kann.
Zu den Gästetickets kann man es nur wie im Artikel oben sagen, lieber erst mal etablieren.
Und zu dem Punkt mit noch mehr Teams.... es wäre eine Idee ein maximales Budget festzulegen und jeder muss rausholen was geht, aber das würde natürlich auch wieder die Entwicklung einbremsen, ...es ist schwierig.
Ansonsten noch. Ja Elektrorennen können spannend sein ( Curling ist auch manchmal spannend hehehe) aber deswegen nicht gleich den (Verbrennungs-)Motorsport verteufeln wie es gerne im gleichen Atemzug geschieht, es sind zwei verschiedene Dinge ...nur als Beispiel...ein großes Frachtschiff das 15 Tage von Europa nach Nordamerika fährt Verbraucht genug Rohöl das man mit daraus hergestellten Benzin gut 55 Rennen fahren kann (ich gehe von einem Verbrauch von 300L/Rennen/Fahrzeug aus...) ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Loddarithmus 02.07.2015, 00:25
3. Oh mein Gott, ...

... hoffentlich kannst Du RTL da raushalten, sonst ist's totgeboren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 02.07.2015, 00:27
4. Übertreibung

"Rennsportpublikum. Aber die vergleichsweise moderaten Eintrittspreise - meist zwischen 30 und 60 Euro - sorgen für einen Zuspruch, den sich die Formel 1 nur wünschen kann."

Wie kommt man eigentlich dazu so einen Quatsch zu schreiben, wenn von 30'000 Zuschauern die Rede ist? Das übertrifft die F1 selbst dieses Jahr noch deutlich.

Die Frage ist auch wie oft die Leute wiederkommen. Bei der F1 jammern viele dass es mittlerweile zu leise ist und somit zu wenig Spektakel bietet - diesbezüglich hat die Formel E ja gar nichts zu bieten aber hier ist es plötzlich toll?

Ich frage mich, was man mit diesem messen mit zweierlei Mass bezwecken will? Man redet da einem Branson nach dem Mund, der vielleicht erst mal eines seiner vielen vollmundigen Projekte zum Ziel bringen sollte - sein Space Tourismus ist ja auch schon seit Jahren im Verzug. In fünf Jahren wird die F1 wieder davongezogen sein, weil man wohl jetzt endlich aufgewacht ist und ab 2017 wieder Regeln installiert, die der Spitze des Motorsports würdig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gribofsky 02.07.2015, 01:11
5. Fehler im Artikel!

In den Statuten der Formula E ist festgelegt, das die Teams (für den Höchstpreis) die Technik der anderen Teams erwerben können MÜSSEN. Dies geschieht um das Wettbewerbsniveu möglichst hoch zu halten. Nachzulesen in der aktuellen c't 14/2015, Seite 81, linke Spalte, Absatz 3, Satz 2 ff

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humptata 02.07.2015, 01:28
6. Die Formel-E könnte bald erfolgreicher sein

als die Formel 1?

Sicher.

Und Synchronschwimmern könnte bald erfolgreicher sein als die Fußball-Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antidarwinist 02.07.2015, 02:28
7. Versprochen ist versprochen

O-Ton des Videos:

"Das Herz des Formel-Eins-Rennwagens ist die Batterie."

(1:09)

Lektorat, ich flehe um Gnade!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SichtausChina 02.07.2015, 04:07
8. Spannend - aber typisch

Formel E, ich höre das zum ersten mal und finde das Konzept total spannend. Die Tatsache, dass man in einer ersten Saison Geld verdienen will, ist aber ein typisch westlicher Fehler, wenn ich es mal aus einer chinesischen Perspektive formulieren darf. Ich lebe in China und sehe, wie langfristig strategisch investiert wird. Hier wird nicht nur ein Unternehmen, sondern eine ganze Branche "herangezüchtet", am Anfang fast kostenlos, um Nachfrage zu generieren, mit unglaublichen Investitionen (man denke nur an die Hochgeschwindigkeitszüge). Ganze Städte werden erst einmal gebaut, stehen dann ein halbes Jahr fast leer (gehen als Geisterstädte durch unsere Presse) und sind zwei Jahre später florierende neue Zentren der jeweiligen Region. Dieses große, langfristige Denken fehlt Europa leider komplett.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simplemba 02.07.2015, 06:42
9. Krasser Motorsport!?

Gasgeben, Bremsen, Lenken, markige Sprüche... alles da, was zum Motorsport gehört!!?... nö.. eigentlich nicht. Wie kann der Autor des Artikels annehmen, dass die Formel E der Formel 1 den Rang ablaufen wird? Einfache Antwort: Die Batterie-Autos sind im Zweifel unterhaltsamer als die Batterie-Benzin-Kutschen. Dass die Formel 1 massiv an Attraktivität für die Motorsportfans eingebüst hat, hat die Formel E nicht besser gemacht. Der Abstand ist deutlich kleiner geworden. Diese Serien mit echtem Motorsport zu vergleichen ist wie der Vergleich des Veggie-Burgers mit einem T-Bone-Steak.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3