Forum: Sport
Frankfurt verliert Hessenderby: Darmstadt feiert historischen Auswärtssieg
Getty Images

Do it like Darmstadt: Ein Tor nach einer Ecke geschossen, selbst keins kassiert, fertig ist der Auswärtssieg in Frankfurt. Für einen negativen Höhepunkt sorgten Eintracht-Fans, die Gästebanner verbrannten.

Seite 3 von 4
limubei 07.12.2015, 05:52
20. Nächsten Sonntag zum BVB

Dann ist es nicht mehr lange hin bis zur Winterpause für Frankfurt. Durch dieses Fegefeuer muss die Eintracht nun durch.

Und die Ganz sollten gleich zu Hause bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jota.Nu 07.12.2015, 07:33
21. Die verbrannten Darmstädter Banner...

...waren angeblich den Lilienfans geklaut bzw. abgenommen worden. Ich vermute, die haben sie selbst gemalt, gnauso wie das beknackte, zu Mord aufrufende Plakat im Vorfeld.
Sehr geil, die Staatsanwaltschaft ermittelt.
Und wenn sie die Täter dann haben, dann malen die dann in den Sozialstunden wieder Banner und Fahnen zukünftiger Gegner, um sie dann wieder....
...und täglich grüßt das Murmeltier!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter 4711 07.12.2015, 11:39
22. Die Eintracht hat einen Abstieg sich selbst zuzuschreiben

Zitat von moabitmoe
Wie erwartet war das Rausmobben von Thomas Schaaf eine historische Fehlleistung von Hellmann und Frankfurter Rundschau. Nun sitzen die Kumpane mit Veh beim Rotwein und reden eine der schlimmsten Hinrunden der Eintrachthistorie schön. Extrem inkompetent und sehr peinlich.
Lieber moabitmoe,
Du hast so recht Schaaf brachte den 9. Platz. Das nächste Spiel in Dortmund verlieren sie natürlich auch.
Veh gehört entlassen und Schaaf wieder geholt. Wenn die Eintracht absteigt, dann hat sie sich das selbst zuzuschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deviance 07.12.2015, 14:09
23.

Zitat von tutnet
Was hat der Schiedsrichter bekommen, daß er ohne Grund über 5 Minuten nachspielen läßt.
Während der Darmstäder Torwart seinen Abstoß geplant hat und während der vielen Spielunterbrechungen, in denen Spieler sich grundlos am Boden wälzten, hat der Schiedsrichter vor allem viel Zeit bekommen um über die Nachspielzeit von vier (!) Minuten zu entscheiden.

Das Spiel war ein weiteres Plädoyer dafür, endlich eine Zeitnahme analog zum Basketball, Eishockey, etc. einzuführen. Dieses elende Zeitschinden (Einwurf, Abstoß, Einwechslung, vermeintliche Verletzung, vermeintlicher Krampf) ist das Gegenteil von Fairplay und schürt nur unnötige Aggressionen. Dann fällt auch die leidige Diskussion um die oft tatsächlich willkürliche Nachspielzeit weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mgak 07.12.2015, 16:25
24. Eintracht ( Fans )

Also erstmal vorweg :
Diese Leute sind keine Fans , sie verhalten sich schlimmer wie Tiere.
Ich fahre Zeit mehr als 30 Jahre zur Eintracht aber so was ist ideotisch.
Choreographie ja und immer schön aber lasst eure blöden Randalen...die will kein Eintracht FAN sehen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dubslav 07.12.2015, 17:12
25.

Zitat von moabitmoe
Wie erwartet war das Rausmobben von Thomas Schaaf eine historische Fehlleistung von Hellmann und Frankfurter Rundschau. Nun sitzen die Kumpane mit Veh beim Rotwein und reden eine der schlimmsten Hinrunden der Eintrachthistorie schön. Extrem inkompetent und sehr peinlich.
Unsinn, Schaaf musste auf die Weide, das war oK.
Der Fehler lag darin Veh zurückzuholen.
Hier hätte die Eintracht einfach mehr um Breitenreiter kämpfen müssen. Schon damals pfiffen es die Spatzen von den Dächern: Das geht nicht gut.

Im Übrigen ist das Niveau der einzelnen Spieler einfach nicht von genügend Klasse für die 1.Liga.
Man muss auch einmal Geld ausgeben, mit diesem Kader jedenfalls geht die Eintracht baden.

Im Grund braucht der Verein in Dortmund erst gar nicht
antreten. Ohne Zambrano und Stendera kann die Mannschaft zuhause bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dubslav 07.12.2015, 17:16
26.

Zitat von dieter 4711
Lieber moabitmoe, Du hast so recht Schaaf brachte den 9. Platz. Das nächste Spiel in Dortmund verlieren sie natürlich auch. Veh gehört entlassen und Schaaf wieder geholt. Wenn die Eintracht absteigt, dann hat sie sich das selbst zuzuschreiben.
Schaaf, wenn ich allein an den Zirkus zu Beginn der Ära Schaaf denke, ein Mayer auf der Bank!
Erst auf massiven Druck erfolgte doch der Einsatz von Mayer, dann allerdings im Angriff.
Schaaf war einfach zu introvertiert für das Eintracht Umfeld, siehe die schillernde Figur des Präsidenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no_reservations 07.12.2015, 17:22
27. man hat zum Beispiel beim Schalke-Spiel

gesehen, wie Fankultur auch aussehen kann. Was diese vermummten Idioten da gemacht haben, hat nirgendwo Platz - weder im Stadion noch sonstwo! Dass sich da andere Zuschauer und Spieler von denen belästigen und bedrohen lassen müssen und der Präsident der Eintracht für die Chaoten auch noch Verständnis zeigt, lässt mich verständnislos zurück...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moabitmoe 08.12.2015, 01:25
28. @Dubslav: Der Torschützenkönig heißt Meier.

Von wegen Unsinn: Schaaf ist mit diesem Kader 9. geworden, also kann er wohl kaum bundesligauntauglich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter 4711 08.12.2015, 09:52
29.

Zitat von Dubslav
Schaaf, wenn ich allein an den Zirkus zu Beginn der Ära Schaaf denke, ein Mayer auf der Bank! Erst auf massiven Druck erfolgte doch der Einsatz von Mayer, dann allerdings im Angriff. Schaaf war einfach zu introvertiert für das Eintracht Umfeld, siehe die schillernde Figur des Präsidenten.
Lieber dubslav,
dann soll die Eintracht sehen, wo sie mit der "schillerden Figur" des Präsidenten hinkommt, nämlich in die 2. Liga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4